30.08.2021

Vorstand bestätigt und viele Ehrungen

Der Gesamtvorstand hinten v.l.: Volker Ledin, Roland Salge, Dennis Korn, Gisbert Stevens, Herbert Franz, Friedhelm Ahrens, Bernd Burmester, Michael Paul, Thore Lohmann; vorne v.l.: Helmut Schulz, Armin Wagner, Thomas Behnken, Hartmut Jäkel und Peter Hofmann. Foto: Marud

Schnelle Wahlen und viele Ehrungen, das war das Resümee des zweiten Kreistages vom NFV Kreis Heide-Wendland im Kulturforum Lüneburg am Samstag den 28. August 2021 auf dem Gut Wienebüttel.

Hartmut Jäkel (neuer Vorsitzender des NFV-Kreises Hedie-Wendland)

Der zu dem Zeitpunkt noch komissarische Kreisvorsitzende Hartmut Jäkel begrüßte den NFV-Vorsitzende Günter Distelrath, Gäste und Vereinsvertreter. Stolz sei er, dass trotz der Pandemie die Vorjahreszahlen bei Vereinen und Mannschaften fast geblieben sind. "Den Vereinen müssen wir aber auch Alternativen anbieten. Bereits zum 4. Mal wurde für die jüngere Generation eFootball, zwei Mal als reine Online-Variante, angeboten und dankend angenommen. Eine 5. Kreismeisterschaft ist in Planung. Für die ältere Generation sei "Walking-Football" in Planung, bei der immer ein Fuß auf der Erde sein muss.

Etwas enttäuscht war der 63-jährige Ebstorfer über den mangelnden Besuch der Veranstaltung der Vereine. 33 Vereine die Mannschaften im Spielbetrieb haben und 16 ohne Mannschaften, fehlten. So gab es schon eine Mehrheit von 240 Stimmen von den 479 Anwesenden der 702 möglichen Stimmen. Aber fast alle Abstimmungen gingen 479:0 aus.

Es folgten Grußworte vom NFV-Präsidenten Distelrath, der viel über Nachhaltigkeit und Corana vortrug und dem Vize-NFV-Präsidenten Röhling, der am 12. Januar 2016 mit seinem ersten Treffen die Fusion Heide-Wendland einfädelte, sowie von Jens Böther (Landrat Land Lüneburg) und Ulrich Löb (Bürgermeister Stadt Lüneburg).

Rita Schumann (Frauen- und Mädchen Ausschuss)

Gab es vor drei Jahren noch ein Wahlmarathon, so gab es diesmal ein Ehrenmarathon. Kreisehrenamtsbeauftragter Gisbert Stevens überreichte Rita Schumann (Frauen- und Mädchenausschuss) und Andreas Fischer (SV Germania Breselenz) eine Ehrenamtsurkunde und DFB-Uhr. Monika Rick aus dem F&M-Ausschuss war leider nicht anwesend.

Die Silberne Kreis-Ehrennadel erhielt Dirk Bublitz (Ausschuss für Qualifizierung) und die nicht anwesenden Malte Jonas und Falko Meyer (beide Spielausschuss). Eine Goldene Kreis-Ehrennadel ging an Peter Höhne (Spielausschuss). Die zweite Goldene wurde der Ehrenamtsbeauftragte dagegen nicht los. Ulrich Brockhöft (Vorsitzender Sportgericht), der sich für eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung stellte, war nicht anwesend.

Die Goldene Bezirks-Ehrennadel und Urkunde wurden vom NFV-Präsidenten verteilt. Es erhielten diese Hartmut Jäkel (Kreisvorsitzender), Thore Lohmann (Vors. Spielausschuss), Volker Ledin (Vors. Schiedsrichterausschuss) und Klaus Remus (Schiedsrichterausschuss).

Günter Distelrath, Karl-Hermann Ahler, Hartmut Jäkel und Christian Röhling (v.l.)

Die Goldene Verbands-Ehrennadel wurde dem ehemaligen Kreisvorsitzenden Lüchow-Dannenberg Karl-Hermann Ahlers verliehen, die er eigentlich auf dem 46. Verbandstag am 6. Februar erhalten sollte, die aber coronabedingt als Online-Veranstaltung stattfand. Der 72jährige war seit 1985 Beisitzer im Spielausschuss und ab 1990 dessen Vorsitzender bis 1994. Von 1998 - 2007 rückte er in den geschäftsführenden Vorstand als stellvertretender Vorsitzender, den er ab 2007 übernamhm und bis 2018 bekleidete. Die letzten zwei Jahre hat er das Amt des Ehrenamtsbeauftragten im Heide-Wendland-Kreis übernommen. Gleichzeitig wurde „Kalle“, wie sie ihn alle nennen, zum Ehrenvorsitzenden des NFV-Kreises Heide-Wendland ernannt. Auch Christian Röhling, der seit 2004 als Pressewart begann und den Kreisvorsitz in Lüneburg ab 2007 übernahm und bis 2020 führte, wurde zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

Gerührt war Klaus-Dieter Arndt (ehem. Vorsitzender KJA) über die Ernennung zum Ehrenmitglied für seine 22 Jahre Vorstandsarbeit im Jugendausschuss.

Die Ehrer und Geehrten v.l.: Gisbert Stevens, Hartmut Jäkel, Andreas Fischer, Günter Distelrath, Thore Lohmann, Klaus Remus, Klaus-Dieter Arndt, Peter Höhne, Karl-Hermann Ahlers, Rita Schumann, Volker Ledin u. Christian Röhling
Kritik an die Vereinsvertreter sendete Ehrenamtsbeauftragter Gisbert Stevens aus, da weder zu Ehrungen noch zu Jubiläen Anträge bei ihm eintreffen

Zum Abschluss der Ehrung gab es noch einen Seitenhieb vom Ehrenamtsbeauftragen, der „echt sauer“ war, weil er kein Feedback auf seine verschickten Anträge über das DFB-Mail-Postfach an die Jubiläumsvereine erhalten hat: "Dann können wir keine Ehrengaben verteilen. Da geht es nicht nur um Termine der Jubiläumsfeier, sondern auch um Schecks, die die Vereine erhalten.“

Das gilt natürlich auch für Ehrenämter in den Vereinen. Wenn keine Vorschläge seitens der Vereine kommen, können auch keine Vereinsmitglieder geehrt werden.

Es folgte die Ablehnung zweier Anträge des SV Holdenstedt. Die Einführung der Spielerlaubnis für jüngere Spieler bei den Ü40-Senioren ist abgelaufen und wird nicht mehr verlängert. Gleiches gilt auch bei den Ü32- und Ü50-Senioren. (415 Nein, 64 Enthaltungen u. 0 Ja Stimmen). Auch der zweite Antrag das Spielfeld auf die Hälfte des Großfelds bei den Ü40 zu reduzieren, fand keine Zustimmung bei den anwesenden Vereinsvertretern. (465:14:0). Die Ausschreibund wurde indes bei den Spielfeldmaßen angepasst.

Spielausschussvorsitzender Thore Lohman versuchte es zu erklären.

Nach der Entlastung des Vorstandes folgten die Wahlen. Diesmal waren sich die Mitglieder im Vorfeld einig und anders als vor drei Jahren, als es über eine Stunde dauerte, bis die drei Vertreter des Vorsitzenden feststand, ging es diesmal ratzfatz. Der seit Oktober 2020 als kommissarischer Chef angetretenen Hartmut Jäkel wurde zum Vorsitzenden genauso einstimmig gewählt, wie auch die Stellvertreter, Thomas Behnken, Herbert Franz und Neukandidat Peter Hofmann. Ohne Gegenstimme komplettieren Bernd Burmester (Schatzmeister) und Armin Wagner (Schriftführer) den Geschäftsführenden Vorstand. Zügig ging es auch mit den Ausschussvorsitzenden und den 76 Beisitzern, die in Block gewählt wurden ab.

B. Burmester, A. Wagner und H. Jäkel (v.l.)
T. Behnken, H. Franz u. P. Hofmann (v.l.)

So war der Kreistag schneller beendet als geplant und gefühlt nach Verlängerung und Elfmeterschießen durfte jeder nach 160 Minuten wieder nach Hause gehen.

Goldene Bezirks-Ehrennadel

für Klaus Remus
für Thore Lohmann
für Hartmut Jäkel

Ehrenvorsitzender bzw. Ehrenmitglied

für Karl-Hermann Ahlers
für Christian Röhling
für Klaus-Dieter Arndt

Bericht und Fotos: Michael Paul, Foto Gesamtvorstand: Marud

Protokoll des 2. Kreistages

wird hier nach Prüfung der anwesenden Vereinsvertretern ab 20. September 2021 abgelegt.

07.08.2021

Berichtsheft zum Kreistag 2021 in Lüneburg

Seite zuletzt aktualisiert am: 20.09.2021

Regionale Partner

Website-Tracking - Allgemeines Website-Tag (gtag.js):