19.06.2013

Vorstand und Ausschüsse wurden wiedergewählt

Vorstand wurde wiedergewählt, Roman Schuler übernimmt die Ämter von Daniela Schöning, Ausschüsse wurden bestätigt, einige Ehrungen wurden ausgesprochen und zwei Anträge (Schiedsrichterbonus und Stimmrechtverteilung) wurden verabschiedet. So die Zusammenfassung des 48. Kreistages am Mittwoch im Lims (Erbstorf), bei dem über ein Viertel der Vereine durch Abwesenheit glänzte.

Bilder von der Veranstaltung sind online>>

Horst Lemmermann

Horst Lemmermann

Großes Thema beim 48. Kreistag des NFV-Lüneburg war das Ehrenamt. Nicht nur der neu wiedergewählte Kreisvorsitzender Christian Röhling, der nun seine dritte Amtszeit antritt, sprach in seiner Eröffnungsrede das Thema an, sondern auch die geladenen Gäste Ute Schaller (stellvertretende Fraktionsvorsitzende SPD Adendorf) und Elke Stange (Stellvertreterin des Lüneburger Landrat) nahmen das Thema in Ihren Ansprachen mit auf. Horst Lemmermann (NFV-Kreisvorsitzende Verden) trug als Bezirksehrenamtsbeauftragter sogar einen kleinen Trailer zu diesem Thema vor. Neben dem Verdener Kreisvorsitzenden waren auch die NFV-Chefs der Kreise Uelzen (Gerd Lüdtke),  Lüchow Dannenberg (Karl-Hermann Ahlers) und Harburg (Manfred Marquardt) anwesend. Die stellvertretende Vorsitzende des Kreissportbundes Irene Immelmann, die auch 1. Vorsitzende des MTV Soderstorf ist, versuchte dankende Worte des KSB, dessen Chef auch Christian Röhling ist, an den Chef des NFV-Kreis Lüneburg, Christian Röhling, zu übermitteln.

Klaus-Dieter Arndt verabschiedet Daniela Schöning und bedankt sich für sechs Jahre Vorstandsarbeit

Klaus-Dieter Arndt verabschiedet Daniela Schöning und bedankt sich für sechs Jahre Vorstandsarbeit

Vorher stand auf der Tagesordnung aber der Punkt Ehrungen. So erhielt die silberne Ehrennadel des NFV-Kreises Lüneburg Hendrick Heuer (TuS Brietlingen) für 10 Jahre Obmann im Verein und Werner Ortmann für langjährige Tätigkeit als 1. Vorsitzender des Vastorfer SK, sowie die Abwessenden Manfred Martens (MTV Treubund Lüneburg) und Werner Reiche (Vastorfer SK). Für außerordentliche Leistungen im NFV-Kreis Vorstand erhielten auch die silberne NFV-Kreis Ehrennadel Daniela Schöning (Schriftführerin und Kreisehrenamtsbeauftrage), die gleichzeitig auch verabschiedet wurde, Thore Lohmann (Vorsitzender Spielausschuss), Dirk Lindemann (Lehrwart und 1. Vorsitzender des TuS Hohnstorf) sowie Michael Paul (Referent für Öffentlichkeitsarbeit). Die silberne Verdienstnadel, die für 25 Jahre verdienstvolle Tätigkeiten verliehen wird, wurde im Namen des Verbandspräsidenten Karl Rothmund an Klaus-Dieter Ahrendt (Vorsitzender des Kreisjugendausschusses u. stellvertretender Kreisvorsitzender) und Friedhelm Ahrens (Stafffelleiter U8- und U9-Junioren) verliehen.

Beide, Friedhelm Arens (l.) und Klaus Dieter Arndt erhielten die sielberne Verdienstnadel vom Verband für 25 Jahre verdienstvolle Tätigkeiten

Beide, Friedhelm Arens (l.) und Klaus Dieter Arndt erhielten die sielberne Verdienstnadel vom Verband für 25 Jahre verdienstvolle Tätigkeiten

Roman Schuler (l.), der genau wie Falko Meyer, der das Amt als Vorsitzender Schiedsrichterausschuss bislang kommisarisch bekleidet hat, wurden erstmals neu gewählt

Roman Schuler (l.), der genau wie Falko Meyer, der das Amt als Vorsitzender Schiedsrichterausschuss bislang kommisarisch bekleidet hat, wurden erstmals neu gewählt

Kassenwart Klaus Ostermann wünschte sich mehr Disziplin bei den Vereinen. „Es gibt durchaus Vereine die keine Strafen zahlen“, so Ostermann. „Auch wenn wir dann weniger Geld in unseren Kassen haben, haben wir dann aber auch weniger Arbeit.“ Gegenüber 2011 konnte der Bestand um über 9.055 € auf knapp 30.000 € Ende 2012 ausgewiesen werden. Der Kassenprüfer Arnold Elvers bescheinigte ihm und sein Vorgänger Rüdiger Kalek für 2010 eine hervorragend geführte Kasse mit umfangreicher Buchführung, die Anerkennung verdient. Sie wurde von der Versammlung einstimmig entlastet, wie auch der Haushaltsvorschlag für 2013 Zustimmung fand.

Bei der Stimmenfeststellung wurde von 313 berechtigten Stimmen nur 240 gezählt. Zehn Vereine fehlten und somit 73 Stimmen. Fast ohne Gegenstimmen wurden alle in Ihren Ämtern bestätigt. Die Vorstandsmitglieder wurden einzeln, die Ausschüsse im Block gewählt. Fast unverändert geht der NFV-Kreis Lüneburg somit in seine nächste, dreijährige Amtszeit. Neu besetzt wurde die Position des Schriftführers und Kreisehrenamtsbeauftragten. Hier löst der erst 26jährige Roman Schuller (TSV Gellersen) Daniela Schöning (SV Karze) ab, die sich mehr auf ihre Rolle der 1. Vorsitzende des Vereins konzentrieren möchte. Sie wird natürlich den Newcomer mit Rat und Tat erst einmal zur Seite stehen, denn außer die Mannschaftskasse der 3. Herren  zu führen, hat er noch keine Erfahrung als Funktionär. Vorsitzender Röhling freut sich jedenfalls so schnell einen Ersatz gefunden zu haben und alle anderen Vorsitzenden der Nachbarkreise beneiden ihn, ein so junges Vorstandsmitglied in den Reihen zu haben.  Mitglieder und Ihre Ämter finden Sie hier.

Die NFV-Kreisvorsitzenden (v.l.) Horst Lemmermann (Verden), Gerd Lüdtke (Uelzen), Karl-Hermann Ahlers (Lüchow-Dannenberg) und Manfred Marquardt (Harburg)

Die NFV-Kreisvorsitzenden (v.l.) Horst Lemmermann (Verden), Gerd Lüdtke (Uelzen), Karl-Hermann Ahlers (Lüchow-Dannenberg) und Manfred Marquardt (Harburg)

Zum Schluss in der „Sauna“ Lims wurden an dem heißen Abend noch zwei Anträge verabschiedet.

1. Zukünftig sollen 20% der Schiedsrichterstrafgebühren, die für fehlende Schiedsrichter anfallen und Gelder in die NFV-Kreiskasse spülen, den Vereinen wieder zurück gegeben werden. Ziel ist es, Vereine, die mehr Schiedsrichter stellen, bzw. deren Einsätze höher sind, als der geforderte Soll, sollen in Zukunft eine Belohnung erhalten. Belohnt werden sollen Vereine deren Schiedsrichter mehr als 25 Einsätze pro Jahr leisten. Dieses soll probeweise erfolgen und somit dem Antrag des ESV Lüneburg aus 2010 gerecht werden.

Kreisehrenmitglied und Stimberechtigter für den MTV Treubund Lüneburg Fritz Rechten suchte Kanditaten für den Kreisvorsitz

Kreisehrenmitglied und Stimberechtigter für den MTV Treubund Lüneburg Fritz Rechten suchte Kanditaten für den Kreisvorsitz

2. Das Stimmrecht soll zukünftig anders verteilt werden. „Jeder Delegierte soll nur noch eine Stimme haben“, erläuterte der Vorsitzende Christian Röhling, denn: „Die bisherige Regelung hat meiner Meinung nach nicht mehr viel mit Demokratie zu tun.“ Derzeit können alle einem Verein zustehenden Stimmen einem einzigen Delegierten des Vereins übertragen werden. Wenn bisher dem Vereinsmitglied des MTV Treubund Fritz Rechten, der auch als Ehrenmitglied des NFV anwesend war, bislang 20 Stimmen übertragen wurden, müssen zukünftig 20 Vereinsmitglieder anwesend sein um alle Vereinsstimmen abgeben zu können. Der Antrag wurde bei 17 Gegenstimmen und drei Enthaltungen angenommen.

Unter Verschiedenes appellierte der Erste Sprecher des Lüneburger Sportbeirates Karl-Heinz Horn, der die Interessen gegenüber der Hansestadt Lüneburg und dem Kreissportbund Lüneburg vertritt, an den Kreis-Fußballverband Lüneburg eine Patenschaft - vor allem durch Sachspenden – für einen flutgeschädigten Verein in Sachsen-Anhalt zu übernehmen.

Wie jeder Verein, durfte die Bewirtung auch ein Ball mit nach Hause nehmen

Wie jeder Verein, durfte die Bewirtung auch ein Ball mit nach Hause nehmen

Spielausschussvorsitzende Thore Lohmann gab die „Gewinner“ der Endspielorte des Krombacher-Kreispokal bekannt, für die sich einige Vereine beworben haben. Hauptkriterium war ein Jubiläum oder ähnlich große Veranstaltung im betroffenen Jahr. Und es sollten keine Wiederholungen sein. 2014 findet das Endspiel beim ESV Lüneburg statt, die in dem Jahr 80 jähriges Jubiläum feiern, 2015 hat der STV Artlenburg für sein 140 jähriges Bestehen den Zuschlag erhalten und 2016 ging an den SV Elbeck, vertreten jetzt durch den FC Heidetal, der dann auf 50 Jahre zurück blicken kann. Er erinnerte nochmals an den Spielbericht Online, der im nächsten Jahr für alle Herrenmanschaften gültig sein wird und bedankte sich bei der Bewirtung mit einer Ballspende.

Wie es sich im Fußball gehört, war nach 90 plus 5 Minuten Nachspielzeit der 48. Kreistag beendet und der NFV-Kreis Lüneburg erwartet 2016 dann 313 stimmberechtigte Vereinsmitglieder (Stand heute).

Wurden für die nächsten drei Jahre gewählt:

Der Vorstand: (v.o.l) Pressewart Michael Paul, Jugendobmann Klaus Arndt, Vorsitzender Sportgericht Ulrich Brockhöft, Lehrwart Dirk Lindemann, Schiedsrichterobmann Falko Meyer, Vorsitzender Spielausschuss Thore Lohmann, (u.v.l.) Kassenwart Klaus Ostermann, Kreisvorsitender Christian Röhling, Frauenausschuss-Vorsitzende Anne Wozney und Schriftführer Roman Schuller. Foto: Remus

Der Vorstand: (v.o.l) Pressewart Michael Paul, Jugendobmann Klaus Arndt, Vorsitzender Sportgericht Ulrich Brockhöft, Lehrwart Dirk Lindemann, Schiedsrichterobmann Falko Meyer, Vorsitzender Spielausschuss Thore Lohmann, (u.v.l.) Kassenwart Klaus Ostermann, Kreisvorsitender Christian Röhling, Frauenausschuss-Vorsitzende Anne Wozney und Schriftführer Roman Schuller. Foto: Remus

Seite zuletzt aktualisiert am: 12.11.2018

Regionale Partner