16.01.2021

Schnelles Aus für die Heide-Wendland-Vertreter bei den NFV-Meisterschaften - SG Lenglern/Harste (Kreis Göttingen-Osterode) ist nach 6 KO-Runden NFV Cup Sieger und qualifiziert sich für den DFB-Cup

Bereits in der 1. Runde musste der Vorjahressiebte bei den NFV-Meisterschaften TuS Barendorf gegen VfB Fallersleben (Kreis Wolfsburg) die Segel streichen. Kevin Lux verlor das erste Spiel mit 1:5, Lukas Zuchotzki, der bereits Landesliga-Erfahrungen im eFootball hat, siegte knapp mit 4:3 und glich aus. Das entscheidende dritte Spiel verlor Alan Pfeifer mit 1:3. Fallersleben schied aber in der 2. Runde aus.

Der Neuling SV Germania Ripdorf überstand jedoch die 1. Runde gegen TuS Eintracht Rule (Kreis Osnabrück). Kevin Greibich siegte souverän 5:0. Das nächste Spiel von Kevin Schulz ging jedoch knapp mit 3:2 an Rule. Also musste auch hier das dritte Spiel entscheiden. Tom Klaiber sorgte mit einem 2:1 für den Einzug in die 2. Runde.

Hier sollte jedoch gegen SV Innerstetal (Kreis Nordharz) schnell Schluss sein. Kevin Greibich verlor zum Auftakt knapp mit 3:4 und auch Kevin Schulz konnte das Aus nicht verhindern und verlor ebenfalls knapp mit 2:3.

SV Innerstetal ist dann eine Runde später im Achtelfinale ausgeschieden.

Schwacher Trost: Der Titelverteidiger SG Wehrstedt/Salzdetfurth (Kreis Hildesheim) hat es auch nur bis zur 2. Runde geschaft.

Der Kreis Cuxkhaven hat mit Eintracht Cuxhaven I + II gleich zwei Kreisstadt-Mannschaften ins Rennen geschickt. Beide schafften den Einzug ins Halbfinale und Team I gar den Sprung ins Finale. Haz aber gegen SG Lenglern/Harste (Kreis Göttingen-Osterode) verloren und wurden Zweiter. Team II wurde Dritter.

Hier die beiden Spiele von Kevin Greibisch im Stream ansehen. https://www.twitch.tv/captainblitz1

 

 

15.01.2021

SV Germania Ripdorf und TuS Barendorf halten im eFootball für den Heide-Wendland-Kreis die Fahne hoch

Kevin Schulz u. Kevin Greibich von Germania Ripdorf
Lukas Zuchotzki u. Kevin Lux vom TuS Barendorf

Sieger des 3. NFV-eFootball-Cups wird morgen online ermittelt

Wer wird Nachfolger der niedersächsischen Konsolen-Könige von der SG Wehrstedt/Salzdetfurth, Niko Jurkschat und Luca Schulze? Diese Frage wird am Samstag, 16. Januar, von 12 bis ca. 19.30 Uhr beantwortet, wenn mit 57 Teams der 3. NFV-eFootball-Cup ausgetragen wird. Doch anders als im Vorjahr, als fast 1.000 Zuschauer das Gamer-Spektakel in der hannoverschen Swiss Life Hall verfolgten, findet der eFootball-Cup in diesem Jahr ausschließlich online statt.

Aufgrund der aktuellen pandemischen Lage ist der Modus des NFV-eFootball-Cups angepasst worden. Aus Infektionsschutzgründen und in Folge der behördlichen Auflagen dürfen sich derzeit maximal zwei Personen aus unterschiedlichen Haushalten treffen. Diese messen sich an der PlayStation 4 im Spiel „FIFA 21“ digital mit ihren jeweiligen Gegnern und ermitteln im 1 vs 1-Modus das Team, das in die nächste Runde einzieht. Gewonnen hat die Mannschaft, die bei maximal drei Einzelspielen zuerst zwei Partien für sich entschieden hat.

Das Team, das nach insgesamt sechs K.o.-Runden den NFV-eFootball-Thron besteigt, qualifiziert sich für den DFB-ePokal, dessen Vorrunde am 18./19. Februar ausgetragen wird. Außerdem gewinnt der neue niedersächsische eFootball-Meister ein Trainingslager für 20 Personen im Barsinghäuser Sporthotel Fuchsbachtal. Platz 2 ist mit einem Adidas-Gutschein für Teamsportbekleidung im Wert von 750 Euro dotiert und für das drittplatzierte Team gibt es 20 Derbystarbälle.
Im Zeitraum von Mitte November 2020 bis Mitte Januar 2021 hatten rund 650 Mannschaften in 29 von 33 NFV-Kreisen an Kreispokalturnieren teilgenommen, die als Qualifikation für den eFootball-Cup des NFV ausgespielt wurden. Folgende Teams haben sich für das NFV-Turnier qualifiziert:

Kreis Heide-Wendland: SV Germania Ripdorf, TuS Barendorf
Ripdorf mit Kevin Schulz (Kapitän), Kevin Greibich und Tom Klaiber
Barendorf mit Kevin Lux (Kapitän), Phil Sieben, Alan Pfeifer und Lukas Zuchotzki

Kreis Braunschweig: SC Rot-Weiß Volkmarode, SG Watenbüttel/Völkenrode
Kreis Gifhorn: 1. FC Wedelheine, VfR Wilsche-Neubokel
Kreis Helmstedt: FC Heeseberg, TSV Grasleben
Kreis Northeim-Einbeck: nicht gemeldet
Kreis Peine: VfB Peine 2, TSV Denstorf
Kreis Wolfsburg: SV Nordsteimke, VfB Fallersleben
Kreis Nordharz: SV Innerstetal, FC Seesen
Kreis Göttingen-Osterode: SC Hainberg 1980, SG Lenglern/Harste
Kreis Diepholz: JSG Sulingen, TSG Seckenhausen-Fahrenhorst
Kreis Hameln-Pyrmont: Blau-Weiß Salzhemmendorf, SV Azadi Hameln
Kreis Region Hannover: SV Degersen, Hannoverscher Sport-Club
Kreis Hildesheim: FSV Algermissen, VfL Nordstemmen
Kreis Holzminden: VfR Hehlen, TSV Holenberg 2
Kreis Nienburg: TSV Eystrup, SC Hassbergen
Kreis Schaumburg: MTV Rehren A/R 1
Kreis Celle: nicht gemeldet
Kreis Cuxhaven: FC Eintracht Cuxhaven, FC Eintracht Cuxhaven II
Kreis Heidekreis: SC Tewel, MTV Soltau
Kreis Harburg: nicht gemeldet
Kreis Osterholz: ASV Ihlpohl I, 1. FC Osterholz-Scharmbeck
Kreis Rotenburg: TV Stemmen, SV Viktoria Oldendorf
Kreis Stade: SV Drochtersen/Assel, VfL Güldenstern Stade
Kreis Verden: SV Vorwärts Hülsen, TSV Bierden
Kreis Grafschaft Bentheim: SV Union Emlichheim, SV Vorwärts Nordhorn
Kreis Cloppenburg: DJK Elsten, SV Bösel
Kreis Emsland: nicht gemeldet
Kreis Osnabrück-Stadt/Land: TuS Eintracht Rulle, Ballsport Eversburg
Kreis Vechta: SC SW Bakum, RW Damme
Kreis Oldenburg-Land/Delmenhorst: Borussia Delmenhorst 2, GW Kleinkneten
Kreis Ostfriesland: VfL Fortuna Veenhusen, JFV Leer
Kreis Jade-Weser-Hunte: VfB Oldenburg, TuS Elsfleth
Titelverteidiger: SG Wehrstedt/Salzdetfurth (Kreis Hildesheim)

Weitere elf Mannschaften ermitteln morgen zeitgleich auch einen 1. NFV-eFootball-Champion an der Spielkonsole Microsoft Xbox One. Für dieses Turnier meldeten TSV Heidenau, VfL Fortuna Veenhusen, SV Bruchhausen-Vilsen (niedersächsischer Vizemeister an der PlayStation im Jahr 2020), Tuspo Bad Münder, TSV Brünnighausen, FC Sulingen, SVG Einbeck 05, SuS Darme, SV Frisia Loga, VfB Oedelum und TSV Bildung Peine. Auch der Sieger dieses Turniers qualifiziert sich für den DFB-ePokal und erhält als Siegprämie 20 Derbystarbälle. Das zweitplatzierte Team erhält fünf Derbystarbälle und für Rang 3 gibt es einen Derbystarball.
Weitere Informationen gibt es unter:

https://dfb-efootball.de/nfv

https://dfb-efootball.de/tournaments/nfv-efootball-cup-ps4

https://dfb-efootball.de/tournaments/nfv-efootball-cup-xbox

Seite zuletzt aktualisiert am: 28.07.2021

Regionale Partner

Website-Tracking - Allgemeines Website-Tag (gtag.js):