05.07.2020

Siegerehrung des eFootball Kreismeisters 2020

Sören Schlechter (l.) und Jonas Köhle mit Urkunde und Controller

Am Samstag nahmen Sören Schlechter und Jonas Köhle vom TuS Bodenteich Ihre Preise für den Gewinn der 3. eFootball Kreismeister 2020 von Oliver Hansen (eFootball-Beauftragter) im TuS-Vereinsheim entgegen. TuS-Vorsitzender Friedhelm Schulz ließ es sich nicht nehmen, persönlich zu gratulieren und kündigte eine zusätzliche Vereinsehrung noch an.

Zwei PS4-Controller für die TuS-Gamer aus Bad Bodenteich

Dabei sah es für die Titelverteidiger drei Spieltage vor Schluss gar nicht so gut aus. Mit Platz 5 in der Staffel, war die Viertelfinalteilnahme in weite Ferne gerückt. Am Ende sprang dann Platz 3, mit viel Dusel dank eines besseren Torverhältnisses und die Qualifikation noch raus. Doch dann siegte die Routine. Im Viertelfinale wurde erst das eine und im Finale dann das andere Scharnebecker Team, in der Staffel noch unterlegen, klar bezwungen. Beide SVS Teams waren erstmals bei den Titelkämpfen dabei. Dazwischen wurde Barum II im Kreisderby noch besiegt.

Nach erfolgreicher Titelverteidigung geben nun der 30-jährige Köhler und der 26-jährige Schlechter ihr „Kariereende“ bekannt. Nach dem zweiten Triumph innerhalb eines halben Jahres haben die TuS-Gamer den Rückzug der Uelzener AZ angekündigt und wollen der Jugend den Vortritt lassen.

Zum Abschluss kündigte der eFootball-Beauftrage Oliver Hansen (Foto) eine Fortsetzung an: „Es wird auf jeden Fall eine zweite Kreismeisterschaft geben und ich hoffe es werden viele von euch wieder dabei sein. Wann und wie es weitergehen wird können wir zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen.“ Wer also Interesse an der nächsten Runde hat, darf sich schon mal gerne bei ihm melden.

Text: Michael Paul, Fotos: Friedhelm Knüppel

28.06.2020

Auch das kleine Finale ging in den Uelzener Kreis

Mit dem 10:1 Sieg sicherte sich der MTV Barum II den 3. Platz bei der diesjährigen eFootball Kreismeisterschaft. Max März und Moritz Richter vom MTV Barum II ließen sie Patrik Forkel und Lennart Warncke vom TSV Adendorf mit ihren 14. Sieg im 17 Spiel keine Chance.

Wurden mit dem MTV Barum II Dritter: Max März (l.) und Moritz Richter
Punkt- und torgleich mit Scharnebeck II: Adendorf mit L. Warncke (l.) und P. Forkel

Von Bodenteich bis Oetzen – Welches Team beendet die eFootball Saison wie?

War der TuS Bodenteich aller Viertelfinalisten nach Abschluss der Staffelspiele noch schlechtestes Team der Gesamtpunkttabelle, so haben die eFootballer Jonas Köhle und Sören Schlechter vom Kurortverein Bodenteich alle ihre Finalspiele gewonnen. Mit 156 Toren hat der Titelverteidiger auch die meisten Tore aller 45 Teams erzielt. Die Gleiche Punktzahl weist auch der unterlegene Finalist SV Scharnebeck auf.

Kreismeister 2020: TuS Bodenteich mit Sören Schlechter (l.) und Jonas Köhle
Vize-Kreismeister 2020: SV Scharnebeck mit Patrick Peters (l.) und Jan-Luca Pfeifer

Punktsieger MTV Barum II

Top 20: Teams mit 20 und mehr Punkten

Gesamtsieger nach Punkten ist jedoch der MTV Barum II geworden. Als einziges Team konnten sie 14 Siege einfahren und liegen somit ein Punkt vor dem frisch gebackenem Kreismeister. Hinter den beiden Uelzener-Teams folgen drei Teams aus dem Lüneburger Kreis, zwei vom SV Scharnebeck. Auch Barum platzierte ihr zweites Team untern den ersten Sechs. Auch der TuS Barendorf und MTV Gerdau konnten sich für die Finalspiele Qualifizieren. Tolle Leistung von den Vereinen.

 

Aber auch Hochachtung vor denen, die nicht so erfolgreichen Teams. Holdenstedt, Gartow und Elbufer haben nur ein Spiel gewonnen. Lüchow II nur zwei Remis und die SpVgg Oetzen/Stöcken II weder noch. Bei zwölf der 14 Begegnungen lautete das Ergebnis 0:12, ganze zwei Einzelspiele haben sie von den 56 gewonnen und trotzdem haben Dirk Fenske-Veenhof (Foto) und Dennis Thomsen von der SpVgg Oetzen/Stöcken II bis zum Ende durchgehalten und jedes Spiel absolviert. Ein Dank dafür.

In der seit Mitte April laufenden eFootball Saison wurden 322 Begegnungen von 45 Teams durch 1.288 Einzelspielen absolviert. Sieben Begegnungen (28 Einzelspiele) wurden wegen Nichtantritt, bzw. nicht rechtzeitiger Durchführung mit 0:12 (0:3 je Einzelspiel) für beide Teams bewertet. Für jeden Einzelsieg gab es 3 Punkte und für ein Remis 1 Punkt, die dann als Tore gewertet wurden. Wer die meisten Einzelsiege einfuhr erhielt 3 Gesamtpunkte bzw. 1 Gesamtpunkt bei Unentschiedenem Vergleich.

Wie euer Team in der Gesamtwertung, die auch Basis für eine Einteilung (Kreisliga und Kreisklasse) herangezogen wird, seht ihr hier:

Gesamttabelle aller Spiele über alle Staffeln

26.06.2020

TuS Bodenteich verteidigt erfolgreich die eFootball Kreismeisterschaft

eFootball Kreismeister 2020: TuS Bodenteich mit Jonas Köhle (l.) und Sören Schlechter

Ein 9:3 Erfolg des TuS Bodenteich im vorgezogenen Finale bedeutet Titelverteidigung

Durch drei Einzelsiegen (3:0, 5:3, 4:1 u. 2:4) nahmen die TuS-Spieler Jonas Köhle und Sören Schlechter erfolgreich Revanche für die 3:9 Staffelniederlage Anfang Mai gegen den späteren Staffelsieger SV Scharnebeck und verteidigten somit den Titel aus Dezember 2019.

Für die erstmals teilnehmenden Scharnebecker mit Jan-Luca Pfeifer und Patrik Peters war es die zweite Niederlage in diesem Turnier. Dagegen sah es für den Uelzener Vertreter zu Anfang gar nicht so gut aus. Nach der ersten Niederlage gegen den SVS, folgte gegen MTV Gerdau gleich die zweite und zwei Remis, so dass der TuS die Viertelfinalrunde nur aufgrund des besseren Torverhältnisses gegenüber SV Bankewitz gerade so erreichte.

Leider wurden die vier Livespiele nur spärlich im Internet besucht, obwohl es durchaus spannend im Finale her ging. Da beide Teams mit Real Madrid und Hamburger SV spielten, war es für den Betrachter bei den letzten Begegnungen schwierig die Teams zu lokalisieren, wenn Madrid gegen Madird oder HSV gegen HSV spielte.

Wer die Begegnungen noch einmal sehen möchte:
https://bit.ly/2UX0ZVr    https://www.twitch.tv/nfvkreisheidewendland

Vielleicht gibt es ja morgen am Samstag um 18 Uhr mehr Zuschauer, wenn der MTV Barum II gegen TSV Adendorf im kleinen Finale um Platz drei spielen. Zu sehen unter www.Twitch.tv/lennartx9.

23.06.2020

Wochenende der Entscheidungen

Nicht nur im großen Fußball, Bundes- und 2. Liga, fallen an diesem Wochenende die Entscheidungen, auch bei der eFootball-Kreismeisterschaft im NFV Kreis Heide-Wendland stehen die Finalspiele an. Wer wird der 3. Kreismeister?

Am Samstag 27. Juni treffen im kleinen Finale (Spiel um Platz 3) der TSV Adendorf I und der MTV Barum II aufeinander. In der Staffel 2 haben die Adendorfer zumindest schon mal gegen Barum I gespielt. Das Spiel ging mit 7:4 an den MTV. Ob es eine Revanche geben wird, werden wir im Internet auf Twich.tv/ lennartx9 Live ab 18 Uhr zeigen.

Bereits am Freitag 19 Uhr findet das Finale urlaubsbeding statt. Gibt es auch hier eine Revanche und kann der TuS Bodenteich seinen Titel verteidigen? Bereits in der Vorrunde (Staffelspielen) trafen die Teams schon mal aufeinander. Anfang Mai gingen allerdings drei Siege von vier Einzelspielen an die SV Scharnebeck. Alle vier Spiele sind im Internet zu sehen. Zwei sind auf Twitch.tv/nfvkreisheidewendland und zwei auf bit.ly/2UX0ZVr zu sehen.

21.06.2020

Amtierender eFootball-Kreismeister wieder im Finale

Nachdem der Staffelsieger und Favorit SV Scharnebeck das Lüneburger Halbfinale mit 8:2 (zwei Einzelsiege, zwei Remis) gegen den besten Dritten TSV Adendorf bereits am Samstag für sich entscheiden konnte, hat der TuS Bodenteich das Uelzener Halbfinale am Sonntag für sich entschieden.

Mit 9:3 (drei Einzelsiege und einer Niederlage) zog der amtierende Kreismeister gegen den Staffelzweiten MTV Barum II erneut ins Endspiel ein. Im Dezember 2019 besiegten Sören Schlechter und Jonas Köhle vom TuS Bodenteich den TuS Ebstorf mit 5:1. Ob die Uelzener gegen Patrick Peters und Jan-Luca Pfeifer vom SV Scharnebeck wieder so ein leichtes Spiel haben, wird sich am 28. Juni zeigen.

Ein Tag vorher gibt es die Begegnung der Unterlegenen Halbfinalisten. Lennart Warncke und Patrick Forkel vom TSV Adendorf, Dritter der 1. eFootball Kreismeisterschaft, treffen auf Max März und Moritz Richter vom MTV Barum II, die bei der 2. eFootball-Meisterschaft nicht über die Vorrunde kamen.

Wir versuchen wieder Liveübertragungen zu realisieren, auch wenn es der Ein- oder Andere nicht kann oder will.

Sören Schlechter (l.) und Jonas Köhle (Bodenteich) erhalten vom eFootball-Beauftragten Oliver Hansen Urkunde und Pokal im Dezember 2019
Erstmals dabei und gleich mit der Konsole ins Finale: Patrick Peters (l.) und Jan-Luca Pfeifer vom SV Scharnebeck

18.06.2020

eFootball-Halbfinals als Kreisderbys am Wochenende

Nur 5 km trennen  den TSV Adendorf und sein Gegner SV Scharnebck, bzw. 30 km TuS Bodenteich und MTV Barum II. Doch reisen müssen die eFootball-Halbfinalisten nicht. Mit Scharnebeck I hat nur ein Staffelsieger den Weg unter die ersten Vier geschafft. Dagegen sind mit dem TSV Adendorf und TuS Bodenteich die beiden Staffeldritten in die Halbfinale gekommen. Adendorf überraschte mit dem 7:4 über den ungeschlagenen Staffelsieger und Mitfavorit Barendorf, und Bodenteich kickte mit vier Einzelsiegen den anderen ungeschlagenen Staffelsieger Scharnebeck II aus der Meisterschaft. Barum II ist nur durch ein besseres „Real-Torverhältnis“ im Duell gegen MTV Gerdau weiter gekommen.

Jetzt kommt es am Wochenende zu zwei spannenden Halbfinal-Kreisduellen, sodass ein Finalist aus dem NFV-Altkreis Uelzen und einer aus dem NFV-Altkreis Lüneburg kommt. Das Lüneburger Halbfinalle findet am Samstag 20. Juni um 11 Uhr statt und wird auf dem NFV-Twitch-Kanal gezeigt. Das Uelzener Halbfinale am Sonntag, 21. Juni um 19 Uhr.

14.06.2020

Es kommt zum UE – LG Endspiel

Zwei Halbfinal-Kreisderbys haben sich nach den Viertelfinalspielen ergeben. Das Uelzener Bodenteich I vs Barum II und das Lüneburger Scharnebeck I vs Adendorf I.

Nach dem ersten Halbfinalspiel gab es etwas Verständigungsprobleme. So hieß es erst, dass bei einem Remis nach vier Einzelspielen ein fünftes mit ggf. Verlängerung stattfinden soll, es stellte sich jedoch heraus, dass das der Spielmodus nicht hergab. So wurden nach je zwei Siegen zwischen den Staffelzweiten Gerdau I und Barum II (6:6) die tatsächlichen Tore gewertet. Da lag Barum II mit 12:9 vorne und Gerdau I hatte das Nachsehen.

Dagegen gab es im zweiten Spiel für Barum I das Nachsehen. Scharnebeck I siegte 9:3. Nachdem ein Barumer Team raus war, folgte nun ein Scharnebecker Team und ein vereinseigenes Endspiel war damit AdAkta gelegt worden. Völlig überraschend verlor Scharnebeck II, die in der Staffelrunde kein einziges reguläres Spiel abgeben mussten und in 13 Spielen nur 13 „Gegentore“, alle vier Einzelspiele gegen den TuS Bodenteich mit 0:12, der nur aufgrund des besseren Torverhältnis gegenüber Bankewitz unter den TOP8 kam. Nun steht der amtierende Kreismeister gegen Barum II im Halbfinale.

Eine weiter Überraschung gab es im letzten Spiel "Bester Dritter" TSV Adendorf I gegen Staffelsieger TuS Barendorf I, die auch kein Staffelspiel regulär verloren hatten. Nun gab es zwei Niederlagen und ein Remis für den damaligen Vize-Kreismeister und ist raus. TSV Adendorf I bestreitet nun gegen Scharnebeck I das Lüneburger Halbfinal-Derby.

Die Halbfinals finden am Sa. 20. Oder So. 21. Juni statt.

Alle Ergebnisse>>

10.06.2020

Die Finalspiele zur Kreismeisterschaft im Heide-Wendland Kreis stehen fest

Für acht Teams, je vier aus LG und UE, ist das Ziel Viertelfinale aufgegangen und für 37 die Saison beendet. Die 315 Staffelspiele sind durch, wenn auch nicht alle am Bildschirm, so haben doch 90 Konsol-Spieler an die 1.200 Einzelspiele am Bildschirm absolviert und unzählige Tore geschossen. Vier Einzelspiele ergibt ein Gesamtspiel, bei dem es max. 12:0 Tore und drei Punkte geben kann. Acht Paarungen fielen zum Ende aber der Wertung zum Opfer, weil diese nicht in der vorgegebenen Zeit durchgeführt wurden und es beim Staffelleiter keine Beantragung um Verlegung gab. Da hatten die Teams wohl keine Lust mehr. Anders die SpVgg Oetzen/Stöcken II, die als einziges Team alle ihre 14 Spiele verloren und 160 Gegentore kassierten. Sie haben bemerkenswert bis zum Ende durchgehalten.

Der Wertung fielen unter anderem auch ausgerechnet Scharnebeck II und Barendorf I als Tabellenführer zum Opfer. Es war für beide übrigens die einzige Niederlage, was allerdings ohne Folgen blieb. Beide sind neben Gerdau I trotzdem Staffelsieger geworden. Hinter den drei Staffelsiegern haben auch Scharnebeck I sowie Barum I und II als Zweiter die K-.o.-Runde erreicht. Adendorf I hat sich schon früh als bester Dritter qualifiziert und der amtierende Kreismeister Bodenteich I ist nur aufgrund des besseren Torverhältnisses gegenüber Bankewitz ins Viertelfinale gerutscht. Von den sechs Lüchow-Dannenberger Teams schnitt der SC Lüchow als siebter am besten ab. Die anderen Duo-Teams belegten die Plätze 12 – 15.

Am Samstag geht es mit zwei Viertelfinalspielen weiter. Wenn die Spieler bereit sind, mit einer Liveübertragung im Internet auf dem YouTube- oder Twitch-Kanal. Die Anstoßzeiten werden von den Teams selbstständig abgesprochen und hier bekannt gegeben. Die zukünftigen Paarungen sehen wie folgt aus:

06.06.2020

Die ersten Entscheidungen sind gefallen

Scharnebeck I mit Patrick Peters (l.) und Jan-Luca Pfeifer feiern Staffelsieg

Nun ging die Post ab. Über 30 Spiele fanden in den letzten Tagen statt und einige Teams haben ihre Staffelspiele schon abgeschlossen und Entscheidungen festgezurrt.

Da spielt der SV Scharnebeck I * die ersten beiden Remis und sichte sich mit jeweils 6:6 gegen die Verfolger Treubund Lüneburg und Barendorf I den Staffelsieg in Staffel 1. Dahinter ist es richtig spannend. Bodenteich I und oder Dahlenburg kommen weiter, oder doch noch der der Fünfte Gerdau I.

MTV Gerdau II mit Nils Schöbel (l.) und Lukas Pohlmann haben den Viertelfinaleinzug verpasst.

Mit einem 12:0 im Nachholspiel gegen Lemgow-Dangenstorf wäre Scharnebeck auch Staffelsieger in Staffel 2. Adendorf I kann nur durch einen Sieg über Spitzenreiter Scharnebeck II den 2. Platz zurück erobern. Bei einer Niederlage müssten die Adendorfer um das Weiterkommen jedoch zittern, den Barumer I jedoch nicht fürchten muss. Sie sind durch und weiter, haben die Tabellenführung aber nicht sicher. Alle Drei sind so gut wie durch, nur die Reihenfolge steht noch nicht fest. Während Gerdau I den Sprung ins Viertelfinale noch schaffen kann, hat Gerdau II trotz 12:0 über Vorletzten Holdenstedt I keine Chance mehr.

Auch Barendorf I mit Ludwig Raphael (l) und Lukas Zuchotzki feiern den Staffelsieg

In Staffel 3 ist der  TuS Barendorf I Staffelsieger. Da können sie sich auch noch eine Niederlage gegen Holdenstedt II leisten. Mit einem Sieg gegen MTV Barum II könnte der Dritte TuS Reppenstedt die Plätze tauschen und den Virtelfinaleinzug sich sichern. Bei einer Niederlage könnte SV Bankewitz sich noch auf Platz 3 schieben. Der SV-Sieg gegen Tabellenletzten SpVgg Oetzen/Stöcken II gild als sicher.

Alle Ergebnisse und Tabellen>>

03.06.2020

Endspurt auf der Zielgeraden beim eFootball

Während sich zwei Spieltage vor Schluss die Lüneburger und Uelzener Teams die Viertelfinalplätze aufteilen, belegen die Lüchow-Dannenberger Teams fast ausschlich die letzten Plätze, außer Lüchow I auf Rang 7.

Lars Mummelthei (l.) und Christofer Griepke von der SG Gartow II müssen bis Freitag noch dreimal ran.

Bis Freitag, 5. Juni, muss nicht nur der 14. Spieltag (21 Spiele) durch sein, sondern auch 15 Nachholspiele, da es keine Möglichkeit mehr gibt Punkte für zurückliegende Spiele zu holen. Barendorf II hat bis dahin noch vier Spiele zur Austragung offen. Am Freitag sollten u.a. die spielfreien Teams von Gartow II, Bodenteich II und Holdenstedt II fertig sein

Es gab aber auch ein paar Spiele in den letzten Tagen. Erst gewinnt Molzen I 12:0 gegen Ebstorf I, anschließend unterliegen sie gegen Dahlenburg 0:12. Scharnebeck I übernimmt nach zwei Siegen wieder die Spitze in Staffel 1 und Wrestedt-Stedendorf gewinnt nach drei Remis in Folge mal wieder.

Scharnebeck II büßt in Staffel 2 die ersten Punkte ein, 6:6 gegen SpVgg Oetzen/Stoecken I. MTV Barum I punktet nach dem Ausrutscher gegen Scharnebeck wieder und ist voll auf Viertelfinalkurs mit Platz Drei. Neuhaus spielt im elften Spiel erstmals remis. Brietlingen kommt nach der fünften Niederlage in Folge nicht aus dem Keller raus.

Reppenstedt schummelt sich mit 12:0 im Nachholspiel gegen Lüneburger SV und 7:4 gegen Dynamo II in die Spitzengruppe der Staffel 3. Barendorf I hat schon mal vier Nachholspiele gewonnen, darunter die Spitzenspiele gegen den Zweiten Barum II mit 10:1 sowie den Dritten Bankewitz 9:3 und die Führung wieder zurück erobert.

Marvin Müller (vorn) und Dennis Heinze vom MTV Barum I haben klar das Viertelfinale vor Augen

29.05.2020

Die Moral lässt nach, noch 20 offene Nachholspiele

Amtierender Kreismeister TuS Bodenteich I mit Sören Schlechter und Jonas Köhle erklimmt die Spitze.

So sind in Staffel 1 noch neun, in Staffel 2 noch vier und in Staffel 3 noch sieben Nachholspiele offen. Die Teams sollten es nicht auf die leichte Schulter nehmen und schnellstens diese Partien austragen, es könnten  Konsequenzen folgen.

TuS Bodenteich I schlägt Mitkonkurrent MTV Treubund Lüneburg mit 9:3 und verdrängt SV Scharnebeck I von der Spitze, hat aber zwei Spiele mehr als der SVS auf dem Konto. SV Elbufer holt den ersten Dreier und gewinnt gegen TuS Ebstorf I gleich alle vier Einzelspiele um anschließend gegen den Dahlenburger SK alle vier Einzelspiele zu verlieren. MTV Gerdau I bleibt dem SV Scharnebeck I mit 9:3 Sieg über Mechtersen/Vögelen auf den Fersen und schließt bei einem Spiel mehr nach Punkten auf.

Boris Fechner (Foto) und sein Teamkollege Norman Findorf sind zurzeit recht erfolgreich unterwegs.

In Staffel 2 baut Scharnebeck II seinen Vorsprung unaufhaltsam mit einem 12:0 gegen Gerdau II aus. Vom SV Karze sieht man in den letzten 14 Tage nur noch die Rücklichter, sie eilen von Sieg zu Sieg. Das 9:3 gegen Molzen II war nun schon der vierte Sieg in Folge. Lüchow II hat auch gegen Dynamo II keine Chance und verliert 0:12. Das war es dann auch schon vom 12. Spieltag. Vier Spiele fanden nicht zeitgerecht statt.

Alle Ergebnisse und Tabellen>>

Adendorf II verpasst, nach einem 5:5 gegen Verfolger Ebstorf und anschließender 3:9 Niederlage gegen Spitzenreiter Barum II, den Anschluss an die Spitze in Staffel 3. Die SpVgg Oetzen/Stöcken II will dem Schrecken wohl schnell ein Ende bereiten. Spielte am 24. das Spiel gegen Stadensen vom 30. Mai, am 27. gegen Reppenstedt das vom 27. Mai und gegen Ilmenautal I das vom 3. Juni. Es gab drei Mal ein 0:12. Damit hat die Spielvereinigung nur noch ein Spiel am letzten Spieltag den 6. Juni gegen Bankewitz offen und kassierte „148 Gegentore“, oder besser gesagt 49 Einzelspielniederlagen und beendet wohl als einziges Team die Serie ohne Punktgewinn.

26.05.2020

Mit dem TuS Barendorf II und beiden Barumer Teams kassieren gleich drei ungeschlagenen Mannschaften ihre ersten Niederlagen.

Alan Pfeiler (l.) und Phil Sieben vom Barendorfer Team 2 mussten die erste Niederlage einstecken.

In Staffel 1 musste das Spitzenspiel SV Scharnebeck I gegen TuS Barendof II wegen Krankheitsgründen abgesagt werden. Kreismeister TuS Bodenteich I hat mit dem vierten Sieg in Folge, darunter auch das Nachholspiel gegen die ungeschlagenen Barendorfer wieder Tuchfühlung zur Spitzengruppe aufgenommen und sind Vierter. MTV Gerdau konnte den zweiten Platz trotz der Niederlage gegen SV Scharnebeck I halten, weil der Sieg gegen TSV Mechtersen/Vögelsen die Niederlage ausglich. Die spielfreien Treununder bleiben Dritter. SG Gartow II hat nach der zweiten 0:12 Niederlage auch die 100 Gegentorgrenze überschritten.

Linus Korn (l.) und Jannes Penkert vom TuS Ebstorf II fügten dem MTV Barum II die erste Niederlage zu.

Spiele satt gab es in Staffel 2. Beim einzigen Topspiel konnte sich das Scharnebecker Team 2 gegen die ungeschlagenen Barumer durchsetzen. Haben zwar ein Einzelspiel verloren bleiben aber als letztes Team ungeschlagen. Adendorf I bleibt mit 12:0 über Dynamo I den Scharnebeckern auf den Fersen und setzte sich von Barum I ab. Lemgow-Dangenstorf überrascht mit Punktgewinn gegen Dynamo I und Bodenteich II.

Nerven zeigt auch das zweite Barumer Team. Noch vor dem Spitzenspiel in Staffel 3 gegen Barendorf I, das dann auch aus Krankheitsgründen ausfiel, gab es für den Spitzenreiter die erste Niederlage mit 4:7 gegen den tabellensechsten TuS Erbstorf II. Gartow II holt die ersten drei Punkte und gewinnt 12:0 gegen Oetzen II.              Alle Ergebnisse und Tabellen>>

22.05.2020

Ausblick statt Rückblick

Spiel in Staffel 1 und 3 fallen aus.

Heute weisen wir mal auf die Spitzenbegegnungen der ungeschlagenen Topteams der drei Staffeln zum Wochenende hin. Außer Scharnebeck I, die letzte Woche ihre erste Niederlage gegen Mechtersen/Vögelsen einstecken mussten, haben die anderen fünf Teams sich sauber gehalten.

Ob und wann die Spiele in den Staffel 1 und 3 übertragen werden, können wir zum jetzigen Zeitpunkt leider nicht sagen, da uns keine Spielerabsprachen zu Zeiten vorliegen.
Hier geht es zu unsem YouTube Kanall>>

Die Tabellen und Ergebnisse sind jetzt auch aktuell. Hier alle Ergebnisse>>

20.05.2020

Topteams lassen Punkte liegen

Lennart Percynski (l.) und Gianluca Sciume vom TSV Mechtersen-Vögelsen haben es geschafft den den verlustpunktfreien Spitzenreiter SV Scharnebeck I erstmalig in die Knie zu zwingen

Da straucheln genau wie in der 2. Bundesliga die drei Topteams auch in Staffel 1 unserer eFootball-Kreismeisterschaft. Spitzenreiter Scharnebeck I kam beim Tabellenzwölften Mechtersen/Vögelsen unter die Räder und hat keines seiner vier Einzelspiele gewinnen können, verlor sogar zwei davon und ging erstmalig leer aus. Der Zweite MTV Gerdau I verliert auch erstmalig nach acht Spielen und muss drei der vier Einzel beim Verfolger Dahlenburger SK abgeben. Der Dritte MTV Treubund Lüneburg spielt gegen den Achten Wrestedt-Stederdorf nur 6:6. Nun ist nur noch der spielfreie TuS Barendorf II ohne Niederlage in der Staffel 1 vertreten. Die Samtgemeinde Gartow II holt den nächsten Punkt gegen Molzen I und Elbufer muss mit dem 0:12 gegen Bodenteich I die 31. Einzelniederlage einstecken.

Während Barum I in Staffel 2 spielfrei hatte, siegten die anderen Topteams Scharnebeck II gegen Molzen II und Adendorf I gegen Lemgow/Dangenstorf sicher beide mit 12:0. Gerdau II siegt erneut nach zwei Niederlage und pirscht sich an die Spitze ran.

Finn Kramer (l.) und Marcel Hartwig vom SV Holdenstedt II konnten ihr kleines Hoch nicht ausbauen.

Auch in Staffeln 3 siegen die Topteams weiter. Barum II hält Dynamo II mit 7:4 auf Abstand und Barendorf I den TuS Ebstorf mit 9:3. Abschütteln lassen sich nicht der TSV Adendorf II mit 12:0 gegen Schlusslicht Oetzen/Stöcken und Bankewitz auf Rang drei (7:4 gegen Ilmenautal I). Holdenstedt II hat das kleine Hoch mit Siegen 12:0 gegen Ilmenau II und 10:1 gegen Gartow I nicht nutzen können und ließ Punkte gegen Reppenstedt liegen.

Alle Ergebnisse und Tabellen>>

16.05.2020

Spiele der Topteams lassen auf sich warten

Die Kleeblatt-Jungs Mirco Lohrber (l.) und Rene Freimuth von Molzen I punkten langsam.

In Staffel 1 holte die Samtgemeinde Gartow II ihre ersten Punkte. Erst ein 6:6 im Wendland-Derby gegen Lüchow I und im Nachholspiel mit 9:3 den ersten Gesamtsieg gegen Elbufer, die ihren ersten Einzelsieg erreichten. Die SG bleibt aber weiterhin Vorletzter vor Elbufer. Das dritte Remis im achten Spiel gelang Wrestedt-Stedendorf im Uelzener-Derby mit 5:5 gegen den Tabellennachbarn die Kleeblatt Jungs aus Molzen I. Die Toppaarungen von Mittwoch Scharnebeck I vs Dahlenburg und Bahrendorf II vs Bodenteich I waren am Samstag noch nicht absolviert. Auch Treubund liefert nicht pünktlich.

In Staffel 2 konnte Karze nach zuletzt guten Ergebnissen dem Favoriten nicht Paroli bieten. Alle vier Spiele gingen an Scharnebeck II, die ihren 28. Einzelsieg erzielten. Lemgow-Dangensdorf hat sich nach einer technischen Problempause gut erholt und gegen Gerdau II, die zu Beginn noch Spitzenreiter waren und nun Tabellensiebter sind, ihren ersten Sieg unter Dach und Fach gebracht und gegen Lüchow II eine 6:6 folgen lassen. Aber heute gegen Adendorf I gleich 0:12 verloren.

Colin Mertinat (l.) und Lennart Wolf von dem SV Lemgow-Dangenstorf mussten wegen technischen Problemen pausieren.

In Staffeln 3 hatte Tabellenführer MTV Barum II keine Probleme gegen den Tabellenletzten SpVgg Oetzen/Stoecken II. Mit dem siebten Gesamtsieg in Folge festigte der MTV die Tabellenspitze. Die Lüneburger SV konnte sich nach einem Zwischenhoch (12:0 u. 6:6) nicht erholen und kassierte erneut eine zweistellige Niederlage, 1:10 gegen den erholten, spielfreien Adendorfer TSV II und rutscht auf Platz zehn ab. Bankewitz rückt auf Platz zwei vor. Hat aber schon neun Spiele absolviert.

Alle Ergebnisse und Tabellen>>

13.05.2020

43 Einzelsiege von 48 für Scharnebeck I + II

In Staffel 1 siegen Scharnebeck I und Gerdau I unaufhaltsam weiter. Mit ihrem sechsten Gesamtsieg im sechsten Spiel verteidigt Scharnebeck I die Tabellenführung vor Gerdau I, die auch sechs Gesamtsiege aufweisen können. Bodenteich I verliert so langsam das Spitzenduo aus den Augen. Nach dem 5:5 gegen Dahlenburg gab es ein 3:9 gegen Scharnebeck I und nun ein 4:7 gegen Gerdau I. Damit liegt der amtierende Kreismeister Bodenteich I mit schon acht Punkten Rückstand auf einem eventuellen Viertelfinalplatz (3.) auf den 6. Tabellenplatz. Das Kellerduell der beiden punktlosen Teams Samtgemeinde Gartow II und SV Elbufer ging an die Samtgemeinde.

SV Scharnebeck: Julian Kempf (l.) und Benedikt Harms (2.v.l.) haben alle 24 Einzelspiele in Staffel 2 gewonnen, Patrick Peters (2.v.r.) u. Jan-Luca Pfeifer (r.) sind in Staffel 1 Spitzenreiter

In Staffel 2 hat Scharnebeck II als einziges von 45 Teams noch eine blütenweiße Weste mit 24 Einzelsiegen, steht weiterhin auf Platz zwei und ist nur nicht Tabellenführer, weil Barum I ein Spiel mehr hat. Auf ein Führungswechsel muss der SVS II wohl noch eine Woche warten, wenn am 9. Spieltag Barum I, nach 10:1 Sieg über Dynamo I immer noch Tabellenführer, spielfrei ist. Das "Absteigerduell" geht klar mit 12:0 an Brietlingen, die damit die ersten Punkte gegen Lüchow II holten.

Nils Hahmeyer (l.) und Nico Jürgens vom SV Bankewitz rutschen aus den Top3 raus.

In Staffeln 3 hat Bankewitz nach drei 12:0 Siegen mit dem 6:6 gegen Reppenstedt etwas an Boden zur Spitze verloren und sind auf Platz 4 gerutscht. Im Spitzenspiel hat Barendorf I die ersten Punkte liegengelassendie mit ihrem 6:6 gegen Dynamo II. Barendorf bleibt zweiter und Dynamo II verbessert sich auf Rang drei. Göhrde konnte nach drei Niederlage wieder zwei Mal gewinnen und verbesserte sich auf Platz acht. Einziges Wendlandteam in dieser Staffel Samtgemeinde Gartow I konnte auch am 7. Spieltag keine Punkte einfahren.

Alle Ergebnisse und Tabellen>>

08.05.2020

Spieltag 6 mit neuen Spitzenreitern - Scharnebeck I und Barendorf I

TSV Wrestedt/Stederdorf mit Thimo Meyer (l.) und Jonah Burmester holte den ersten Dreier

In der Staffel 1 hatte Spitzenreiter MTV Gerdau I spielfrei und der SV Scharnebeck I nutzte die Gunst der Stunde und übernahm mit einem Sieg über Kreismeister TuS Bodenteich I die Tabellenführung. MTV Treubund Lüneburg siegte im Lüneburger Derby gegen TSV Mechtersen/Vögelsen und kratzt nach schwachem Start mit dem 4. Sieg in Folge nun schon an den Finalrundenplätzen. Hier wird es demnächst hoch her gehen, denn die Treubunder auf Platz fünf trennen nur zwei Punkte vom Spitzenreiter Scharnebeck. Unten hat der TSV Wrestedt-Stedensen durch ein 12:0 Sieg über Elbufer Plätze gut gemacht.

Ludwig Raphael (l.) und Lukas Zuchotzki klettern mit ihrem TuS Barendorf I von Anfangs Platz 10 nun an die Spitze und haben erst ein Einzelspiel abgeben müssen.

Auch in Staffel 2 marschiert Scharnebeck mit seinem zweiten Team unaufhaltsam zur Spitze. Nun schon mit dem 20. Einzelsieg, quasi ohne Gegentor. Adendorf I musste die erste Niederlage einstecken und verliert das Spitzenspiel gegen  Barum I und die Tabellenführung. Das Uelzener Derby der Zweiten aus Molzen und Bodenteich ging unentschieden aus, jeder hat zwei Einzelsiege erzielt. Durch den Lüneburger Derbysieg von Dynamo I in Neuhaus klettern die Lüneburger von anfangs 13. Nun auf den vierten Tabellenplatz.

In Staffel 3 gab es mit Barendorf I den dritten neuen Spitzenreiter am 6. Spieltag. Die Landesligasiebten der letzten NFV-Meisterschaft siegten klar gegen Stadensen und übernahmen die Tabellenführung, weil Barum II spielfrei war.

Alle Ergebnisse und Tabellen>>

05.05.2020

5. Spieltag: Remis im Spitzenspiel

Schauen den Punkten hinterher, die immer die Gegner mitnehmen: Anas Fabel und Assaad Adlah vom SV Elbufer

Bei einigen ist ein Drittel rum und sie haben sich eingespielt.

In der Staffel 1 ging das Spitzenspiel zwischen TuS Bodenteich I vs Dahlenburger SK 5:5 aus. Somit ist jetzt nur noch der MTV Gerdau I und SV Scharnebeck I ohne Punktverlust. MTV Treubund schleicht sich nach dem dritten Dreier in Folge auch langsam nach oben. Am Ende stehen Samtgemeinde Gartow II und SV Elbufer immer noch ohne Punkte da. Während Gartow immerhin schon zwei Einzelsiege erziehen konnte, musste Elbufer nun schon die 20. Niederlage in Folge hinnehmen und hat ein Torverhältnis von 0:60.

Alle Ergebnisse>>

In Staffel 2 hat der TSV Adendorf I zwar wieder gewonnen und die Führung übernommen, trotzdem hat Neuhaus dem TSV die erste Einzelniederlage und somit die ersten drei Gegentore zugefügt. Nun steht nur noch SV Scharnebeck II ohne Gegentreffer (Einzelniederlage) da. Lüchow II und Brietlingen teilen sich den letzten Platz.

In Staffel 3 könnte im nächsten Spiel TuS Barendorf II den MTV Barum II überholen. Beide liegen mit maximaler Punktausbeute vorn, jedoch Barum mit einem Spiel mehr und die sind jetzt spielfrei. Hier stehen Samtgemeinde Gartow I und SpVgg Oetzen/Stöcken II am Tabellenende und warten auf die ersten Punkte.

Dirk Fenske-Veenhof (Foto) und sein Mitspieler Dennis Thomas von der SpVgg Oetzen/Stöcken II warten auch noch auf den ersten Punkt.

02.05.2020

So langsam trennt sich die Spreu vom Weizen

Schon zum 4. Mal ein 9:3 Erfolg des MTV Gerdau I mit Nicolas (l.) und Bruder Tim Giese

Vier Teams ohne Punktverlust in Staffel 1. Immer noch dabei der MTV Gerdau I, der immer drei Einzelspiele gewinnt und eins verliert. Im Derby gegen VfL Wrestedt musste der MTV auch wieder ein  Spiel abgeben, doch den Gesamtsieg sicherten sich das Bruderpaar Giese erneut, nun schon zu vierten Mal nach dem vierten 9:3 Sieg. Ilmenautal II trumpft mit vier Siegen gegen Elbufer auf.

In Staffel 2 gelang dem SV Scharnebeck II der zwölfte Einzelsieg in Folge, TSV Adendorf I gar der 16. Sieg in Folge. Sollte es so weiter gehen, haben die Planer ja ein glückliches Händchen gehabt. Beide Teams treffen am letzten Spieltag aufeinander und könnten so den Staffelsieg in einem "Endspiel" ausspielen.

Johannes Knist (l.) und Daniel Pevestorf vom FC Samtgemeinde Gartow I warten immer noch auf den ersten Erfolg.

In der Staffel 3 hat der SV Stadensen mit einem Einzelsieg und drei Einzelremis den ersten Teamsieg (6:3 über SG Samtgemeinde Gartow I) eingefahren. Auch das Team der JSG Ilmenautal I holte den ersten Dreier mit einem 9:3 Sieg über den SV Ilmenau II und der TSV Adendorf II musste die erste Niederlage (0:12 gegen Bankewitz) einstecken. Nun warten nur noch Gartow I und Oetzen II auf die ersten Punkte. MTV Barum II (12:0 gegen Göhrde) und Vize-Kreismeister TuS Barendorf I (9:3 gegen Reppenstedt) führen hier die Staffel verlustpunktfrei an. Der SV Bankewitz hat überraschend alle vier Einzel gegen den bis dato verlustpunktfreien TSV Adendorf II gewonnen und schloss nach Punkten auf.

29.04.2020

TSV Adendorf und SV Scharnebeck mit beiden Teams ganz vorne

Die Herrenspieler Marvin Blume (l.) und Jonas Lang vom Dahlenburger SK führen die Staffel 1 an.

In Staffel 1 behaupteten sich Scharnebeck I, Gerdau I, Dahlenburg und Bodenteich I. Alle führen die Tabelle verlustpunktfrei an. Letzterer mit einem Spiel weniger. Dahlenburg mit elf von zwölf Siegen an der Spitze, sind aber spielfrei in der nächsten Runde. Am Wochenende kommt es dann zum Showdown, wenn Bodenteich I und Dahlenburg aufeinander treffen. Molzen II hat nach acht Einzelniederlagen drei gewonnen und für das Team den ersten Dreier eingefahren.

Spvgg Oetzen/Stöcken I mit Verteidiger Thorben Leip und Stürmer Malte Groß in Lauerstellung hinter Adendorf I auf Platz 2.

In Staffel 2 hat Adendorf I und Scharnebeck II weiterhin eine blütenweiße Weste, letztere waren spielfrei. Aber auch die SpVgg Oetzen/Stöckel I  konnte erneute mit vier Siegen überzeugen und belegt Platz zwei. Im Spitzenspiel trennten sich Gerdau II und Barum I 5:5 und zogen an Scharnebeck vorbei. Lemgow-Dangenstorf konnte schon den dritten Einzelsieg und ein Remi erzielen, hat aber noch keinen Punkt für die Wertung geholt.

In der Staffel 3 triumphiert Barum II und Barendorf I. Beide haben bislang alle ihre Spiele gewonnen. Für den SV Stadensen gab es den ersten Einzelsieg, bekleiden aber weiterhin das Tabellenende. Dynamo Lüneburg II nach 6:6 zum Auftakt nun schon acht Einzelsiege in Folge.

24.04.2020

Adendorf I und Scharnebeck II mit 8. Sieg im 8. Spiel

Lennart Warncke (l.) und Patrick Forkel (TSV Adendorf I) haben bislang alle ihre Spiele gewonnen.

Am 2. eFootball-Spieltag haben sage und schreibe zehn Teams (Görde spielt Sa. 17 Uhr) ihre vier Einzelspiele gewonnen und heimsten neben den drei Punkten auch noch 12:0 Tore ein (für einen Einzelsieg gibt es drei Tore). Nur dem SV Scharnebeck II und der TSV Adendorf I (Staffel 2) gelang das zum zweiten Mal. Beide führen hier die Tabelle mit 24:0 Toren und 6 Punkten an. TuS Barendorf I spielt am Samstag erst zum 2. Mal und könnte nachziehen.

Ergebnisse>>

Dagegen warten Justus Reichel (l.) und Jonas Hilmer (SV Stadensen) auf den ersten Erfolg

Den ersten Punkt nach acht Spielen holte der MTV Treubund Lüneburg nachdem sie gegen Barendorf II ein Sieg und zwei Remis in vier Spielen erreichten.

Im anderen Fall erzielten SV Molzen II, TuS Brietlingen, SV Lüneburg, SV Elbufer, SpVgg Oertzen/Stöcken und SV Stadenden immer noch kein Treffer in unserer Wertung, soll heißen es gab schon die achte Niederlagen für sechs Teams.

Seit gut zehn Tagen sind wir mit unserem YouTube Kanal online und haben schon mal 650 Aufrufe gesammelt. Die meisten letzten Sonntag 150. Besucht uns doch auch mal, im Ticker stehen die Streaming Zeiten.

21.04.2020

Geglückter Start der eFootball-Kreisliga-Staffeln

Max März und Moritz Richter (MTV Barum II) haben im Uelzener Derby den SV Stadenden 4 x besiegt

Der Start der eFootball-Kreisliga-Staffeln begann schon mal recht vielversprechend mit 18 Begegnungen. Es steht zwar in jeder Staffel noch ein Spiel aus, auch wenn heute schon die ersten Spiele des 2. Spieltages auf dem Plan stehen, ist eFootball-Beauftragter Oliver Hansen mit dem Beginn doch sehr zufrieden. „Da hat dann mal ein Bagger ein Ortsteil lahm gelegt und es steht kein Internet zur Verfügung, oder es findet sich kein Termin. Es wird sich schon zurecht rücken und wir drücken schon mal ein Auge zu.“, so Hansen.

Alle Ergebnisse>>

Frithjof Gotthardt und Christopher Jurk (SC Lüchow I) haben das Wendland-Derby gegen SV Elbufer mit 4 Siegen für sich entschieden.

Wie erwähnt stehen pro Begegnung vier Spiele aus, die das Zweierteam an einem Spieltag absolvieren muss. Lüchow I, Dahlenburg, Bodenteich I (Staffel 1), Gerdau II, Adendorf I, Scharnebeck II (Staffel 2) und Barum II sowie Göhrde/Nahrendorf aus der Staffel 3 haben alle ihre vier Spiele gewonnen und führen die Tabellen somit an. Haben jeweils 12:0 Tore (3 pro Spiel) und drei Punkte. Auf dem Bildschirm zählen andere Vereinsstärken. Da bezwingt ein MTV Gerdau I aus der 2. Kreisklasse schon mal ein auf dem Rasen vier Liga höher spielendes Team MTV Treubund Lüneburg aus der Landesliga.

Bei der Austragung der Spiele sind die virtuellen Kicker flexibel und haben einen Rahmen für die Austragung ihrer Spiele von der Ansetzung bis einen Tag vor dem drauffolgenden Spieltag. Es finden also nicht alle Spiele wie im DFBnet angegeben am Samstag um 18:00 Uhr statt. Das Spiele auch vorverlegt sind, liegt daran, dass hier mit gemeldeten Rasen-Teams gearbeitet wird. Und so hat der TuS Barendorf II gem. DFBnet-Ansetzung am Mittwoch 22.04. ein Spiel in Karze auf dem Rasen, was natürlich abgesetzt ist. Aber der Termin ist gebockt und somit wurde für das eFootball-Team des TuS Barendorf II gem. DFBnet der Dienstag 21.04. angesetzt. Haben aber Zeit bis Freitag 24.04. ihre vier Spiele gegen MTV Treubund zu absolvieren.

16.04.2020

Samstag rollt der Ball im Heide-Wendland-Kreis <> Generalprobe heute

Tobias Hansen (Foto:lz-lan)

Nur noch zwei Tage und dann soll der virtuelle Ball über die Bildschirme rollen. Heute wird es eine Generalprobe geben und alle können dabei sein. Der eFootball-Beauftragter Olliver Hansen hat keinen geringeren als den Kreismeister 2019 Tobias Hansen herausgefordert. „Da werde ich wohl ordentlich eine Packung bekommen“, so der e-Football-Beauftragte. Tobias, der Bruder von Oliver hat zusammen mit Nico Zieb den ersten Titel im Kreis gewonnen und beide waren auch bei den Landesmeisterschaften dabei. Aus zeitlichen Gründen ist der SV Wendisch Evern bei der „Home-Office-Meisterschaft“ nicht dabei.

Die Generalprobe startet heute, 16. April 21:00 Uhr, wird auf dem NFV-Kanal YouTube-Kanal (https://bit.ly/2UX0ZVr) gestreamt und kann  von Jedermann/frau verfolgt werden. Hier und auch auf dem Twich-Kanal (https://www.twitch.tv/nfvkreisheidewendland) sollen einige Spiele live zu sehen sein. Wann und wo ein Spiel zu sehen ist, entscheiden die Spieler selber. Im Zeitfenster des nächsten Spieltages (z.B. Samstag 18.04. 18 Uhr) bis zum übernächsten Spieltag (z.B. Mittwoch 22.04. 18 Uhr) haben die Kontrahenten Zeit ihre vier Begegnungen zu absolvieren. Dabei spielt das 2er Team im Einzel (2 Spiele) gegeneinander und anschließend überkreuz (2 Spiele) noch einmal.

Auf einem Discord-Server teilen die Spieler Ihre geplante Anstoßzeit und ggf. ob ein Spiel gestreamt wird mit. Daraufhin werden diese Daten in den Ticker auf der Homepage des NFV-Kreises Heide-Wendland eingestellt und auch von dort gelangt jeder interessierte Zuschauer/in zu den Streaming-Servern. Hoffen wir, dass alles glatt läuft. Sowohl heute, als auch an den folgenden Spieltagen und nicht Ausfälle durch Hacker-Angriffe, so wie Anfang der Woche die Kollegen des NFV-Kreis Gifhorn erleben mussten. Auch für uns ist es Neuland.

PS. Es haben sich noch nicht alle Spieler auf dem Discord-Server registriert.  Einladungslink ging per ePostfach-mail an die teilnehmenden Vereine.

09.04.2020

Nach Ostern rollt der Ball wieder

Nach Ostern rollt der Ball bei 31 Vereinen im NFV-Kreis Heide-Wendland wieder. Zwar nicht auf dem Rasen, aber auf dem Bildschirm im eigenen Wohnzimmer. In Zeiten von Corona ist Tore schießen nur noch virtuell möglich.  45 Teams haben sich zur eFootball-Kreismeisterschaft angemeldet, sodass für  90 Spieler die fußballlose Zeit vorerst ein Ende hat.

Was langsam und schleppend anlief entwickelte sich zum Anmeldeschluss zu einem Boom. Drei Tage vor Anmeldeschluss waren es erst sechs Vereine, die mitmachen wollten. Anders als im NFV-Kreis Gifhorn, wo in zwei Gruppen 24 Vereine um die Meisterschaft kicken, wurden im Heide-Wendland-Kreis zwei Teams pro Verein zugelassen. Fast die Hälfte der Vereine nutze die Möglichkeit. Anfangs dachte Oliver Hansen (eFootball-Beauftragter) mit ein oder zwei Gruppen auszukommen. Doch es sind nun drei Staffeln je 15 Vereinsmannschaften geworden. In englischen Wochen startet die mittlerweile dritte eFootball-Veranstaltung am 18. April und endet Mitte Juni. „Bisher hieß es: Raus aus den Häusern, rein in die Vereinsheime. Jetzt drehen wir es um“, erklärt Hansen mit Blick auf die Versammlungs- und Kontaktverbote. Wer also mitspielen will, muss im Besitz einer Playstation sein, die nicht mehr wie bei früheren Turnieren gestellt wird. Die Spieltage und -zeiten können sich die Teams selber festlegen.

Die Spieler der linken Spalte spielen in St. 1, der mittleren Spalte in St. 2 und rechts in St. 3

Ein Team besteht aus zwei Spielern, die aber parallel im  „Eins-gegen-eins-Modus“ spielen. Anschließend wird noch einmal überkreuz gespielt, sodass pro Vereinspaarung vier Spiele absolviert werden. Es können also bis zu zwölf Punkte vergeben werden. Und diese Punktvergabe wird dann als Ergebnis gewertet und die siegreiche Mannschaft erhält dann drei Punkte wenn mehr als zwei Spiele gewonnen wurden, bzw. zwei Siege und ein Unentschieden. Bei zwei Siegen und zwei Niederlagen gibt es pro Vereinsmannschaft einen Punkt. So ist es also erst einmal egal, ob ein Spiel Real Madrid gegen Hamburger SV, die fiktiven Mannschaften dürfen frei gewählt werden, 1:0 oder 19:0 ausgeht. Es gibt eh nur 3 Punkte bzw. 3 Tore für die Vereinspaarung. Die ersten Beiden jeder der drei Staffeln und die besten Dritten spielen im Viertelfinale die Halbfinals aus. Der Finalsieger ist Kreismeister und erhält als Dankeschön zwei Controller mit der Aufschrift eFootball-Kreismeister Heide-Wendland 2020.

NFV-Präsident Günter Distelrath zwischen Raphael Ludwig (r.) und Lukas Zuchotzski (l.) vom TuS Barendorf

Unter den Favoriten gehören wohl Raphael Ludwig und Lukas Zuchotzski vom TuS Barendorf, die bei der letzten Landesmeisterschaft in Hannover von über 90 Vereinen siebter wurden und der TuS Bodenteich mit Sören Schlechter und Jonas Köhle, die auch dabei waren. Nicht angemeldet hat sich allerdings der dritte NFV-Teilnehmer und 1. eFootball-Kreismeister 2019 SV Wendisch Evern bei dieser Meisterschaft 2020.

Los geht es ab 18. April gleich mit einem Wendland-Derby. In Staffel 1 trifft der SC Lüchow I  auf SV Elbufer. In Staffel 2 kommt es zum Uelzener Duell MTV Gerdau II gegen SV Molzen II und in Staffel 3 das Lüneburger Duell, wenn der TuS Reppentedt gegen den TSV Adendorf antritt. Jeder darf sein Spiel auf für die Öffentlichkeit live zur Verfügung stellen. Es wurde extra ein Youtube-Kanal (https://bit.ly/2UX0ZVr) bereit gestellt.

Den Spielplan gibt es hier>>

Allen viel Glück, bleibt gesund und spielt fair.

 

 

05.04.2020

Einladung zur eFootball Kreismeisterschaft Heide-Wendland

Nachdem der Sport in der gesamten Fußballwelt zum Erliegen gekommen ist und auch wir im Kreis Heide Wendland leider nicht wie gewohnt unseren Spielbetrieb auf dem Rasen durchführen können, bieten wir Ihnen eine virtuelle Kreisliga auf der Konsole an.

Nach den Erfolgen der beiden eFootball Kreismeisterschaften und dem super Abschneiden bei den Verbandsmeisterschaften Anfang des Jahres, möchten wir Sie gerne einladen an der eFootball Kreisliga Heide Wendland teilzunehmen. Jeder Verein darf mit zwei Teams je zwei Personen teilnehmen.

Die Liga wird in dem Spiel FIFA 20 auf der PlayStation 4 (PS4) online von zu Hause (auf dem eigen Sofa) im „1 gegen 1“ Freundschaftsspiel-Modus durchgeführt.

Nutzen Sie unser Anmeldeformular und reichen Sie es bis Sonntag, 5. April 2020 an an oliver.hansen@--no-spam--nfv.evpost.de ein.

Anschreiben>>

Durchführungsbestimmungen>>

Anmeldeformular>>

Seite zuletzt aktualisiert am: 04.08.2020

Regionale Partner