08.02.2018

Lüneburger Finale, bei dem Adendorf/Lüneburg den längeren Atem hatte

Zum Siegerteam gehörten: hintere Reihe v. l.: Jana Strege, Lena Grampp, Trainer Roman Kalex, Alisa Sweetman, Mavie Zcernikow, Marieke Ohlrenroth, Antonia Lahme, Alexandra Fehse, Annika Schröder, mittlere Reihe v. l.: Jette Schlumbom, Hanna-Marie Hofmann, Nermin Mansour; liegend: Paula Hoppe; Noch zum Meisterteam gehören: Antonia und Victoria Böller, Leonie Schradieck, Katharina Hagemann, Pia Maaß-Emden

TSV Bardowick wurde erst im 6-Meterschießen bezwungen - VfL Lüneburg unterlag VfL Maschen im Spiel um Platz 3

In einem reinen Lüneburger Finale, bei den C-Mädchen Hallenkreismeisterschaften mit dem Harburger Kreis, traten die Mädchen des TSV Bardowick gegen die Mädchen der JSG Adendorf/VfL Lüneburg an. Beide Teams zogen mit überzeugenden Leistungen ins Finale ein. Zwar musste der TSV Bardowick gegen den Harburger Favoriten, dem VfL Maschen, in der Gruppenphase noch eine Niederlage hinnehmen, konnte aber in allen anderen Spielen umso dominanter auftreten und konnte nach einem 1:0 Sieg über die Mädels des VfL Lüneburg im Halbfinale schließlich auf die JSG Adendorf/VfL Lüneburg treffen. Die Mädels der JSG hingegen hatten alle ihre Spiele an dem Tag gewonnen und konnten neben großer individueller Klasse besonders mit einem überzeugenden mannschaftlichen Auftritt den Weg ins Finalspiel antreten.

Einen Wanderpokal sowie einen Futsalball überreichte Otto Hobst vom Kreisjugend-ausschuss an die Mannschaftsführerin der JSG Adendorf/VfL Lüneburg, Paula Hoppe.

Passend zu einem Finale entwickelte sich schnell eine hochklassige Partie, bei der zwar Tore Mangelware blieben, umso mehr aber Taktik und Technik das spannende Spiel prägten. Beide Teams duellierten sich auf hohem Niveau, bei der jeder Fehler den Titel kosten konnte. Die Spielerinnen beider Teams behielten die Nerven und die Abwehrreihen hielten dem Angriffsdruck des jeweiligen Gegners auch in der Verlängerung stand, so dass die Partie in einem 6-Meter-Schießen entschieden werden musste. Hier hatte die JSG den deutlich überzeugenden Auftritt. Die junge Paula Hoppe im Tor der JSG parierte alle drei 6-Meterschüsse des TSV Bardowick. Für die JSG Adendorf/VfL Lüneburg traf Annika Schröder, die zuvor mit vielen Toren den Weg ins Finale geebnet hatte, zum umjubelten Titelgewinn.

Finalspiel der JSG Adendorf/VfL Lüneburg (rote Trikots) gegen die Mannschaft des TSV Bardowick.

Im Bereich des Mädchenfußballs organisieren die NFV-Kreise Lüneburg und Harburg einen gemeinsamen Spielbetrieb, der im Bereich der C-Mädchen federführend durch den Kreis Harburg durchgeführt wird. Nach einer Vorrunde im Dezember/Januar qualifizierten sich 8 Mannschaften für das Kreisfinale am 04.02. in Marschacht. Am Finale nahmen neben der JSG Adendorf/VfL Lüneburg noch die Mädchen des TSV Bardowick und ein reines C-Mädchenteam des VfL Lüneburg als Lüneburger Mannschaften teil. Zusammen mit dem Team des VfL Maschen bildeten die vier Teams die Favoriten für das Finalturnier an diesem Tag. In den Vorbereitungsturnieren in Wochen zuvor konnten die Teams des TSV Bardowick und des VfL Lüneburg mit überzeugenden Auftritten ihre Titelambitionen untermauern. Das Team des VfL Maschen erreichte als bester Harburger Verteter nach einem 1:0 Sieg gegen den VfL Lüneburg den 3. Platz und darf damit auch an den Bezirksmeisterschaften in Uelzen teilnehmen (jeder Kreis schickt seinen eigenen Vertreter).

Der verdiente Lohn für ein hartes Stück Arbeit. Alle Favoriten mussten selbst ausgeschalten werden.

Die JSG Adendorf/VfL Lüneburg besteht überwiegend aus Spielerinnen des TSV Adendorf und VfL Lüneburg im älteren C-Mädchen Jahrgang. Das Team der mehrheitlich 14jährigen Mädchen führt derzeit die gemeinsame Kreisliga Harburg/Lüneburg auch auf dem Rasen an, wobei die Duelle gegen den VfL Maschen und den TSV Bardowick noch ausstehen. Gemeinsam mit den meist jüngeren Mädchen der zweiten JSG-Mannschaft hat sich die Spielgemeinschaft ins Finale des Bezirkspokals vorgekämpft und wird dort am 10.05. in Rothenburg gegen die Mädels des TSV Apensen aus dem Kreis Stade um den Titel kämpfen.

Fotos: Reinhard Schröder und HP Harburg
Bericht: Roman Kalex,

Seite zuletzt aktualisiert am: 12.11.2018

Regionale Partner