15.03.2018

U8-Junioren Hallenkreismeister: TSV Adendorf

Zum erfolgreichen Adendorfer Team gehören (hinten v.l.) Nick Burmann, Felix Pfeiffer, Elias Hartwig, Paul Wedekind, Philipp Schulze, (vorn v.l.) Trainer Timo Sternberg, Nick Rogler, James Reich-Ufondu, Adrian Brandt, Maximilian Zitzewitz und Betreuerin Melanie Schulze.

Am letzten Wochenende fiel nun die letzte Entscheidung bei den Junioren in der Halle. Mit dem Titelgewinn der U8-Junioren gingen die letzten Goldmedaillien an den TSV Adendorf. Der TSV überzeugte bereits in der Qualirunde und setzte sich als einziges Team ohne Niederlage durch. Dabei hätte die Überraschungsmannschaft TuS Barendorf in ihrem letzten Spiel mit einem Sieg gegen Scharnebeck alles klar machen können. Doch Scharneck wahrte die allerletzte Chance und besiegte Barendorf mit 1:0. Nun musste der SVS nur auf einen Ausrutscher der Adendorfer hoffen, um selbst Meister zu werden. Der blieb aber aus und der TSV erzielte die Tore 19-21 der Endrunde. Mit sechs Treffern waren sie auch hier am erfolgreichsten und mussten nur gegen Barendorf einmal hinter sich greifen. 

07.03.2018

U9-Junioren Hallenkreismeister: MTV Treubund Lüneburg

Sicherten sich souverän den Hallentitel der U9-Junioren: Trainer Rainer Frehse, Noah Böhm, Lenis Dukwin, Tim Gehrmann, Carl Schniewind, Carl Gudermann, Trainer David Böhm (stehend v. l.); Mika Preuß, Sverre Gramkow, Jannis Grüning, Levi Hanebeck, Sören Hech (knieend v. l.) und Paul Hessler (liegend)

Nur gegen den Zweiten mussten die Treubunder sich mit einem Remis zufrieden geben

Eine überzeugende Vorstellung lieferten die U9-Junioren des MTV Treubund in der Endrunde ab. Vier Siege und ein Unentschieden bie fünf Punkten Vorsprung gegen den Zweiten JSG Ilmenautal sorgten für 13 Punkte aus fünf Spielen bei einem Torverhältnis von 12:2 Toren. Damit sicherten sich die U9-Jungs mit schon richtig guten spielerischen Ansätzen und schön herausgespielten Toren verdient den Hallentitel.

07.03.2018

U9-Junioren B-Finalsieger: MTV Treubund Lüneburg II

Auch die zweite Garnitur des MTV Treubund war mit Trainer Jonas Stelter, Jascha Borgmann, Jarne Schulz, Leander Sifkovits, Hugo Grauert, Trainer Rainer Frehse (stehend) v. l.); Justus Thulke, Minh Khang Phan, Leo Horn, (knieend v. l.) und Oskar Weidmann (liegend) erfolgreich.

Eine tolle Leistung lieferte die zweite U9 Vertretung des MTV Treubund bei der B-Endrunde ab. Nach überzeugenden vier Siegen gab es als alles feststand noch ein Unentschieden im letzten Spiel, sodass am Schluß 13 Punkte und 9:1 Tore auf dem Konto standen und der verdiente B-Finalrunden-Sieg gesichert war.

Verdient haben sich die Jungs den Titel insbesondere dadurch, dass schon versucht wurde Fussball zu spielen und ein ansehnliches Passspiel den Zuschauern zu bieten!

07.03.2018

U8-B-Finalsieger: MTV Treubund Lüneburg

Ihren ersten Turniersieg feiern: Trainer Velat Cicek, Jakob Jung, Max Hagemann, Finn Middelbeck, Hannes Fischer, Iven Dielmann, Theo Grauert, Ferdinand Peters, Linus Beer, Len Matti Bornemann; Nicht auf dem Bild aber bei der Hinrunde dabei gewesen und somit ebenfalls gewonnen haben: Matti Starck, Mattes Wetzstein, Christian Trautmann, Jascha Dannenfeld, Levi Sudfeld, Ferdinand Ebert, Frederick Dornis und Jonathan Donner

Die kleinsten Treubunder wurden ohne Niederlage und ohne Gegentor B-Runden-Sieger

Anders als üblich wurde die B-Finalrunde mit Hin- und Rückspielen ausgetragen. Mit acht Siegen und 4 Remis holte der MTV 28 Punkte und schoss 15:0 Tore. Wurde damit Erster und gewann die B-Finalrunde vor Adendorf II (23). Ohne Sieg in der B-Finalrunde blieb Barendorf II mit 3 Punkten.

Alle Ergebnisse und Tabellen>>

07.03.2018

U8-Junioren Endrunde am 10. März, U9-Junioren am 3. März

U8-Junioren Quali

Für die Endrunde der U8-Junioren haben sich der TSV Adendorf (25 Punkte), TSV Bardowick (23), VfL Lüneburg (21 Punkte), SV Scharnebeck (19), JSG Ilmenautal I (16) und TuS Barendorf (15) qualifiziert.

Recht früh standen die drei Gruppenersten Adendorf, Bardowick und Scharnebeck als Endrundenteilnehmer fest. Anders in der anderen Gruppe. Dort verspielte die JSG Gellersen/Reppenstedt den Finaleinzug mit einem 1:1 gegen den Tabellenletzten TuS Erbstorf (3 Pkt.), sodass sich Barendorf trotz der 0:2 Niederlage gegen den VfL für die Endrunde noch qualifizierten.lmenautal (16), Barendorf (15)

U9-Junioren Quali

Für die U9-Junioren Endrunde haben sich der MTV Treubund (27 Punkte), Ochtmissen (25), LSK Hansa (23), TuS Barendorf (19), VfL Lüneburg (14) und JSG Ilmenautal (12 Punkten qualifiziert.

Wie bei den U8-Junioren verpassten auch die U9-Junioren die Endrunde der JSG Gellersen/Reppenstedt nur knapp. Ein 3:0 Sieg von Ilmenautal über Brietlingen und ein 0:3 Niederlage von Gellersen /Reppenstedt gegen Treubund ließen die punktgleichen Gellersener auf Rang vier rutschen aufgrund des schlechteren Torverhältnisses von sechs Toren.

In der anderen Gruppe gab es das „kleine Endspiel“ zur Qualifikation der Endrunde. Heidetal hätte im letzten Qualispiel gegen VfL Lüneburg 1:0 gewinnen müssen um die Endrunde zu erreichen. Doch der VfL gewann 2:0.

U9-B-Halbfinale

Das B-Finale bei den B-Junioren erreichten: Barskamp (13), Roddau und Treubund (je 11),  Dahlenburger SK (8), Ochtmissen und Erbstorf (je 7)

Ohne Niederlage muss der LSK Hansa II bei gleicher Punktzahl (7) und gleicher Tordifferenz (+1) aufgrund zu wenig geschossene Tore (2:1) gegenüber 5:4 ausscheiden.

Ähnlich wie Ochtmissen qualifiziuert sich auch Erbstorf mit 7 Punkten und 2:0 Toren für das B-Finale und ließ Bleckeder 7 Pkt, 4:3 Toren auf der Strecke.

05.12.2017

43 Mannschaften erziehlten 451 Tore in 192 Spielen

Kaum angefangen ist für die ersten Teams schon Schluss. Zumindest was die Meistertitel betreffen. Für sieben U8-Junioren- und zwölf U9-Junioren-Teams beginnen schon die B-Finalrunden.

U8-Junioren

Ganz ohnen Gegentreffer überstanden die Kleinsten des TuS Barendorf die Vorrunde. Nur der OSV verhinderte mit einem 0:0 eine blütenweiße Weste des TuS bei 25 Treffern und 28 Punkten. Während die Barendorfer als einziges U8-Junioren-Team ohne Niederlage blieb, mussten die anderen Gruppen-ersten TSV Adendorf und VfL Lüneburg auch mal als Verlierer den Hallenboden verlassen. Weiter sind auch die Gruppen-zweiten  Ilmenautal,  Bardowick und Ochtmissen sowie die Dritten  Scharnebeck, Gellersen/Reppenstedt und Brietlingen, als auch die Vierten LSK Hansa I und II sowie Erbstorf.

Trotz drei Siegen und zwei Remis in zehn Spielen ist der MTV Treubund bei 11 Punkten in der Sechsergruppe auf der Strecke geblieben. Während die erste Garnitur des TuS Barendorfer kein Gegentreffer zuließ, verließ die zweite Garnitur ohne Tor und ohne Punkt mit 33 Gegentoren die Vorrunde. Zwei Punkte und ein Tor schaffte immerhin der TSV Adendorf II. Auch nur ein Tor gelang Ilmenautal II bei drei und Roddau bei fünf Punkten.

U9-Junioren

Die U9-Junioren des MTV Treubund rockten in der Halle genau wie im letzten Jahr als U8. Bei nur einem Gegentor (3:1 gegen VfL Lüneburg), zehn Siegen und 31 Toren erreichten sie die Maximalausbeute von 30 Punkten. Ochtmissen holte als Gruppensieger 28, Heidetal 26 und Gellersen/Reppenstedt 24 Punkte. Als Gruppenzweite sind auch Ilmenautal (23), TuS Barendorf (22), VfL Lüneburg (19) und LSK Hansa (19) weiter. Als Gruppendritter Adendorf (16), Erbstorf (15), Eintracht (15) und Brietlingen (14). 

Dahlenburg mit 13, Treubund mit 12 und Bleckede mit 11 Punkten blieben mit je 3 Siegen jedoch auf der Strecke. LSK Hansa II hat zwar kein Tor geschossen, aber drei Punkte geholt und nur 13 Gegentore in 10 Spielen kassiert. Eintracht Lüneburg II kassierte 31 Gegentore, 13 alleine gegen Ochtmissen. Ilmenautal II gar 32. Barendorf II hat zwar 3 Tore geschossen und 4 Punkte eingefahren, aber musste 34 Mal den Ball aus dem Tor holen.

Am Samstag den 20. Januar 2017 geht es mit den U9- in Bleckede und am Sonntag den 28. Januar 2017 Am Schwalbenberg mit den U8-Junioren in der Qualirunde weiter.

Hier alles auf einen Blick>>

Seite zuletzt aktualisiert am: 12.11.2018

Regionale Partner