19.03.2018

JSG Ilmenau erreichen das Halbfinale bei den Hallenbezirksmeisterschaften

Vorne Michel Schulz; 2. Reihe v.l Fiete Siemer, Julius Hierneis, Mats Herrmann ,Luca Froschmann; h.v.l. Leo Weinberger, Marc Elvers ,Kevin Folsche ,Trainer Lars Knupper; Nicht auf dem Foto Tom Luca Heinze

JSG Ilmenautal unterliegt im "kleinen" Finale 1:4 gegen Verden 04

Ganze sechs Gegentore kassierte die JSG bislang in der abgelaufenen Hallensaison auf Kreisebene. Sechs Stück sollten es auch in den letzten beiden Spielen der Hallen-Bezirksmeisterschaft werden.

So erfolgreich und souverän, wie die Kreismeisterschaft beendet wurde, begann die Mannschaft der Trainer Lars Knupper und Marcus Elvers bei den Hallen-Bezirksmeisterschaften in Himmelpforten (Kreis Stade).

Zu Beginn gab es noch ein 1:1 gegen die starken 04er aus Verden, doch dann folgte Sieg auf Sieg ohne Gegentor. (Heeslinger SC 4:0, TuS Harsefeld 3:0, Lemgow-Dangenstorf 1:0 und TSV Osterholz Scharmbeck 2:0). Mit fünf Punkten Vorsprung vor Verden 04 ging es als Gruppensieger ins Halbfinale gegen den Zweiten der Oldendorfer-Gruppe SG Beverstedt (10 Pkt.).

Nach einer so guten Vorrunde wurde das Halbfinale gegen die SG Beverstedt Cuxhaven nicht mehr ganz so konzentriert angegangen, es wurden beste Chancen ausgelassen und so kam es wie es kommen musste die JSG bekam drei Minuten vor dem Ende ein Gurkentor zum 0:1. Noch mal alles nach vorne geschmissen versuchte Ilmenautal den Ausgleich zu erzielen aber es sollte nicht klappen und sie fingen sich noch das 0:2. Aus war der Traum. Im Spiel um Platz 3 war die Motivation am Ende und es gab eine 1:4 Niederlage gegen den TSV Verden 04. Hallenbezirksmeister wurde der ASV Fassberg . Aber schließlich ist der 4. Platz von 256 Mannschaften auch ein toller Erfolg.

28.02.2018

U11-Junioren Hallenkreismeister: JSG Ilmenautal

Zum Gewinn des 4. Hallentitel trugen bei: Stehend: Julius Hierneis, Leo Weinberger, Kevin Folsche, Marc Elvers, Luca Froeschmann; hockend: Co-Trainer Marcus Elvers, Fiete Siemer, Tom-Luka Heinze, Mats Herrmann und Trainer Lars Knupper; liegend Torwart Michel Schulz

Die JSG Ilmenautal wurde ihrer Favoritenrolle gerecht und holte den 4. Hallentitel in Folge

Wie sollte es auch anders sein. Ein verlieren, oder besser gesagt nicht als Sieger die Halle zu verlassen, kennen die Kids der JSG Ilmenautal nicht. Im März 2015 holten sie als U8-Junioren ihre erste Hallenkreismeisterschaft. Nun drei Jahre später ist es schon die Vierte.

Eine souveräne Vorstellung boten die Jungs der JSG Ilmenautal I am letzten Sonntag in der Finalrunde zur Hallenkreismeisterschaft der U11-Junioren und ließ der Konkurenz nicht einen Hauch einer Chanche. Auch in der Endrunde blieb die JSG ungeschlagen so das die Hallenrunde mit 63 Punkten und 82:6 Toren aus 21 Spielen abgeschlossen wurde. Der Abstand zum Vize-Meister JSG Ochtmissen/Mechtersen-Vögelsen betrug bei der Endrunde in fünf Spielen fünf Punkte.

Der Hallenkreismeister sicherte sich somit das Ticket zur Hallenbezirksmeisterschaft, die am 10.03.2018 in Himmelpforten, Kreis Stade, ausgetragen wird.

MTV Treubund Lüneburg I sicherte sich den Sieg in der B-Finalrunde

Ohne Niederlage beendete der MTF die Finalrunde vor der JSG Ochtmissen/Mechtersen-Vögelsen II.

07.03.2018

U10-Junioren Hallenkreismeister: MTV Treubund Lüneburg

Revangierten sich erfolgreich: Treubund-Trainer Rüdiger Neumann, Trainer Finn Hävecker, Betreuer Sergej Paschko (h. v. l.); Esed Aljukic, Arthur Paschko, Ole Reißig, Keanu Köllmann, Philip Somann, Jarne Jebram (m. v. l.); Vincent Saucke, Fabian Kamler, Mats Reinhardt, Anton Masuch, Jason Kalb (v. v. l.)

Dramatik pur - Endspielsieg beim "E-Jugend-Cup"

Wie bereits nach der Qualirunde angekündigt, waren Treubund und Bardowick die beiden großen Favoriten der U10-Hallenkreismeisterschaft. Vor dem vorletzten Spiel konnten noch drei Teams Hallenkreismeister werden.

Die Eintracht Lüneburg hätte gewinnen müsen, um Meister zu werden. So gab es aber eine 1:3 Niederlage gegen Adendorf. Die wiederum sogar mit einem 5:0 Sieg minimale Chancen hätten. Der Staffelleiter Michael Heuer hatte wieder ein glückliches Händchen und es kam zum Showdown. Treubund (8 Pkt. und 9:2 musste siegen) traf auf Bardowick (9 Pkt. 9:1 reichte ein Unentschieden).

Und es war ein offener Schlagabtausch bis drei Minuten vor Schluss, als der Bardowicker Schlussmann einen harmlosen Schuss durch die Beine durchließ. Trotz hinterher rennen trullerte der Ball über die Linie. Großer Jubel im MTV Lager und ein Sturmlauf des TSV. Aber die Schlusssirene erlöste die Treubunder, die sich für die 0:1 "Endspielniederlage" im letzten Jahr revangierten und dem TSV Bardowick die Titelverteidigung vermasselten. Besonders bitter, durch dieses dummer Tor rutschte der TSV Bardowick auf Rang Vier ab. Ohne Tor wären sie Meister geworden. So gemein kann Fußball sein.

20.02.2018

U10-Junioren: Treubund und Bardowick weiterhin Favorit, aber mit ersten Einbußen

U10-Junioren: Nur Treubund noch ohne Niederlage

Immer noch ohne Gegentreffer blieb der MTV Treubund, musste sich aber 2 x mit einem 0:0 zufrieden geben. Erreichte als Gruppenerster mit sieben Punkten Vorsprung vor Adendorf sicher die Endrunde. Mit sechs Punkten Vorsprung vor Eintrach Lüneburg zog der TSV Bardowick sicher in die Endrunde ein. Allerdings mit der ersten Niederlage und die ersten drei Gegentreffer. Ilmenautal und LSK Hansa zogen auch in die Endrunde ein.

JSG Gellersen/Reppenstedt mit 2 Teams im B-Finale

Team I der JSG wurde ohne Niederlage Gruppensieger bei zehn Punkten in vier Spielen, Team II Zweiter auch mit zehn Punkten, jedoch in fünf Spielen. Hier schaffte der TuS Barskamp es, mit einem Torverhältnis von 4:0 Gruppensieger zu werden. Treubund II, Brietlingen und Bardowick II sind ebenfalls im B-Finale dabei.

Ergebnisse und Abschlusstabellen>>

13.02.2018

U11: Ilmenautal der große Favorit

U11-Junioren

Nur die ersten Zwei in den drei Fünfer-Gruppen erreichten die Endrunde. In allen drei Gruppen stand recht früh fest wer Endrundenteilnehmer ist. Auch wenn Eintracht noch einmal einen Schlussspurt mit zwei Siegen hinlegte, elf Punkte sind zu wenig für Platz Zwei. Diesen erreichten Gellersen/Reppenstedt I (16 Punkte), Heidetal (14) und Ochtmissen/Mecht.-Vögelsen (19). Die Gruppensieger sind Brietlingen/Bardowick (20), LSK Hansa (21) und der Favorit mit 8 Siegen in 8 Spielen Ilmenautal (24).

Für die B-Finalrunde standen die Teilnehmer auch schnell fest. Adendorf (10) und VfL Lüneburg II (8) verließen das Parket ohne Niederlage und Ochtmissen/Mecht.-Vögelsen II (7) ist auch dabei. Die drei Teilnehmer der anderen Gruppe waren auch schnell ausgespielt, doch in welcher Reihenfolge, sollte erst nach dem letzten Spiel feststehen. LSK Hansa holte als erstes Team die 9 Punkte, Treubund folgte und tat mit dem 7:2 im letzten Spiel gegen Barendorf was für das Torverhältnis und Neuhaus setzte sich mit dem 4:0 gegen Ilmenautal II im letzten Spiel noch punkt- und torgleich vor LSK. Alle Drei mit 9 Punkten beim B-Finale.

15.12.2017

U10: TSV Bardowick 46:0 Tore in 10 Spielen bei 10 Siege
U11: Ilmenautal u. LSK 44:2 in 8 Spielen bei 8 Siege

U10-Junioren

Zehn Siege in zehn Spielen ohne Gegentor schafften Bardowick und Treubund

Wie die beiden Jahre zuvor machen wohl wieder der TSV Bardowick und der MTV Treubund die Meisterschaft unter sich aus. Bardowick gewann alle 10 Spiele bei einem Torverhältnis von 56:0. Auch Treubund haben ihre 10 Spiele gewonnen bei 39:0 Toren. Eintracht Lüneburg beendete auch ohne Niederlage die Vorrunde, jedoch mit 2 Remis und 20:2 Toren. Auch Adendorf ist Gruppensieger geworden. Allerdings mit 3 Remis und einer Niederlage. Als beste Zweiten mit 19 Punkten sind der VfL Lüneburg (16:11) und der Heidetal II (13:12) geworden. Ochtmissen holte 16 und der LSK 17 Punkte, genau wie der Dritte Ilmenautal. Bester Dritter wurde jedoch Erbstorf mit 18 Punkten. Bleckede (15 Pkt.) und Roddau II (14 Pkt.) haben auch die Qualirunde am 21.01.2018 in Brietlingen erreicht.

Dagegen muss die JSG Gellersen/Reppenstedt I als Vierter mit 16 und II als Vierter mit 13 Punkten in der B-Runde weiter machen. Während Ochtmissen II mit zwei Remis auch noch ein Tor gelang, ging LKS II völlig leer aus. Kein Punkt und kein Tor. Die B-Junge findet erst am 17. Bzw. 18. Februar in Britligen bzw. in Bleckede statt.

U11-Junioren

Ilmenautal und LSK gewannen im Gleichschritt alles bei 44:2 Toren

 Ilmenautal und LSK Hansa haben im Gleichschritt als beste Teams der U11-Junioren aus den Vorrunden sich verabschiedet. Acht Spiele, acht Siege 44:2 Tore. Auch die anderen drei Gruppensieger blieben ohne Niederlage. Ochtmissen/Mech./Vög. (22 Pkt. 29:2 Tore), Brietlingen/Bardowick I (20/23:3) und II (20/18:3). Gruppenzweiter wurden: Eintracht mit 17 Pkt., VfL, Gellersen/Reppenstedt, Barskamp mit je 16 Pkt. sowie Heidetal mit 15 Pkt. Auch die Dritten kamen weiter. Freuen dürfen sich Gellersen/Reppenstedt II, Barendorf, LSV und Roddau mit je 12 Punkten, sowie Erbstorf mit 10 Pkt.

MTV Treubund hat im letzten Spiel das Weiterkommen mit einem 0:1 gegen Heidetal verspielt und muss nun mit 10 Pkt. in die B-Runde. Ohne Punkt und Tor in der Vorrunde blieben Ilmenautal II und Barendorf II. Treubund II und Erbstorf holten einen Punkt und VfL II zwei Punkte.

Alle Spiele und Tabellen>>

Seite zuletzt aktualisiert am: 12.11.2018

Regionale Partner