23.02.2017

Hallenkreismeister der A-Juniorinnen 2017: SV Scharnebeck

Die Scharnebecker A-Juniorinnen mit h.v.l.: Stefan Görlich, Anny Schmidt, Antonia Menzel, Sarah Zimmermann, Sarah Görg, Laura Görlich, Stephan Zimmermann; v.v.l.: Jessica Bergen, Lilly Sinkina, Vanessa Ehlers, Leyla Schmidt

Mit den A-Mädchen des FC Heidetal und des SV Scharnebeck starteten dieses Jahr zwei A-Juniorinnen-Teams aus Lüneburg bei den Hallenkreismeisterschaften des Heidekreises.

Hier trafen sechs Mädchenmannschaften des ältesten Juniorinnenjahrgang aufeinander. Die Mädchen des SV Scharnebeck schnitten hier mit Platz drei ab, waren aber bestes Lüneburger Team und wurden somit Hallenkreismeister 2017, nach der Vize-Meisterschaft im letzten Jahr als B-Mädchen.

Als wahre Remis-Kämpferinnen zeigte sich der SVS. Gegen Heidetal 0:0 u. 0:0, Tewel 3:1 u. 1:1, Eickeloh-Hademstorf 1:1 u. 1:1, Bothmer-Norddrebber 0:1 u. 0:3 und Schneverdingen 0:0 u. 1:0 waren die Resultate der Endrunde. Zwölf Punkte reichten zum 3. Platz.

FC Heidetal holte nur sechs Punkte und wurde Fünfter.

Alle Ergebnisse und Abschlusstabelle>>

19.02.2017

Hallenkreismeister der B-Juniorinnen 2017: SV Eintracht Lüneburg I

Es freuen sich in der vorderen Reihe von links: Lenna Polatzek, Clara Kucklick, Anouk Baumann u. Marianne Hoyer Es freuen sich in der hinteren Reihe von links: Trainer Florian Norbisrath, Linda Bitschkat, Leonie Tebrügge, Beeke Wiesmayr, Kim Moritzen, Rabea Heyng, Melina Obrecht und Trainer Mario Menkhaus. Es fehlt: Trainerin Linda Kunzelmann

Als bestes Lüneburger B-Juniorinnen-Team schnitten die Mädels von SV Eintracht Lüneburg I bei den diesjährigen gemeinsamen Hallenkreismeisterschaften Harburg/Lüneburg ab und wurden damit Kreismeister. Von den 18 Mannschaften der gemeinsamen Hallenmeisterschaften waren sechs Lüneburger Teams dabei. TuS Barskamp und VfL Lüneburg blieben gleich nach der Vorrunde auf der Strecke. Nach der Zwischenrunde verabschiedeten sich SV Ilmenau und Eintracht Lüneburg II.

Neben Eintracht Lüneburg I war jetzt nur noch die JSG Bardowick/Handorf in der Endrude dabei. Nachdem die Eintracht I ihre eigene Zweite in der Zwischenrunde mit 3:1 aus dem Rennen warf, musste die JSG Bardowick/Handorf nach einem 1:1 und 0:1 gegen Fleestedt als Endrundendritter dran glauben. Eintracht I bezwang hingegen Fleestedt mit 1:0 und Borstel-Luhdorf II gar mit 3:0. Durch das Ausscheiden der JSG Bardowick/Handorf standen die Mädels von der Hasenburg bereits als Lüneburger Kreismeister fest und festigten ihren Platz eins in der Endrunde .

In der zweiten Viererendrunde setzte sich die MSG Buchholz mit drei 1:0 Siegen als Erster durch. Vorjahressieger Ramelsloh wurde Zweiter und besiegte die Eintracht im Halbfinale deutlich mit 3:0. Im zweiten Halbfinale besiegte Buchholz Fleestedt mit 1:0. Im Spiel um Platz 3 gegen die TuS Fleestedt stand es nach der regulären Spielzeit torlos unentschieden, sodass das Neunmeterschießen über den 3. Platzierten entscheiden musste. Hierbei hatten die Juniorinnen des TuS Fleestedt das Quäntchen Glück auf ihrer Seite und behielten am Ende die Oberhand. Im Finale konnte der MTV Ramelsloh mit einem 1:0 n.V. über MSG Buchholz ihren Titel verteidigen.

Mit dem Sieg der Lüneburger Kreismeisterschaft qualifizierten sich die Juniorinnen von der Hasenburg für die Futsalmeisterschaften des Bezirkes Lüneburg am Sonntag, dem 19. Februar 2017 in Scharnebeck/Adendorf.

Siehe auch Erwähnenswert>>

06.02.2017

Hallenkreismeister der C-Juniorinnen 2017: JSG Adendorf/Scharnebeck

Es freuen sich obbere Reihe v.l.: Mavie Zcernikow, Jette Schlumbom, Annika Schröder, Mariecke Ohlenroth, Sarah Görg, Anny Schmidt, mittlere Reihe v.l.: Lisa-Marie Cordes, Antonia Lahme, Victoria Böller, Lena Grampp, Jana Strege; vorne: Lina Franke. Nicht mit auf dem Bild: Benita Steinbach, Katharina Hagemann, Mailin Vogt.

Das C-Mädchenteam der JSG ist neu zusammengestellt und spielt damit seine erste Saison als Mädchenmannschaft. Beide Stammvereine hatten vorher keine C-Mädchenmannschaft, der TSV Adendorf überhaupt keine Mädchenmannschaft seit vielen,vielen Jahren. Daher ist das Team trotz aller Leidenschaft auf dem Platz in einigen Phasen der Saison immer noch recht "grün" hinter den Ohren, was man auch wieder in der Finalrunde der C-Mädchenmeisterschaft erlebt hat.

Insgesamt nahmen zehn reine C-Mädchen Mannschaften an der Hallenkreismeisterschaft des NFV-Kreis Harburg und nur 2 C-Mädchenteams aus Lüneburg (die JSG und Eintracht Lüneburg) teil. In der Qualirunde tat die Mannschaft sich noch recht schwer, wusste aber am Finaltag eindrucksvoll aufzutreten. Dort erzielten sie die meisten Tore in der Gruppenphase, gegen jeden Gegner mindestens eins, kassierten leider auch die meisten Gegentore. Unter anderem gelang es dem Team dort, der MSG Buchholz, dem Favoriten, das erste Gegentor im gesamten Turnierverlauf zuzufügen. Dabei spielten die JSG-Mädels die Buchholzer Mädchen phasenweise an die Wand, konnten aber leider nur ein 1:1 Unentschieden erreichen. Damit belegte das JSG-Team den 5./6. Gesamtrang, Eintrach Lüneburg wurde 9./10. in der Endabrechnung. Nur die Plätze 1-4 wurden ausgespielt.

Gesamtsieger des Turniers und damit Sieger des Harburger Kreises wurden die Mädels vom JFV Ashausen-Scharmbeck.

Spielplan>

20.02.2017

Hallenkreismeister der D-Juniorinnen 2017: TSV Bardowick

TSV Bardowick nimmt jubelnd den verdienten Kreismeisterpokal in Empfang!

Ein überragender Auftritt der D-Juniorinnen des TSV Bardowick!

In der Vorrunde in zwei Turnieren schon mit 36 Punkten und einem Torverhältnis von 34:0! Unangefochten Erster ihrer Gruppe und nun in der Endrunde ähnlich überzeugend: Weder Eintracht Lüneburg, noch VFL Maschen, VFL Lüneburg, FC Rosengarten, JSG Jesteburg oder MSH Buchholz konnten dem TSV Bardowick Paroli bieten.

Alle drei Vorrundenspiele gewonnen. Rosenheim (4:0), Maschen (2:1) und Buchholz (2:0). Dann durch das Halbfinale (Eintracht Lüneburg 2:0) und Finale (Maschen 2:0) ohne Gegentor (insgesamt ein Torverhältnis von 12:1) bis zum verdienten Kreismeistertitel!

21.02.2017

Hallenkreismeister E-Juniorinnen 2017: VfL Lüneburg

Es waren erfolgriech v.h.: Amelie Hess, Paula Stumpf, Lina Rüther, Marie Körner, Celine Dyrmose; m.v.l.: Elisabeth Steiner, Laura Heldt, Lotta Stumpf, Mette Hensel; vorne: Anna Bechtholdt

Bereits die Vorrunde beendeten die VfL E-Mädchen ohne Niederlage asl Gruppensieger. In der Gruppenphase der Endrunde konnten die Mädchen vom VfL Lüneburg mit zwei Siegen (Fleestedt und Maschen jeweils 1:0) und einem torlosem Unentschieden gegen Adendorf als Erster ins Halbfinale einziehen.

Hier ging es in einem spannenden Spiel gegen Eintracht Lüneburg mit einem 1:1 ins 6-Meterschießen. Die VfLerinnen konnten jeden Schuss versenken und Törhüterin Anna hielt alles und sicherte den Mädels so den Lüneburger Kreismeistertitel.

Im Finale gegen Rosengartenn konnte auch nach 5-minütiger Verlängerung kein Tor erzielt werden, also musste erneut ein 6-Meterschießen für die Entscheidung sorgen, jedoch verließ den VfL nun das Glück und sie konnten trotz zwei gehaltenen Schüssen keinen einzigen verwandeln und standen am Ende somit auf dem 2. Platz hinter dem FC Rosengarten.

Vizekreismeister E-Juniorinnen: TSV Adendorf

Zum neu gegründetem Team gehören h.v.l.: das Trainerteam Roman Kalex, Victoria Böller; m.v.l.: Svea Warncke, Sara Kutics, Lena Ludwig, Paula Maliers; v.v.l.: Pia Simonsen, Fabienne Wiechel, Florentine Böller, Fiona Günsch; liegend: Lene Bunjes; Nicht mit auf dem Bild: Emma Woehlbier, Stina Dreeßen, Lea Obrecht, Nele Stöber, Avery Thom, Sina Tiedemann, Hannah Andres.

Das neu gegründete E-Mädchenteam des TSV Adendorf konnte schon in seiner ersten Hallen-Saison überzeugend auftreten. Obwohl weitestgehend mit jeweils jüngeren Mädchen auf dem Feld angetreten wusste das Adendorfer Team mit erfrischendem Offensivfußball und konsequentem Defensivverhalten auch gegen die meist älteren Teams zu überzeugen.

Am Finalspieltag in Salzhausen gelang der Mannschaft trotz zahlreicher Ausfälle erneut eine starke Leistung. Erst im Halbfinale scheiterte das Team am späteren Kreismeister FC Rosengarten unglücklich im 6-Meter-Schießen. Das Spiel um Platz 3 gewannen die Adendorfer Mädels dann gegen das Team von Eintracht Lüneburg. Im Finale gewann der FC Rosengarten durch ein weiteres 6-Meter-Schießen gegen den VfL Lüneburg und wurde Kreismeister im Kreis Harburg, der VfL Lüneburg Kreismeister im Kreis Lüneburg.

Seite zuletzt aktualisiert am: 12.11.2018

Regionale Partner