28.02.2017

U10-Halllenkreismeister 2017: JSG Ilmenau-Wendisch

Zum U10-Meisterteam gehörten o.v.l.: Julius Hierneis ,Marc Elvers ,Trainer Lars Knupper, Fiete Siemer; u.v.l: Leo Weinberger, Kevin Folsche, Mats Herrmann, Michel Schulz mit dem Trikot vom kranken Tom Luka Heintze und vorne liegend Felipe Masuch. Foto:be

JSG Ilmenau/Wendisch holen Trible-Hallentitel

Zum dritten Mal nach der U8- und U9-Junioren Hallenkreismeisterschaft holten sich die U10-Junioren  der JSG Ilmenau/Wendisch am So. 26. Februar souverän mit 16:1 Toren und 15 Punkten den Titel des Hallenkreismeisters U10 in Dahlenburg.

Nach einer Vorrunde mit 44:0 Toren und einer Qualirunde mit zwei Niederlagen gelang in der Endrunde eine souveräne Vorstellung mit fünf Siegen aus fünf Spielen und acht Punkten Vorsprung zum zweiten Lüneburger SV (7 Pkt.). Bronze ging die Lüneburger Eintracht (6 Pkt.) vor Ochtmissen (5 Pkt.). TuS Brietlingen und TSV Bardowick (beide 4 Pkt.) folgten auf den Plätzen.

28.02.2017

Sieger in der B-Endrunde der U10-Junioren: JSG Gellersen/Reppenstedt II

Quasi im "Endspiel" besiegte die JSG aus Gellersen/Reppenstedt II die JSG aus Ilmenau/Wendisch II mit 2:0 und vermasselte den Ilmenauern den Doppelerfolg. Die JSG Ilmenau/Wendisch I wurde am Nachmittag U10-Hallenkreismeister.

Dabei führten die Ilmenauer vor dem letzen Spiel die Tabelle mit zwei Punkten Vorsprung an und ein Remis hätte gereicht. Doch es sollte nicht sein und der Sieg ging nach Gellersen/Reppenstedt, deren erste in der Endrunde gar nicht vertreten war. Dritter wurde hier Barskamp (4 Pkt.) vor den Tor und punktgleichen Kids aus Erbstorf. TuS Barendorf holte nur ein Punkt und schoss nur ein Tor.

Alle Ergebnisse und Abschlusstabellen>>

25.02.2017

U11-Junioren Hallenkreismeister 2017: SV Scharnebeck

Das erfolgreiche Team mit h.v.l.: Trainer Andreas Werner, Jens Neugebauer, Jörg Dühring; m.v.l.: Jan Dühring, Melvin Engelhardt, Raffael Schmidt, Linus Werner, Malte Neugebauer, Julian Rauter, Erik Lembcke; v.v.l.: Joris Quirling, Bjarne Denker, Leon Freystatzky, Kai Rössler, Jannis Neugebauer, Nick Rainers, Bennet Giza; es fehlen: Tim Haeder, Melvin Jacobsen

Zum zweiten Mal nach 2015 konnte die von Andreas Werner, Jens Neugebauer und Jörg Dühring trainierte U11-1 der SV Scharnebeck die Hallenkreimeisterschaft für sich entscheiden. Nach einer überzeugenden Vorrunde hat sich die Mannschaft in der Qualifikationsrunde als zweiter hinter dem MTV Treubund für das Endrundenturnier in Dahlenburg qualifiziert. 

Hier konnten die Jungs die stärkste Saisonleistung abrufen und hatten bis zum entscheidenden letzten Turnierspiel gegen den MTV alle vier Spiele gewonnen. Das letzte Match konnte mit einem überzeugenden Auftritt 1:0 gewonnen werden. Somit holte sich die SVS mit 15 Punkten aus 5 Spielen den verdienten Turniersieg und sorgte für großen Jubel unter den zahlreichen mitgereisten Eltern und Fans.

Die Treubunder (10 Pkt.) wurden damit zweiter vor Brietlingen (8 Pkt.) und JSG Gellersen/Reppenstedt (5 Pkt.). Dem VfL Lüneburg (2 Pkt.) und TuS Barendorf (1 Pkt.) gelang allerdings kein Sieg und belegten die letzten Plätze.

25.02.2017

Sieger in der U11-B-Endrunde: Lüneburger SK Hansa II

Wie schon bei den U13-Junioren siegten auch bei den U11-Junioren in der B-Endrunde das Team des Lüneburger SK Hansa II.

Die Lüneburger gingen ohne Niederlage aus der Endrunde und mit mit fünf Punkten Vorsprung vor der JSG Thomasburg/Neetze und SV Scharnebeck II.

14.02.2017

U10-Junioren: Ochtmissen übersteht Qualirunde ohne Niederlage

Die einzige Niederlage die die Ochtmisser in der Halle hinnehmen mussten, war gleich im zweiten Spiel der Vorrunde Ende November 2016 gegen Eintracht (0:2). Seitdem konnten sie immer noch ein Remis draus machen. In der Endrunde können sie ja Revanche nehmen. Eintracht (17 Pkt.) hat auch den Spung unter die letzten Sechs geschaft. Dabei mussten sie bis zum Abpfiff des letzten Spiels zittern. Denn hätten die punktgleichen LSKner noch den Ausgleich geschafft, wäre LSK (17 Pkt.) weiter und Eintracht raus. Aber die JSG Ilmenau/Wendisch (20 Pkt.) wollte unbedingt Gruppensieger werden und gewann 1:0 gegen LSK. Nur eine Niederlage leistete sich der Zweite TSV Bardowick (19 Pkt.) in der Gruppe.

In der A-Gruppe stand der Sieger OSV (24 Pkt.) bereits vor dem letzten Spiel fest. Da half es auch nicht mehr das der LSV 4:0 gegen Gruppenletzten Treubund gewann. Die LSV ist mit 19 Pkt. genauso in der Endrunde wie TuS Brietlingen mit 18 Pkt. Die findet gleich am Sonntag, 26.02. um 14:00 Uhr, in Dahlenburg statt.

U10-Junioren B-Halbfinale

In den Halbfinalgruppen, die nur mit je fünf Teams belegt waren, ging es eng zu. Bis auf Treubund II, die mit nur einem Tor, aber ohne Punkt rausgingen, siegten alle anderen mindestens zwei Mal. Gellersen/Reppenstedt II als Gruppenerster gar drei Mal. Erbstorf und und Barendorf kamen mit 7 Pkt. weiter. Und auch hier hatte der LSK mit sechs Punkten das Nachsehen.

In der zweiten Halbfinalgruppe qualifizierten sich nur die ersten Beiden für die Fünfer-Endrunde, da es eine Vierergruppe HF-Gruppe war. Hier überzeugte Ilmenau/Wendisch II (ohne Niederlage) mit zehn Punkten vor Barskamp (auch ohne Niederlage) mit acht Punkten. VfL Lüneburg II hatte trotz zweier Siege mit 8 Punkten das Nachsehen. Adendorf ging ganz ohne Sieg nach Hause.

Alle Ergebnisse und Abschlusstabellen>>

09.02.2017

U11-Junioren Hallen-Endrunde steht

Am Wochenende haben sich die letzten sechs Teams für die Endrunde der U11-Junioren am 19. Februar um 14:00 Uhr in Dahlenburg qualifiziert.

Mit sieben Siegen bei 21 Punkten und 20:3 Toren schnitt der MTV Treubund als Bester von den Sechs ab. Mussten nur eine 1:2 Niederlage gegen Verfolger Scharnebeck hinnehmen. 19 Pkt. holten die Jungs vom VfL Lüneburg bei 19:7 Toren und 17 Punkte der TuS Brietlingen bei 13:6 Toren.

Als Qualizweiter sind mit TuS Barendorf (16 Pkt. 15:6), JSG Gellersen/Reppenstedt (14 Pkt. 17:5) und SV Scharnebeck (14 Pkt. 11:5) die letzten Drei in die Endrunde gerutscht.

Bis auf die JSG Gellersen/Reppenstedt standen alle Endrundenteams schon vor dem letzten Hallenspiel als Teilnehmer fest. Die JSG wäre noch rausgeflogen, wenn die JSG Ilmenau/Wendisch im letzten Gruppenspiel den Gruppenersten Britlingen mit 3:0 bezwungen hätte. So stand es am Ende aber 1:2 und die JSG aus Gellersen/Reppenstedt durfte sich auch als Endspielteilnehmer freuen.

Alle Ergebnisse und Abschlusstabellen im Überblick>>

05.02.2017

B-Finale der U11-Junioren steht

Zwei erste und vier zweite Mannschaften haben sich durchgesetzt

Von elf Teams im Halbfinale haben sich sechs fürs Finale am 19. Feb., 9:00 Uhr in Dahlenburg qualifiziert.  Ohne Niederlage schafften es die JSG Ilmenau/Wendisch II, LSK Hansa II und die JSG Thomasburg/Neetze. Das Team aus Thomasburg/Neetze blieb auch ganz ohne Gegentor und langte bei den zwei Siegen mit zehn Toren gleich richtig zu. TuS Barskamp gewann drei von vier und der LSK II vier von fünf Spielen. Weiter ist auch die LSV und Scharnebeck II.

Für Ochtmissen, JSG Gellersen/Reppenstedt II, JSG Elbmarsch und Barendorf II ist dagegen die Hallensaison zu Ende. Für Barendorf II ganz ohne Sieg nicht mal ein Törchen ist für den TuS II gefallen.

Alle Ergebnisse und Abschlusstabellen der B-Halbfinals>>

27.12.2016

U10: Ilmenau/Wendisch 44:0 Tore in 8 Spielen
U11: MTV Treubund Lbg 33:0 Tore in 8 Spielen

U10-Junioren

Acht Siege in acht Spielen schafften JSG Ilmenau und TuS Brietlingen

Die JSG erzielte dabei 44 Treffer ohne Gegentore der TuS 27 bei 2 Gegentreffer. Der LSK siegte mit 20:2 bei einer Niederlage und einem Remis. In der Sechsergruppe  siegte Ochtmissen mit 21 Punkten und 10:2 Toren.  Ebenfalls weiter ist der VfL Lüneburg I, MTV Treubund 1, JSG Roddau und LSV als Gruppenzweiter, sowie Eintracht, Heidetal, Bardowick und Gellersen/Reppenstedt I als Dritter.

In die B-Runde musste mit 14 Punkten bei 4 Siegen und 2 Remis die JSG Gellersen/Reppenstedt II. Ohne Tor verließen die Adendorfer die Halle, jedoch mit einem Punkt. Mit einem Tor, aber ohnen Punkte war für LSK II bei 24 Gegentoren die Vorrunde zu ende. MTV Treubund kassierte gar 50 Gegentreffer in 8 Spielen.

U11-Junioren

Nur Treubund überstand die Vorrunde ohne Punktverlust

Der MTV war das einzige Team ohne Gegentreffer der Vorrunde bei den U11-Junoren. Brietlingen fertigte Elbtal zu Beginn mit 12:0 ab, erzielte 36 Treffer, ließ aber 1 Gegentreffer zu und zwei Punkte liegen. Auch der VfL überstand die Vorrunde ohne Niederlage. Erzielte 30:5 Tore in einer Sechsergruppe. Auch Scharnebeck und Ilmenau/Wendisch wurden Gruppenerster. Gellersen/Reppenstedt, LSK, Adendorf, Eintracht und Bardowick wurden Gruppenzweiter. Auch LSV, Mechtersen/Vögelsen, Barendorf, Treubund II und Roddau erreichten als Dritter die Qualirunde.

Ohnen Punkt mit nur einem Tor verließen LSV II und Ochtmissen die Vorrunde. Gellersen/Reppenstedt gar ohne Tor.

Alle Spiele und Tabellen>>

Seite zuletzt aktualisiert am: 12.11.2018

Regionale Partner