21.03.2016

VfL Lüneburg chancenlos bei den DFB C-Junioren Hallenmeisterschaften

Bei den DFB-Hallenmeisterschaften der C-Junioren in Gevelsberg ist der VfL Lüneburg, Niedersachsenmeister und Norddeutscher Vizemeister, nicht über den letzten Platz hinausgekommen. Turniersieger wurde die U 15 des FC Augsburg nach einem 2:1-Endspielsieg gegen die U 14 des 1. FC Köln.

In den Gruppenspielen gab es für die Lüneburger Niederlagen gegen den FC Augsburg (0:3), FC Viktoria Köln (2:4) und den Ludwigshafener SC (1:6) und damit Platz 4. Im Spiel um Platz 7 unterlagen die Lüneburger dann dem SV Henstedt-Ulzburg mit 2:3 im Sechsmeterschießen.

11.03.2016

C-Junioren des VFL Lüneburg starten bei den DFB-Hallenmeisterschaften in Gevelsberg gegen FC Augsburg

Am Samstag den 19.03.16 treffen die C-Junioren als Vize-Nordmeister in der Gruppe A auf die Konkurrenz des FC Augsburg, Ludwigshavener SC und auf die C-Junioren des FC Viktoria Köln.

in der Gruppe B treten an: FC Rot-Weiß Erfurt, 1. FC Köln, SV Henstedt-Ulzburg und FC-Astonia Walldorf.

Die zwei besten Mannschaften beider Gruppen qualifizieren sich für die Halbfinalspiele, die am 20. März ab 9.30 Uhr stattfinden. Die Plazierungsspiele beginnen ab 11:20 Uhr. Das Finale steigt um 14.15 Uhr.

Den kompletten Spielplan gibt es hier.

oder hier>>

22.02.2016

U15 des VfL Lüneburg sichern sich Ticket zur Deutschen Futsal-Meisterschaft

Auf die Deutsche Meisterschaft freuen sich hintere Reihe von links: Finn Stüven, Michelle Böttcher, Peter Meyer zu Himmern, Corvin Michelsen ,Tim-Oliver Prehm, Lars, Lendzewski, Nicolas Jost, Robin Mahnke, vordere Reihe von links: Tim-Erik Meyer, Jandro Ernst, Simon Meyer, Damian Schon, Kilian Blanke, Paul Danker, Jannick Eichhorn, Simon Jäkel, Thore Jacobs. Es fehlen: Max-Philipp Rieck und Artur Gazarian. Foto: VfL HP

Die Jungs vom VfL haben sich mit der Norddeutschen Vize Meisterschaft im Futsal die Teilnahme der deutschlandweiten Endrunde am 19./20.03. in Gevelsberg (NRW) gesichert.Titelverteidiger dieser Altersklasse ist der Nachwuchs von Hertha BSC Berlin.

Bei einem Turnier ungewohnter Rahmenbedingungen in einer imposanten Sporthalle in HH-Wandsbeck mit Rund-Um-Tribüne erschien der Turnierfavorit Regionalligist SV Nettelnburg-Allermöhe mit der kürzesten Anfahrt zu spät zur Funktionsbesprechung und verloren prompt degen den späteren Sieger Henstedt-Ulzburg.

Der VfL stieg gegen den Bremer Vizemeister TuS Schwachhausen ins Turnier ein und entschied nach zweimaligem Rückstand mit 3:2 für sich. Gegen die Sportverein Nettelnburg-Allermöhegab es ein 0:0. Im letzten Gruppenspiel musste unbedingt ein Punkt her um ins Halbfinale einzuzeihen. Gegen SV Hanstedt-Ulzenburg gingen die Grün-Weißen auch in Führung, lagen dann aber plötzlich hinten. Nach einer überragende Einzelleistung von Nicolas Joststand es am Ende 2:2 und das Halbfinale war erreicht. Hier beziegten die Lüneburger den Hamburger Vize-Meister SC Rahlstedt mit 3:1 und stand im Finale.

Im Spiel um Platz drei besiegte SC Rahlstedt den VfB Lübeck mit 3:2. Im Finale gab es dann gegen einen frischeren Gegner, wieder gegen Henstedt-Ulzenburg deutlich mit 2:8 verloren. Aber das Ticket zur Deutschen Meisterschaft war gelöst.

15.02.2016

VfL Lüneburg wird Niedersachsenmeister beim C-Junioren Futsal Cup 2016

Futsal-Niedersachsenmeister: Die C-Junioren des VfL Lüneburg. Foto: Schacht

Die C-Junioren des VfL Lüneburg haben vor der Ausspielung der Niedersachsenmeisterschaft um den Futsal Cup 2016 nichts dem Zufall überlassen. Sie kamen mit einem Reisebus zum Turnier in Goslar/Oker. Der VfL-Nachwuchs sprühte ausgeruht vor Ehrgeiz und gewann sicher alle Partien. Hinter dem Lüneburger Nachwuchs sicherte sich Arminia Hannover mit dem zweiten Platz die Fahrkarte zur Norddeutschen Meisterschaft in Hamburg. Das Nordturnier wird am Samstag, 20. Februar, in Wandsbek ausgetragen.

Der Start gelang VfL Lüneburg in Oker mit zwei Siegen über VfL Stenum (3:0) und SG Mandelsloh (2:1) nach Wunsch. Mit dem 1:0-Arbeitssieg über Arminia Hannover stellte der VfL die Weichen in Richtung Titelgewinn. Im Abschlussspiel gegen die Freien Turner Braunschweig bewies der VfL-Nachwuchs mit dem 5:1-Sieg seine Klasse an diesem Turniertag. Nicolas Jost (2), Tim-Oliver Prehm, Thore Jacobs und Peter Meyer zu Himmern trafen für die Salzstädter ins Schwarze. Das Tor für die Turner erzielte Philipp Adamec. Arminia Hannover gewann gegen SG Mandelsloh die Partie um die Vizemeisterschaft mit 4:2. Nils Hermann (2), Jeremy Finsel (2, Arminia) und Leon Koch, Maximilian Schubert (SG) trugen sich in die Torschützenliste ein.

Die Begegnungen im Überblick:
1. Runde:
U 15 VfL Lüneburg – VfL Stenum 3:0, SG Mandelsloh/He./M.-W. – JFV stade 7:0, JSG Uslar/Solling – SV Arminia Hannover 0:1, JFV Norden – FT Braunschweig 2:4  

2. Runde: VfL Stenum – JFV Stade 1:1, JSG Uslar/Solling – JFV Norden 3:7, FT Braunschweig – SV Arminia Hannover 1:2, SG Mandelsloh/He./M.-W. – U 15 VfL Lüneburg 1:2  

3. Runde: JFV Stade – JSG Uslar/Solling 4:3, FT Braunschweig – VfL Stenum 5:1, SG Mandelsloh/He./M.-W. – JFV Norden 6:1, U 15 VfL Lüneburg – SV Arminia Hannover 3:2  

4. Runde: JFV Stade – JFV Norden 4:1, SG Mandelsloh/He./M.-W. – SV Arminia Hannover 2:4, U 15 VfL Lüneburg – FT Braunschweig 5:1, VfL Stenum – JSG Uslar/Solling 1:4  

Die Abschlusstabelle: 1. U 15 VfL Lüneburg (13:4 Tore, 12 Punkte), 2. SV Arminia Hannover (9:6 Tore, 9 Punkte), 3. JFV Stade (9:12 Tore, 7 Punkte), 4. SG Mandelsloh/He./M.-W. (16:7 Tore, 6 Punkte), 5. FT Braunschweig (11:10 Tore, 6 Punkte), 6. JSG Uslar/Solling (10:13 Tore, 3 Punkte, 7. JFV Norden (11:17 Tore, 3 Punkte), 8. VfL Stenum (3:13 Tore, 1 Punkt)  

VfL Lüneburg:  Blanke – Schon, Ernst, Meyer, Michelsen, Meyer zu Himmern, Jacobs, Stüven, Prehm, Jost, Danker, Mahnke.

Autor / Quelle: gs

08.02.2016

U15-Junioren Hallen-Bezirksmeister 2016: VfL Lüneburg

Für den VfL spielten: Kilian, Max-Phillip, Nicolas (2 Tore), Finn, Robin, Jandro (2), Simon (2), Corvin (5), Tim-Oliver (3), Thore (1) und Peter (6).

Von 0 auf 1, so läßt sich das Abschneiden der U15-Junioren des VfL Lüneburg bei den Bezirksmeisterschaften im Kreis Lüchow/Dannenberg beschreiben. Da keine Leistungsrunde der U15-Junioren zustande kam, wurde die höchstspielende U15-Juniorenmannschaft für die Bezirksmeisterschaft gemeldet. Mit den Lüneburger Mannschaften des VfL und MTV spielen zwei in der Landesliga. Da der VFL derzeit auf Platz zwei und der MTV auf Platz acht steht, ging der Zuschlag an den VFL.

Die Grünen-Weißen haben den Landkreis dann auch sehr erfolgreich bei den Bezirksmeisterschaften in Dannenberg und Hitzacker verteten. So begannen sie in Dannenberg mit einem 3:0 gegen der SG MTV/TuS Celle FC, 5:1 gegen die JFV Borstel-Luhdorf, 3:1 gegen MTV Soltau, gaben 2 Punkte beim 1:1 gegen den aus der Landesliga bekannten und späteren Halbfinalisten TuSG Ritterhude ab und schickten die JFV Wendland gar mit 6:0 nach Hause.

Mit 13 Punkten und 18:3 Toren bedeutete das den Gruppensieg vor Ritterhude (10, 5:3). Die Fahrt ins 10 km entfernte Hitzacker gab dem Erfolgslauf kein Abbruch. Mit der JSG Eintracht Cuxhaven/Duhner SC trafen sie auf einen Gegner der auch 13 Punkte in der Vorrunde holte und nur zwei Gegentore bislang zuließ. Nur aufgrund eines zu wenig geschossenen Tores versetzte die JSG auf Rang zwei hinter Spitzenreiter JFV Stade. Demzufolge knapp fiel das Ergebnis auch aus. Der 1:0 VfL-Sieg brachte die Lüneburger ins Endspiel.

Hier trafen sie nun auf die Stader, die Ritterhude auch nur knapp mit 1:0 besiegten. Als Teilnehmer in der Aufstiegsrunde zur Landesliga also auch ein nicht zu unterschätzender Gegner. Der VfL lege ein 1:0 vor und als das 2:0 viel und bis zum Schluß gehalten werden konnte brach großer Jubel bei den Grün-Weißen aus. Die Bezirksmeisterschaft in der Halle wurde erfolgreich geschaft, auf dem Rasen ist man nah dran.

Jetzt geht es aber erst einmal nächste Woche zur Niedersachenmeisterschaft nach Goslar. Dort treten sie als erster am Sonntag um 11:00 Uhr im gegen den VfL Stenum (Bezirksliga Weser-Ems II) an. Die weiteren Paarungen lauten:

SG Mandelsloh/He./M.-W. (1. Bezirksliga Hannover II) - JFV Stade (Bezirksliga Aufstiegsrunde LG)
JSG Uslar/Solingen (6. Kreisliga Northeim-Einb.) - SV Arminia Hannover ( 3. Landesliga Hannover)
JFV Norden (9. Landesliga Weser-Ems) - FT Braunschweig (3. Landesliga Braunschweig)

Gespielt wird nach dem Hammes-Model. Es wird in Runden gespielt und die Spielpaarungen der jeweils nächsten Runde orientieren sich immer an der aktuellen Tabellensituation. Ziel dieses Systems ist es, immer möglichst gleichstarke Mannschaften gegeneinander spielen zu lassen.

Ergebnisse der Futsal-Bezirksmeisterschaft Braunschweig in Goslar>>

Ergebnisse der Futsal-Bezirksmeisterschaft Hannover in Langenhagen>>

06.02.2016

U15 Hallenkreismeister 2016: JSG Barskamp/Dahlenburg

Zum erfolgreichen Team gehörten, stehend v.l.: Co-Trainer "Mo" Steinkamp, Trainer Axel Huenges, Jonas Hoffmann, Ove Meyer-Bohlen, Paul Gerstenkorn, Jahn Ole Meyer, hockend v.l.: Florian Ristau, Ali Khavari, Jonas Lang, Jona Huenges, Niels Andersson und Erik Rethmeier. Es fehlt Joost Uffmann.

Da hatte die Spielleitung mal wieder ein glückliches Händchen. Das letzte Turnierspiel war das Endspiel, dass die JSG Barskamp/Dahlenburg für sich entschied. Die JSGs aus Barskamp/Dahlenburg und Roddau hatten bis dato beide nur gegen den TuS Neetze nicht gewinnen können und spielten unentschieden. Barskamp/Dahlenburg lag jedoch mit 6:1 Toren vor Roddau mit 3:0. Ihre ersten Gegentore musste Roddau im letzten Spiel einstecken und dann gleich drei Stück. In der Qualirunde hatte Roddau noch die Nase vorn und siegte 1:0.  Nun revangierten sich die Barskamper und wurden Kreismeister vor Roddau, Neetze, Treubund 3 und Gellersen/Reppenstedt 2. Der FC Heidetal verließ die Halle ohne Tor und Punkt als Letzter.

23.01.2016

U14 Hallenkreismeister 2016: JSG Gellersen/Reppenstedt

Endrundensieger wurden stehend v.l. Trainer Thorsten (Pini) Heinatz, Paul Knacke, Max Kuhlmann, Theo Mohwinkel, Louis Heese, Tjark Essler, Melvin Madubuike, Trainer Björn Schmidt, hockend v.l.: Jan Fahl, Deniz Öker, Erik Kozybayev, Thore Salzmann, Jan Luca Hauschildt und Ben Meßner.

Da hat die JSG Ilmenautal 2 doch in ihrem letzten und vorletzten Turnierspiel die Meisterschaft verdaddelt. Nach drei Siegen und einem Remis gegen mitkonkurent JSG Gellersen/Reppenstedt folgte im letzten Spiel eine 0:1 Niederlage gengen Treubund, die sich mit dem einzigen Sieg auf den vorletzten Platz retten konnten und die Rote Laterne an Barendorf abgaben. Dabei hat Ilmenautal 1 Schützenhilfe geleistet und Gellersen/Reppenstedt mit 2:0 besiegt. Nun hatte die JSG aus Gellersen/Reppenstedt plötzlich doch noch Chancen auf den Titel. Das letzte Turnierspiel musste gegen Barendorf "nur" mindestens 2:0 gewonnen werden. Und sie siegten gar 5:0 und sicherten sich punktgleich vor Ilmenautal 2 den U14-Hallenkreismeistertitel. Neetze wurde vor Ilmenautal 1 Dritter.

23.12.2015

JSG Ilmenautal mit beiden Teams in der Endrunde

Gellersen/Reppenstedt, Barendorf, Neetze, Ilmenautal 1 u. 2, sowie Treubund 1 sind die Finalisten der U14-Junioren Endrunde am Samstag den 23. Januar in Bleckede. Die JSG Gellersen/Reppenstedt startete verhalten mit einem torlosem Auftaktspiel gegen Treubund 2, legte dann aber in ihrem 2. Spiel wie die Feuerwehr los, als der Ochtmisser SV mit 9:0 aus der Halle gefegt wurde und beendet die Qalirunde mit nur einem Gegentreffer als Sieger. Auch Barendorf blieb ohne Niederlage, kassierte aber 4 Gegentreffer. Ilmenautal ist mit zwei zweiten Plätzen mit zwei Teams in der Endrunde. Der LSK Hansa blieb mit beiden Teams ohne Punkt und nur einem „Törchen“,  was der LSK 2 im letzten Spiel gegen Dahlenburg/Göhrde erzielte. Auch für Brietlingen kam für beide Teams das Aus.

Alle Ergebnisse>>

23.12.2015

U15-Endrunde ohne Gastgeber

Rodau 1, Heidetal, Barskamp/Dahlenburg, Treubund 3, Gellersen/Reppenstedt 2 und Neetze, das sind die Finalisten, die am Samstag 6. Februar in Bleckede die U15-Junioren Endrunde bestreiten. Rodau beendete die Qualirunde als einziges Team ohne Niederlage. TuS Erbstorf kassierte 26 Tore in sechs Spielen, alleine neun Stück gegen JSG Gellersen/Reppenstedt 2 in 10 Minuten. Die Futsal-Endrunde findet ohne den Gastgeber statt. VfL Bleckede 1 und 2, verabschiedeten sich alle samt mit Niederlagen und 0 Punkten. Während Bleckede 1 auch ohne Tor blieb, traf Bleckede 2 immerhin vier Mal das gegnerische Tor.

Alle Ergebnisse und Endrunde>>

Seite zuletzt aktualisiert am: 12.11.2018

Regionale Partner