11.06.2015

MTV Treubund Lüneburg III schaft den Aufstieg

MTV Treubund Lüneburg III schaffen 2. Aufstieg in Folge
MTV Treubund Lüneburg III schaffen 2. Aufstieg in Folge

Relegationsentscheidung erst kurz vor 22:00 Uhr

TSV Adendorf - MTV Treubund Lüneburg III  3:4 n.E.  (0:0, 0:0)

Erst durch den Nichtabstieg von Reppenstedt I ist der TSV Adendorf in die Relegation gerutscht und musste noch mal drei Tage warten. Und wieder einmal fiel die Entscheidung im erst ganz zum Schluss. Buchstäblich in letzter Sekunde gelang dem MTV Treubund Lüneburg III der Aufstieg in die 1. Kreisklasse und Adendorf muss in die 2. Kreisklasse absteigen.

120 Minuten haben für ein Tor nicht gereicht. Also ging es ins Elfmeterschießen. Anfangs dachten alle, dass auch hier der Klassenhöhere TSV Adendorf die Oberhand und die Klasse hält, als TSV-Keeper Kijek den ersten halbhohen Schuss von Tödt (MTV) über die Latte lenkte. Jubel im Adendorfer Lager. Doch am Ende sollte der junge MTV-Keeper, im Februar erst 18 Jahre geworden, Marquardt der Held des Tages werden, als er die letzten beiden Elfer von Adendorf (Neiden u. Trinz) hielt und dem MTV Treubund III den erneuten Aufstieg in die 1. Kreisklasse ermöglichte.  

Der ehemalige Landesligist Adendorf stieg 2011/12 zusammen mit dem MTV Treubund Lüneburg II von der 1. Kreisklasse in die Kreisliga auf. Da gab es den MTV III noch nicht. Nun spielt der MTV III in der 1. Kreisklasse, der MTV II in der Bezirksliga und der TSV in der 2. Kreisklasse. Vielleicht ist es, wie TSV-Trainer Baasch sagt, eine Chance zum Neuaufbau.  

Das Spiel, welches vom gut leitenden Schiedsrichter B. Backhaus und seinen Assistenten J.-L. Pfeiffer und J. Okunnuga geführt wurde, lebte von den guten Abwehrreihen und den hervorragenden Schlussmännern. Sowohl TSV-Keeper Kijek, als auch MTV-Keeper Marquardt hielten teilweise mit tollen Paraden ihre Kästen 120 Minuten sauber.  

Vor knapp 300 Zuschauern gab es ein abwechslungsreiches Spiel zwischen den Strafräumen, in dem beide Teams durchaus bemüht waren Tore zu schießen. In der 32. Minute wohl die größte für den MTV, als Kijek waagerecht in der Luft lag und klären konnte.  

Kurz vor Halbzeit dann noch ein bitteres Ereignis für die Adendorfer, als sich Dennis Schlichting das Knie so dermaßen verdreht hatet, dass ein Rettungswagen kommen musste. An dieser Stelle die besten Genesungswünschen seitens des NFV-Lüneburg.  

Der Schiedsrichter pfiff zur Halbzeit und setzte mit Schiedsrichterball nach der Pause das Spiel fort. Nach drei Minuten wurden dann die Seiten ohne Pause gewechselt. Nach dem Wechsel gab es gleich ein Pfostenschuss für den MTV und zwei Minuten später scheiterte der TSV am gute MTV Keeper. Zwar gab es eine optische Überlegenheit des MTV, doch immer wieder kam der TSV zu ganz gefährliche Konter. Entweder stand das Metall im Wege, oder der Schlussmann.  

So ging es in die Verlängerung.

Die Sonne ging unter und nur äußerlich fing man an zu frösteln. Das Spiel zeigte weiterhin heiße Szenen. Aber auch die blieben, teilweise aber auch durch Unvermögen der Schützen, torlos.  

  Der MTV fing mit einer Niete an, als Tödts Schuss wie erwähnt über die Latte gelenkt wurde.

  • 1:0 MTV-Keeper M. Marquardt spring in die falsche Ecke und E.-S. Machel erzielt das erste Tor am Abend unten rechts.
  • 1:1 N. Azzalini trifft unten links. M. Kijek ist völlig überrascht.
  • 2:1 Wieder springt Marquart in die falsche Ecke. Diesmal in die rechte, doch P. Maczasek trifft unten links.
  • 2:2 Kijek ahnt zwar die Ecke, doch J. Werner schießt so platziert oben rechts, dass er nicht mehr ran kommt.
  • 3:2 Und wieder lässt sich Marquardt verleiten und springt in die falsche, linke Ecke. C. Götzie trifft rechts.
  • 3:3 Beim erneuten Ausgleich durch T. Jonas, links unten, zeigt Kijek wieder keine Reaktion.
  • 3:3 Diesmal ahnt Marquardt die richtige Ecke und holt den geschossenen Ball von K. Neiden super aus der rechen unteren Hälfte raus. 
  • 3:4 Der letzte MTV-Schütze M. Meyer verwandelt halblinks unten. Auch diesmal bleibt Kijek überraschend stehen.
  • 3:4 Gerade lag Marquardt rechts in der Ecke, nun liegt er links in der Ecke. Und es war wieder die richtige. A. Trinz Schuss wurde wieder gehalten.  

Grenzenlose Jubel im MTV Lager. Alle MTV-Spieler auf Keeper Marguardt, alle MTV-Fans auf die MTV-Spieler. Exakt nach 173 Minuten steht der Sieger und Aufsteiger in der 1.Kreisklasse fest.   MTV Treubund Lüneburg III. Wieder ist ein Relegationsspiel zu Ende gegangen, dass an Dramatik nichts offen lies.

Vielleicht sollten wir die ganze Saison Relegation spielen.  

Fotos vom Spiel sind hier zu finden>>

Und von der Verlängerung und dem dramatischen Elfmeterschießen hier>>

Seite zuletzt aktualisiert am: 12.11.2018

Regionale Partner