24.11.2022

Angebote für Trainer*in des QA (Ausbildung, Fortbildung, Kurzschulung)

In den nächsten Wochen bietet der Qualifizierungsausschuss folgende Angebote für Trainer/in an:

  • 06.01.23 bis 04.03.23 Basis-Coach in Ebstorf (erste Stufe zur C-Lizenz).
  • 5.01.23 bis 05.02.23 Online Kurzschulung zum Thema "Kondition" (10 LE werden zur Verlängerung der C Lizenz angerechnet).
  • 20.01.23 bis 12.03.23 Basis-Coach in Erbstorf (erste Stufe zur C-Lizenz).

Im Frühjahr 2023 haben wir ein weiteres KiTZ geplant.

Kurzschulungen werden in Präsenz und Online das ganze Jahr über in regelmäßigen Abständen folgen.

Anmeldungen für die Kurse sind ab sofort auf der Seite des NFV Veranstaltungskalender möglich und auf 25 Plätze begrenzt.

  • 28.01.23 bis 31.01.23 Ausbildung Junior-Coach in Erbstorf

Anmeldungen für den Kurs sind ab sofort hier möglich: Termine & Anmeldung - Junior-Coach

Gerne nehmen wir weitere Wünsche, Vorschläge oder Ideen entgegen. Ebenso sind wir bereit bei einer bestimmten gestellten Anzahl an Teilnehmer/in in jedem Verein die Schulungen zu veranstalten.

Für Rückfragen stehe ich gerne zu Verfügung.

Mit sportlichen Grüßen
Dennis Korn
Vorsitzender Qualifizierungsausschuß NFV Kreis Heide-Wendland

 

 

05.10.2022

NFV Kreis Heide-Wendland Vorreiter beim Kindertrainer*innen Zertifikat

Am 15.08.22 startete der NFV Kreis Heide-Wendland mit der Ausbildung des Kindertrainer*innen Zertifikates (KiTZ). Zunächst war für den gesamten Fußballkreis ein Kurs vorgesehen. Doch schnell wurde der Qualifizierungsausschuss (QA) vom großen Interesse und den Anmeldungen überrascht. Aufgrund der hohen Zahlen stellte sich der QA der Herausforderung und konnte dank der Unterstützung des TuS Erbstorf, TuS Ebstorf und SV Lemgow/Dangenstorf sogar drei Ausbildungen zeitgleich anbieten. Die maximale Zahl von 75 Trainer/in wurde schnell erreicht.

Die meisten Personen schickte der SV Lemgow/Dangenstorf (12), TuS Erbstorf (11) und TuS Ebstorf (7). Damit ist der NFV-Kreis Heide-Wendland die Nummer 1 beim Niedersächsischen Fußballverband und ist der Vorreiter für alle anderen Kreise. QA-Vorsitzender und Referent Dennis Korn zeigte sich überwältigt: „Super wie groß das Interesse am KiTZ ist! Es war für das gesamte Referenten Team aufgrund der neuen Inhalte und der drei Kurse eine Herausforderung. Diese haben wir am Ende jedoch wegen den tollen Gruppen gut bewältigen können. Vielen Dank an jede/n einzelnen.“ Teilnehmerin Sara Kutics kam zu folgendem Fazit: „Ich fand das DFB-Zertifikat eine gute Sache, bei der ich vor allem viele Übungen und Trainingsschwerpunkte sowie den richtigen Umgang mit Eltern und Kindern gelernt hab. Die Aufteilung in Präsenz- und Onlinephasen hat mir viel geholfen und Zeit gespart, da wir nur zwei Präsenztage hatten. Ich fand es sehr interessant wie verschieden die Teilnehmer waren, doch im Endeffekt haben alle etwas Neues gelernt, einige die allgemeinen Regeln des Kinderfußballs und andere neue Übungen. Ich selbst merke eine persönliche Entwicklung und das erlernen teilweiser neuer Regeln.“

Teilnehmer in Dangenstorf: Chanel Bluhm, Jendrik Fröhlich, Felix Haase Mühlner, Ole Haase-Mühlner, Inga Heinemann, Dirk Heinemann, Maurice Hentschel, Joshua Host, Maurice Hudek, Soven Marlon Kleiske, Enya Sophie Kruppa, Julian Möller, Marcel Pascoli, Kristian Proft, Joshua Quast, Moritz Richter, Morgan Sabatzki, Philipp Sander, Torsten Schernikau, Robin Schulz, Thomas Stark, Frederik Steffen, Leon Thoma, Tanja Webs, Jhan Witte.

Während des Präsenztages in Erbstorf verschaffte sich Landtagskandidatin Anna Bauseneick einen Überblick über das KiTZ, dankte den Teilnehmer*innen für ihr Ehrenamtliches Engagement und war erfreut über die Möglichkeiten der Qualifikation. Kjell Kietzmann (stellvertretender Jugendobmann beim TuS Erbstorf) ergänzt: „Ich habe das DFB Zertifikat genutzt um verschiedenes zu erreichen. Vorrangig die Selbstreflexion auf das, was ich bei meinen G und F - Mädchen gemacht habe. Dann um eine Basis zu haben für die weiteren angestrebten Trainerlehrgänge und habe mich natürlich über den Austausch mit den Kolleginnen und Kollegen gefreut. Es war rund um, ein toller Kurs mit ganz viel positiven Eindrücken.

Teilnehmer in Erbstorf: Heiko Drawe, Aaron Gabriel, Tobias Gruhne, Eugen Herklotz, Kjell Kietzmann, Hanno Klar, Finn Könnecke, Emil Kreusler, Clara Kucklick, Sara Kutics, Leonard Kutics, Antonia Leffers, Karsten Lobsien, Anne Menges, Markus Meyer, Andreas Pierzynowski, Stephan Reitzenstein, Peter Scherz, Denis Stumpf, Liesa Warneboldt, Maik Andreas, Thomas Dittmar, Victoria Böller, Florentine Böller, Antonia Böller. Referent: Karsten Bandemer

Ab 2023 ändert sich die Trainerlaufbahn

Die Coaches mussten sich im Kurs mit Inhalten wie Selbsteinschätzung, Trainingsgestaltung oder dem Spielkompetenzmodell befassen. Das KiTZ ist dabei auch ein erster Bestandteil der neuen Ausbildungsordnung des DFB. Ab 2023 wird daher sich die komplette Trainerausbildung mit ihren Lizenzen ändern. „Die gesamte Ausbildung wird in Zukunft eine noch höhere Qualität haben und ist endlich auch auf die Probleme sowie Wünsche der Trainer/in vor Ort abgestimmt.“ so Dennis Korn. Die absolvierten 20 Lerneinheiten im KiTZ werden bei der neuen C-Lizenz im Profil Kinder ebenfalls angerechnet.

Teilnehmer in Ebstorf: Theo Behrens Pérez, Christian Conell, Jan Degen, David Düsel, Holger Ekkel, Florian Hagen, Marten Harleß, Benjamin Heede, Christian Hoffmann, Olaf Kaiser, Raphael Künstler, Axel Laass, Sabine Lange, Alexander Lüdecke, Katja Lünzmann, Eike Miegel, Björn Penkert, Jannes Penkert, Björn Piehl, Daniel Quirandt, Felix Rendtorff, Rene Rudyj, Christian Schamott-Gründling, Nadine Schön, David Strauß. Referenten: Dennis Korn und Charly Krug

Wegen der hohen Nachfrage hat sich der QA dazu entschlossen in diesem Jahr noch zwei weitere KiTZ anzubieten. Diese finden im November in Bad Bevensen und Erbstorf statt. Eine Anmeldung ist über den NFV Veranstaltungskalender möglich.

Bei Fragen steht Dennis Korn am besten per Email (Dennis_Korn@--no-spam--t-online.de) zu Verfügung.

28.09.2022

Noch zwei weitere Kurse des Kindertrainer*innen-Zertfikat

Aufgrund der hohen Nachfrage werden wir in diesem Jahr noch zwei weitere Kurse des Kindertrainer*innen-Zertfikat anbieten. Diese finden in Bad Bevensen (17.10. - 27.11.2022) und Erbstorf (5.11.- 18.12.2022) statt.

Die 20 LE des Kurses können für die neue C Lizenz angerechnet werden. Im Januar starten wir dann auch mit dem Basis Modul der C Lizenz.

Anmeldung für das Kindertrainer*innen-Zertifikat ist ab sofort hier möglich:

https://ogy.de/o2d9

02.06.2022

NFV Kindertrainer*innen-Zertifikat für Trainer bis U11

Der Kreisausschuss für Qualifizierung wird ab Mitte August (genauer Zeitrahmen steht nach der Schulung der Referenten fest) in allen drei Altkreisen auch das NFV Kindertrainer*innen-Zertifikat anbieten. Dieses startet mit einer Online Phase. Aus dem Grund ist der genaue Termin auch nicht ganz so wichtig, da die Aufgaben in einem gewissen Zeitrahmen erledigt werden können. Am 03.09.2022 findet in Erbstorf der erste Präzenztag statt. Insgesamt umfasst das Kindertrainer*innen-Zertifikat 20 Lerneinheiten und richtet sich insbesondere an die Trainer*innen bis einschließlich zur U11. Wobei jeder gerne willkommen ist. Der NFV/DFB strebt an bis 2025 möglichst alle Kindertrainer*innen mit diesem Zertifikat auszustatten und ein paar Dinge mit an die Hand zu geben. Das Kindertrainer*innen-Zertifikat gilt als Vorstufe zur C-Lizenz und wird bei dieser ab 2023 mit 20 LE angerechnet. Diese Lizenz umfasst insgesamt 120 LE. Aus dem Grund werden wir auch erst zu Beginn des Jahres 2023 mit einer neuen Ausbildung für die C Lizenz starten. Die 20 LE vom Kindertrainer-Zertifikat aus 2022 zählen trotzdem schon für die Lizenz 2023.

Anmeldung unter:

https://www.dfbnet.org/vkal/mod_vkal/webflow1657276309630.do

Dann auf Lehrgangsplan (auch bei Fehlermeldung) und Bereich Kindertrainer*innen-Zertifikat auswählen.

Interessierte Trainer*innen können ab sofort von euch bei mir angemeldet werden. Dafür benötige ich folgende Informationen:

Name und Vorname

Anschrift

Emailadresse

Telefonnummer

Geburtsdatum

Heimatverein

Die Plätze sind begrenzt und werden nach Zeitpunkt der Anmeldung vergeben.

Für Rückfragen stehe ich gerne zu Verfügung.

Dennis Korn
Kastanienallee7
29571 Rosche
Telefon: 05803 8359994
Mobil: 0177-7838391
E-Mail: dennis_korn@--no-spam--t-online.de

  • Kindertrainer*innen Zertifikat

    Kindertrainer*innen Zertifikat278 kb

    Das DFB-Kindertrainer*in Zertifikat stellt einen neuen niedrigschwelligen Einstieg für Trainer*innen dar. -

Junior-Coach Lehrgang beim MTV Treubund

In der zweiten Ferienwoche ist vom 25.-28.10. die Junior-Coach Ausbildung des NFV beim MTV Treubund zu Gast und führt an der Uelzener Straße einen Junior-Coach Trainerlehrgang speziell für 14-18 jährige Trainer, Trainerinnen und solche, die es vielleicht einmal werden wollen durch. Alle näheren Infos und die Anmeldung gibt es Online unter https://www.junior-coach.de/.

Das Junior-Coach Programm es NFV gibt es seit 2012 und richtet sich gezielt an Jugendliche, die ihre ersten Erfahrungen als Trainer machen wollen oder bereits gemacht haben. Die Referenten des NFV bringen den Teilnehmern die wichtigsten fachlichen und methodischen Grundlagen für den Trainerjob bei und decken damit auch den ersten Teil der Ausbildung zur C-Lizenz ab, die nach erfolgreichem Absolvieren des Junior-Coach Lehrgangs in zwei weiteren Lehrgängen anschließend ebenfalls erworben werden kann. 

Die Lehrgangskosten werden vom NFV getragen. „Wir freuen uns, dass wir zusammen mit dem NFV diesen Lehrgang kurzfristig auf die Beine stellen konnten- insbesondere natürlich für die jungen Trainertalente aus unseren Reihen aber auch für alle anderen jungen Trainer aus der Region. Allen Teilnehmern wünschen wir einen spannenden Lehrgang mit viel Spaß und Erfolg!“, so der sportliche Leiter des MTV Stefan Frehse.

Anmeldung>>

11.05.2020

Trainerschein im Home-Office??

Als erster Lüchow-Dannenberger hat Andreas Fischer vom SV Germania Breselenz online einen Trainerschein gemacht. Aufn.: privat

Nun können Interessierte ihre Einheiten zum Trainerschein auch vor dem Bildschirm absolvieren. Die Prüfung findet aber mit dem praktischen Teil im Freien statt.

Andreas Fischer aus Riekau bei Dannenberg ist seit Kurzem Inhaber des Trainer-C-Scheins. In einem Pilotprojekt hat der 48-jährige, der im Fußballkreis Heide-Wendland auch Beisitzer im Spielausschuss ist, mithilfe des Online-Campus des Deutschen Fußballbundes (DFB) seine Prüfung zum DFB-C-Trainer „Basis-Jugend- und -Erwachsenenmodul“ abgelegt: Als erster Lüchow-Dannenberger Kicker ist sehr zufrieden. „Das war optimal, was dem Büroangestellten im Moment das „Home-Office“ ist, sind für den Sportinteressierten Lehrvideos oder filmische Trainingseinheiten bei Youtube, Instagram oder auf den Homepages der Klubs.

Dem 48-jährigen Lehrausbilder für Maler, hat das gut gefallen. „Es gab Aufgaben, die man in einem bestimmten Zeitraum abarbeiten musste“, erzählt der Fußballer. Trainingsaufbau, Ansprache der jungen Kicker oder verschiedene Übungen waren einige Themen, die in einem Multiple-Choice-Tests beantwortet werden mussten. Wenn etwas erfolgreich erledigt war, wurden die nächsten Aufgaben freigeschaltet. „Das Gute ist, dass man nicht so viel fahren muss und sich die Zeit frei einteilen kann“, berichtet Andreas Fischer. Es wurden aber auch praktische Teile gefordert, die per Video dokumentiert werden mussten. Bei einigen Präsenztagen in Stade gab es außerdem immer wieder Gelegenheit, sich mit anderen Traineranwärtern auszutauschen und das zu Hause Gelernte praktisch umzusetzen.

Am Ende der fünfmonatigen Ausbildung absolvierte Fischer in Stade mit seinem Nachwuchsteam den E-Junioren der Germania Breselenz den praktischen Teil der Prüfung. Weil jeder für sich selbst verantwortlich ist, gehöre allerdings eine ordentliche Portion Eigenmotivation dazu, um solche Online-Ausbildungen durchzuziehen, betont der 48-Jährige. Bei den Teilnehmern des Pilot-Projektes war davon offenbar genügend vorhanden. Von den 42 Fußballern, die mit der Schulung begonnen hatten, bekamen am Ende 35 den Trainerschein. Einer von ihnen ist Andreas Fischer.

Ausführlicher Artikel von JÖRG WOHLFEIL Elbe-JetzelZeitung vom 30. April 2020

NFV bietet Online-Fortbildung für lizenzierte Trainer an

Der Niedersächsische Fußballverband (NFV) hat aufgrund der aktuellen Lage (Aussetzung der Lehrarbeit aufgrund der Corona-Pandemie) die Entwicklung von Online-Qualifizierungsangeboten vorangetrieben. Über die onlinebasierte Lernplattform „edubreak“ haben lizenzierte Trainerinnen und Trainer ab sofort die Möglichkeit, ihre Lizenzen trotz der derzeit ruhenden dezentralen und zentralen Lehrarbeit zu verlängern. Konkret wurden bisher Onlineformate zu sechs verschiedenen Themen (Kondition, Koordination, Leitlinien des DFB, Spielanalyse, Taktik, Technik) konzipiert. Während zur Verlängerung der B-Lizenz zwei jeweils 20 Lerneinheiten umfassende Maßnahmen angeboten werden, stehen für die C-Lizenzinhaber vier jeweils zehn Lerneinheiten umfassende Fortbildungen auf dem Programm. Gestartet wird am Freitag, 15. Mai, sowohl mit einem Pilotlehrgang für die B-Lizenz (Thema Spielanalyse; bis 12. Juni) als auch mit einem für die C-Lizenz (Thema Technik; bis 26. Mai). Anmeldungen sind ab heute, 11. Mai, über den Veranstaltungskalender auf der NFV-Homepage (www.nfv.de/qualifizierung/trainer/) möglich.

„Mit der Anwendung von Online-Qualifizierungsangeboten können wir auch in dieser schwierigen Zeit der fußballspezifischen Aus- und Fortbildung und damit unserer Kernaufgabe nachkommen“, erklärte NFV-Direktor Jan Baßler. Zudem, so Baßler, „konnten wir mit den Online-Angeboten auch die Basis für einen alternativen Qualifizierungsansatz schaffen. Dieser gewinnt angesichts der stetig voranschreitenden Digitalisierung und veränderten gesellschaftlichen Rahmenbedingungen an Bedeutung.“

Für die C-Lizenzinhaberinnen und – inhaber geht es zwischen dem 22. Mai und 5. Juni mit vier parallel angebotenen Online-Fortbildungen zu den Themen Kondition, Koordination, Taktik und Technik weiter. Im Bereich der B-Lizenz ist ein Folgeangebot im Juni vorgesehen. Der Termin wird noch bekanntgegeben.

30.08.2019

Update: Kurzschulungen C - Lizenz

Hier eine Auflistung einige Schulungstermine die sich sowohl an Trainer/innen zur Verlängerung der C-Lizenz, als auch Nicht-Lizensierte Trainer/innen richten und völlig kostenfrei sind!
 
Schulungstermine 2019

- Modul "Torwarttraining" am 05.09.2019 von 18.30 - 21.30 Uhr (Vereinsheim MTV Dannenberg - kein Praxisteil; 4LE)

- Modul "Mannschaftsführung" am 12.09.2019 von 18.30 - 21.30 Uhr (Vereinsheim SC Lüchow - kein Praxisteil; 4LE)
 
- Modul "Vier vs Vier" am 05.10.2019 von 09.00 - 12.00 Uhr (Vereinsheim TuS Wustrow - evtl. Praxisteil mit Demo-Team; 4LE)
 
- Modul "Futsal" am 30.10.2019 von 18.30 - 21.30 Uhr (Vereinsheim TSV Suhlendorf - kein Praxisteil; 4LE)
 
Die Kurzschulungen finden dezentral auf dem Vereinsgelände statt. Die »Basisarbeit« findet demnach ohne weite Anreisewege direkt vor Ort bei den Vereinen statt. Auch der Faktor Zeit wurde in der Konzeption der Kurzschulungen berücksichtigt. Eine Kurzschulung nimmt mit einem Zeitraum von 4 Stunden nicht mal einen halben Tag in Anspruch. Diese Zeit zu investieren lohnt sich!

Die Zielgruppe sind insbesondere nicht-lizenzierte Jugendtrainer/innen und Betreuer/innen, die neben theoretischen vor allem praktische Tipps und Hilfestellungen im Umgang mit Kindern bekommen. Des Weiteren können auch lizenzierte Trainerinnen und Trainer die Kurzschulung nutzen, um ihr Wissen aufzufrischen und zu erweitern. Die Teilnahme wird, je nach Kurzschulungsmodul, mit 4 bis 6 Lerneinheiten zur Verlängerung der Trainer C-Lizenz anerkannt.

Wenn sie als Verein gerne als Austragungsort einer solchen Kurzschulung dienen wollen, dann schreiben sie mir doch einfach eine Mail an niclaspaulboehnsch@--no-spam--web.de, außerdem können sie sich gerne bei mir melden wenn sie andere Schulungsthemen (https://www.nfv.de/ qualifizierung/kurzschulungen/ module-und-ansprechpartner/) ebenfalls interessant finden.
 
Wir sind außerdem in Vorbereitung eines Junior-Coach Lehrgangs, weitere Infos folgen! (https://www.junior-coach.de

Anmeldung bei:
niclaspaulboehnsch@web.de
0151/62601781

Mit sportlichen Grüßen,
Niclas Böhnsch
Beisitzer
Ausschuss für Qualifizierungen
Kreis Heide-Wendland

04.04.2019

Lehrgang zur Trainer C-Lizenz im Heide-Wendland-Kreis –
Infoabend am 25. April 2019 um 20:00 Uhr in Barum

Der Ausschuss für Qualifizierung des NFV-Kreises Heide-Wendland beabsichtigt, in diesem Jahr einen Lehrgang zur „Trainer C Lizenz – Profil Kinder/Jugend“ anzubieten.

Die Ausbildung ist für Übungsleiter/innen und Betreuer/innen der G- bis A- Jugend konzipiert und umfasst in den 120 Lerneinheiten (á 45 Minuten) das altersgemäße Spielen, Üben und Trainieren in den unterschiedlichen Altersklassen. Darüber hinaus werden die Trainingsplanung und -durchführung, außersportliche Angebote, rechtliche Fragen sowie das korrekte Vermitteln von Fußballtechniken und taktischen Verhaltensweisen in Theorie und Praxis im Lehrgang thematisiert.


Die Ausbildung kann ab dem 15. Lebensjahr erfolgen. Die Lizenz wird mit Vollendung des 16. Lebensjahres erteilt.

Um zunächst über den Lehrgang zu informieren und entsprechende Fragen zu beantworten, findet am Donnerstag, 25. April 2019, um 20:00 Uhr im Vereinsheim des MTV Barum (Ebstorfer Str., 29576 Barum) ein Informationsabend statt.

 

Der Lehrgang wird vermutlich im Barum durchgeführt. Der Lehrgang wird nur durchgeführt, wenn sich mindestens 15 Teilnehmerinnen und Teilnehmer verbindlich anmelden.

 

Die Kosten für die gesamte Ausbildung belaufen sich auf ca. 240,- €. Der genaue Preis kann erst nach dem Feststehen der verbindlichen Teilnehmerzahl mitgeteilt werden.


Eine Anmeldung der Übungsleiter für den Infoabend (damit ist keine verbindliche Lehrgangsanmeldung vollzogen!)  ist umgehend unter der Angabe des Namens, der Telefonnummer und der E-Mail Adresse sowie des Vereinsnamens unter dem folgenden Link möglich:

https://bit.ly/2WP7VCf

 

Rückfragen bitte an Bernd Hinz

24.10.2017

Lehrganng Trainer C Lizenz

Der Kreis Lüchow-Dannenberg meldet, dass noch Lehrgangsplätze frei sind zum Erlangen der C-Lizenz. Lehrgangsbeginn (Basiswissen) ist der 11. November 2017. Profil Kinder beginnt am 12. Januar 2018 und Profil Jugend am 23. Februar 2018.

Die Teilnahmegebühr beträgt 250 Euro
November 100 Euro, Januar 150 Euro

Kurzentschlossene Teilnehmer melden sich bitte bei

Thomas Semmler
Mobil: 0151/62874673
Mail: tsemmler41@--no-spam--gmail.com

oder

Peter Hofmann
Mobil: 0151/62841460
Mail: peter0374@--no-spam--arcor.de

DFB-Trainer C-Lizenz
Profil Kinder/Jugend:
Trainieren und Betreuen von Kindern/Jugendlichen

Zulassungsvoraussetzungen

Allgemein:
Mitgliedschaft in einem Verein des DFB erweitertes polizeiliches Führungszeugnis (nicht älter als drei Monate) Ausbildung ab dem vollendeten 15. Lebensjahr, Lizenzerteilung ab dem vollendeten 16. Lebensjahr

Zur Prüfung:
Nachweis der gesamten Ausbildung Nachweis über neun Stunden Erste Hilfe (nicht älter als zwei Jahre!)

Zur Lizenzerteilung:
Nachweis der abgeschlossenen Prüfung innerhalb von zwei Jahren Aktuelles Passfoto

Ausbildungsinhalte

Basiswissen:
Trainingsdurchführung; Grundlagen des Fußballspiels; Trainingsvorbereitung; Praxisdemonstrationen; Teilbereiche der Kondition; Sportmedizin; Zeitgemäße Vereinsarbeit; Außersportliche Betreuung; Mitbestimmung von Kindern und Jugendlichen; Integration; Gremienarbeit; Sportrecht; Kooperation Schule/Verein; DFB-Ausbildungsstruktur;

Profil Kinderfußball:
Heutige Lebenswelt; Neuorientierung im Kinderfußball; Spielen und Bewegen mit Bambini; Spielen und Lernen mit F-Junioren; Spielen und Üben mit E-Junioren; 4-gegen-4-Turniere und Spieletreffs; Anforderungsprofil und Aufgaben des Trainers; Pädagogische Leitlinien; Zusammenarbeit mit Eltern; Außersportliche Angebote; Spielbetrieb und Schiedsrichter-Einsatz;

Profil Jugendfußball:
Heutige Lebenswelt; Training mit Jungen und Mädchen; Das Fußball-Abzeichen; Trainieren und Spielen mit D-Junioren; Trainieren und Anwenden mit C-Junioren; Trainieren und Verfeinern mit B- und A-Junioren; Das Training der Nachwuchstorhüter; Coachen rund um ein Spiel; Anforderungsprofil und Aufgaben; Pädagogische Leitlinien; Richtiges Kommunizieren; Außersportliche Angebote; Trainingsplanung; Talentförderung;

Lehrgangsplan>>

08.08.2017

NFV Lehrgangsplan 2018

  • DFB-Trainer- Aus- und Fortbildung

    DFB-Trainer- Aus- und Fortbildung402 kb

    Diese Ausbildung findet mit insgesamt 120 LE (30 LE Basiswissen + 2 x 40 LE Profilbildung plus 10 LE Prüfung) überwiegend auf Kreisebene statt.

29.05.2017

Junior Coach - Dein Spiel - Deine Idee

Die brandneue Trainerausbildung des Niedersächsischen Fußballverbandes (NFV) unter dem Titel „Junior-Coach“ richtet sich an alle fußballbegeisterten Mädchen und Jungen im Alter von 14 bis 18 Jahren aus Niedersachsen. Die Teilnehmer werden durch lizenzierte NFV-Trainer innerhalb von vier Tagen darauf vorbereitet, erste Trainertätigkeiten in Schulen oder Vereinen zu übernehmen.

In einem zweiten Schritt haben erfolgreiche „Junior-Coach“-Absolventen die Möglichkeit, die Teamleiter-Lizenz oder die Trainer C-Lizenz des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) zu erwerben.

Vom 14. bis zum 17. Juni 2017 plant der Niedersächsische Fußballverband (NFV) in Lüneburg die Durchführung einer viertätigen Schul-/ Vereinsfußballassistentenausbildung unter dem Titel „Junior-Coach“. Der Lehrgang findet beim MTV Treubund in Lüneburg statt (Hasenburg 4, 21335 Lüneburg).

Hier könnt ihr euch anmelden:
https://www.junior-coach.de/

Siehe auch die Homepage des MTV Treubund Fussball.de>>

04.12.2014

Mit Qualifizierung an die Spitze
UEFA vergibt neue Namen und Bezeichnungen
Thorsten Westenberger: NFV ist in der Trainerausbildung bundesweit führend

Neue Namen und neue Trainer braucht das Land. Die DFB-Trainerlizenzen erhalten mal wieder andere Bezeichnungen. Dies ist erforderlich, weil es die UEFA vorgibt, damit europäische Trainerlizenzen vergleichbar sind. Die erneute Anpassung tritt am 1. Januar 2015 in Kraft. REINER KRAMER sprach mit Thorsten Westenberger, Abteilungsleiter Qualifizierung beim Niedersächsischen Fußballverband.

„In der Trainerausbildung sind wir recht ordentlich aufgestellt. Wir bilden jedes Jahr ca. 800 Lizenzen im Breitenfußball aus, rund 650 dezentral und 150 zentral bei uns in der Sportschule Barsinghausen. Das ist ein hervorragendes Ergebnis“, vermeldet Westenberger stolz. Damit nicht genug. In der NFV-Sportschule erwerben zudem jährlich ca. 120 Teilnehmer die Lizenz für den Leistungsfußball.

Weitere Fragen zur Traineraus- und -fortbildung beantwortet Thorsten Westenberger per Mail unter Thorsten.Westenberger@nfv.de
Thorsten Westerberger

Thorsten Westerberger sieht in der Trainerausbildung aber durchaus noch Steigerungspotenzial. „Wir haben in Niedersachsen rund 19.600 Mannschaften, von denen theoretisch jede wenigstens einen Trainer haben müsste. Momentan gibt es im NFV ca. 8.600 Trainer, die eine gültige Lizenz besitzen. Schätzungen zufolge sind aber höchstens die Hälfte der Lizenzinhaber tatsächlich im Verein als Trainer tätig. Wir gehen somit davon aus, dass höchstens ein Viertel aller Trainer im Besitz einer Lizenz sind. Deshalb müssen wir in allen Kreisen regelmäßig eine Trainerausbildung anbieten, damit die durchaus vorhandene Nachfrage befriedigt werden kann“, schlägt der 45-Jährige vor. In einigen Kreisen gibt es durchaus noch offenes Qualifizierungspotenzial. 

Im Bereich der Leistungsfußball-Ausbildung kommt es ebenfalls zu einer Umbenennung. Westenberger: „Die jetzige C-Lizenz wird ab 1. Januar 2015 nun B-Lizenz heißen. Sie entspricht dem UEFA „B-Level“. Von den Inhalten und der Höhe der hiermit zu trainierenden Spielklassen (bis 5. Liga) ändert sich nichts. Einzig und allein die Bezeichnung ist ab Jahresbeginn eine andere.“  

Die jetzige B-Lizenz erhält ebenfalls einen anderen Namen und heißt ab dem 1. Januar DFB-Elite-Jugend-Lizenz. Wer sie besitzt, kann nach Auskunft von Westenberger alle Jugendmannschaften außer den Teams, die in der A- und B-Junioren- Bundesliga spielen, trainieren. Auch diese Lizenz fällt noch unter das UEFA „B-Level“. Die weiteren Ausbildungsebenen, Trainer A-Lizenz (UEFA A-Level) und der Fußball- Lehrer (UEFA Pro-Level) sind von den Umbenennungen nicht betroffen. Weitere Informationen zur Traineraus- und Fortbildung sowie die aktuellen Angebote des NFV für das Jahr 2015 sind auf unserer Homepage  

www.nfv.de  

unter der Rubrik „Ausbildung“ veröffentlicht.  

Nun zu den Namensänderungen: Die jetzige Trainer C-Breitenfußball-Lizenz wird ab dem 1. Januar 2015 einfach Trainer C-Lizenz heißen. Zusammen mit der Lizenz- Vorstufe des Teamleiter-Zertifikats wird diese Lizenz dem UEFA „Grassroots-Level“ zugeordnet.  

Hierbei gibt es verschiedene Profil- Kombinationsmöglichkeiten. (Siehe Lizenzpyramide) Momentan ist beim Niedersächsischen Fußballverband lediglich die Kombination Kinder/Jugend möglich. Ab 1. Januar 2015 wird die Kombinationsmöglichkeit um das Profil Jugend/Torwart erweitert. Die Kombinationsmöglichkeiten mit dem Profil Erwachsene sind ab 2016 geplant. Die Inhalte der Trainer C-Lizenz befassen sich mit dem Training und der Organisation der unteren Spielklassen auf Kreisebene.

Im Bereich der Leistungsfußball-Ausbildung kommt es ebenfalls zu einer Umbenennung. Westenberger: „Die jetzige C-Lizenz wird ab 1. Januar 2015 nun B-Lizenz heißen. Sie entspricht dem UEFA „B-Level“. Von den Inhalten und der Höhe der hiermit zu trainierenden Spielklassen (bis 5. Liga) ändert sich nichts. Einzig und allein die Bezeichnung ist ab Jahresbeginn eine andere.“  

Die Abteilung Qualifizierung beim Niedersächsischen Fußballverband und der Vorsitzende des Verbandsausschusses für Qualifizierung, Dieter Neubauer, betreiben intensiv Werbung, um junge Leute für das Traineramt zu gewinnen. Und die Lizenz zum Trainieren spielt dabei eine wichtige Rolle. Da sind sich Neubauer und Westenberger einig. Unabhängig davon ist natürlich jede Trainerin und jeder Trainer beim Niedersächsischen Fußballverband willkommen. Denn fast 20.000 Mannschaften brauchen nun mal Übungsleiter. Besonders natürlich die Nachwuchsmannschaften, die häufig vom Vater eines Spielers trainiert werden. Gerade für diese Zielgruppe bietet der NFV eine spezielle Ausbildung zum Kinder- und Jugendtrainer an. Allerdings ist die Lizenzausbildung auch mit einem hohen zeitlichen Aufwand verbunden. Für die C- und B-Lizenz sind dies 120 Stunden. „Nicht jeder Absolvent bekommt für diese Ausbildung Bildungsurlaub von seinem Arbeitgeber genehmigt. Daher ist es wichtig, dass wir die Ausbildung für die C-Lizenz auch dezentral abends und am Wochenende anbieten“, betont Westenberger.

Die Leistungsfußball-Ausbildung wird auch im kommenden Jahr ein Schwerpunkt in der Sportschule Barsinghausen sein. „In acht Lehrgängen können 200 Plätze belegt werden. Die Teilnehmer müssen 18 Jahre alt sein. Die Breitenfußball- Lizenz kann bereits ab 16 Jahren erworben werden. Ich würde mir wünschen, dass diese Angebote auch häufiger von Frauen wahrgenommen werden. Einmal im Jahr bieten wir einen reinen Lehrgang nur für weibliche Teilnehmerinnen an“, informierte Westenberger.

Abschließend warb der NFV-Abteilungsleiter für ein neues dezentrales Qualifizierungskonzept im nächsten Jahr. „Das ist in Vorbereitung. Die Vorsitzenden der Kreisausschüsse für Qualifizierung übernehmen dabei zusammen mit drei neu installierten Qualifizierungskoordinatoren die wichtige Aufgabe, adäquate Angebote direkt vor Ort in der Nähe der Vereine zu arrangieren und durchzuführen“, kündigt Thorsten Westenberger an. Die Basisarbeit wird damit erheblich aufgewertet. Denn wie heißt es so schön: „Mit Qualifizierung an die Spitze.“

Veranstaltungskalender > Lehrgangsplan

Seite zuletzt aktualisiert am: 24.11.2022

Regionale Partner

Website-Tracking - Allgemeines Website-Tag (gtag.js):