14.06.2009

VfL Suderburg gewinnt Sparkassen-Cup 2009

Mit kühlem Kopf und Leidenschaft zum Titelgewinn

»Wir können es noch gar nicht begreifen und müssen erstmal eine Nacht darüber schlafen.« So kommentierte Trainer Achim Otte den Erfolg seiner E-Junioren des Jahrgangs 1998. VfL Suderburg heißt der Sieger des Sparkassen-Cup 2009. In der Endrunde am heutigen Sonntag setzte sich das Team im August-Wenzel-Stadion zu Barsinghausen im Finale mit 4:2 nach Achtmeterschießen (1:1) gegen den Osnabrücker Vertreter BW Hollage durch. Den 3. Platz sicherte sich die U 12 des VfB Peine mit 3:2 nach einem Achtmeterschießen.

In der siebten Auflage des größten Sichtungsturniers Europas trug sich erstmals der VfL Suderburg in die Siegerliste ein. Hannover 96 gewann vier Mal den Titel (2003, 2004, 2005, 2007). 2006 war der TV Eintracht Veltenhof (Braunschweig) erfolgreich. Im vergangenen Jahr gewann die JSG Düngen/Heinde/VfV Hildesheim den Sparkassen-Cup.

Die E-Junioren des VfL Suderburg haben den Titel knapp, aber verdient gewonnen. Das Team von Achim Otte, der auch den Bezirksoberligisten Teutonia Uelzen trainiert, behielt jederzeit einen kühlen Kopf, spielte erstaunlich ballsicher und abgeklärt aus einer sicheren Abwehr heraus, was in dem Alter alles andere als selbstverständlich ist. Fast ebenbürtig war die Mannschaft von BW Hollage, die sich ebenfalls sehr konzentriert und spielfreudig präsentierte. Im Endspiel, als die Kräfte beider Mannschaften verständlicherweise ein wenig nachließen, war der VfL Suderburg schließlich etwas besser.

»Wir sind stolz auf unsere Jungs«, betonte Michael Leue, Abteilungsleiter Nachwuchs beim VfL Suderburg. Mit 16 Jugendmannschaften betreibt der VfL Suderburg, etwa zehn Kilometer von Uelzen entfernt, seit Jahren eine sehr gute Nachwuchsarbeit. E-Junioren Trainer Achim Otte hat seiner Mannschaft den Titelgewinn in Barsinghausen durchaus zugetraut: »Wir wussten, dass wir stark sind. Ich bin mit der Leistung meiner Jungs und der gezeigten Leidenschaft sehr zufrieden und glücklich.«

Es war wieder ein großer Tag für den Nachwuchsfußball. 16 Teams aus Niedersachsen waren beim Finale des Sparkassen-Cup dabei und wurden von ihren Fans lautstark unterstützt. Radio ffn-Moderator Timm Busche führte souverän durch das Turnier und heizte die Stimmung zusätzlich an. NFV-Präsident Karl Rothmund, Schirmherr des Sparkassen-Cup, nahm zusammen mit Barbara Neubacher, Marketingleiterin beim Sparkassenverband Niedersachsen und NFV-Vizepräsident Egon Trepke die Siegerehrung vor.

Mit 10 000 Nachwuchsfußballern und mehr als 1000 Teams ist der Sparkassen-Cup das größte Sichtungssturnier Europas. In diesem Jahr gingen in insgesamt 63 Turnieren auf Kreis- und Bezirksebene die Jungen des Jahrgangs 1998 und Mädchen des Jahrgangs 1997 auf Torejagd. 16 Teams aus Niedersachsen hatten sich nach Vor- und Zwischenrunde für das große Finale in Barsinghausen qualifiziert.

Seite zuletzt aktualisiert am: 12.11.2018

Regionale Partner