07.05.2019

Heide-Wendland-Team verliert das letzte Spiel gegen Region Hannover nach 2:0 Führung noch mit 2:5 und rutscht von Rang 1 auf Rang 3 ab

Avacon-Cup:
Regionsauswahl Hannover-Ost gewinnt die Vorrundengruppe 2

Spannendes Finale in der Vorrundengruppe 2 des Avacon-Cup 2019. Im entscheidenden Spiel um den Gruppensieg konnte sich die Ost-Auswahl der Region Hannover vom Stützpunkt Thönse gegen das bis dahin führende Heide-Wendland-Team mit 5:2 durchsetzen und ihrerseits die Tabellenspitze erklimmen. Dabei hatte der Gegner vom Stützpunkt Dahlenburg im Barsinghäuser August-Wenzel-Stadion zwischenzeitlich sogar mit 2:0 geführt und bereits wie der sichere Turniersieger ausgesehen. Doch Tore von Rayen Mehmed Covic, Nemnja Markovic, Leo Kipphahn, Said Fousseni und Salih Lalic drehten die Partie.

Bedingt durch die Niederlage der Dahlenburger konnte die Auswahl Emsland-Nord mit einem eigenen 5:0-Sieg über Emsland-Süd noch von Rang 3 auf Rang 2 klettern und die Chance wahren, sich möglicherweise als einer der drei bestplatzierten Gruppenzweiten für die Endrunde am 3. und 4. Juni zu qualifizieren.

Der in Barsinghausen ausgespielte Avacon-Cup ist traditionell die erste wichtige zentrale Sichtungsmaßnahme zum Aufbau der jüngsten Auswahlmannschaft (U14) des NFV. Jedes Jahr stellen sich Spieler aus ganz Niedersachsen vor, die im Jahr der Veranstaltung 13 Jahre alt werden. 2019 ist es der Jahrgang 2006. Die 36 niedersächsischen Stützpunktmannschaften und vier Leistungszentren (Eintracht Braunschweig, Hannover 96, VfL Osnabrück, VfL Wolfsburg) treffen in fünf Vorrundengruppen mit jeweils acht Mannschaften aufeinander. Die Gruppensieger und die drei besten zweitplatzierten Teams qualifizieren sich für die Endrunde des Avacon-Cup am 3. und 4. Juni. Austragungsstätte ist wie in der Vorrunde das August-Wenzel-Stadion in Barsinghausen. Im Vergleich der Gruppenzweiten führt Emsland-Nord mit 15 Punkten und 14:6 Toren derzeit vor dem Tabellenzweiten der Gruppe 1, Osnabrück-Süd (12:12 Tore, 15 Punkte).

Die Spiele der Vorrundengruppe 2 im Überblick:

Tag 1
Celle – Region Hannover Ost 2:4, Vechta – Hildesheim 0:1, Heide-Wendland – Emsland-Nord 1:2, Emsland-Süd – Stade 0:6, Vechta – Celle 2:4, Emsland-Nord – Region Hannover Ost 2:2, Hildesheim – Emsland-Süd 3:1, Stade – Heide-Wendland 2:4, Celle – Emsland-Nord 1:1, Emsland-Süd – Vechta 2:5, Region Hannover Ost – Stade 3:2, Heide-Wendland – Hildesheim 3:2

Tag 2
Emsland-Süd – Celle 0:4, Stade – Emsland-Nord 0:1, Vechta – Heide-Wendland 0:3, Hildesheim – Region Hannover Ost 2:1, Celle – Stade 1:1, Heide-Wendland – Emsland-Süd 3:0, Emsland-Nord – Hildesheim 2:1, Region Hannover Ost – Vechta 2:0, Heide-Wendland – Celle 2:1, Hildesheim – Stade 1:2, Emsland-Süd – Region Hannover Ost 1:4, Vechta – Emsland-Nord 1:1, Hildesheim – Celle 0:4, Region Hannover Ost – Heide-Wendland 5:2, Stade – Vechta 1:2, Emsland-Nord – Emsland-Süd 5:0

Die Tabelle: 1. Region Hannover, Bereich Ost (21:11 Tore, 16 Punkte), 2. Emsland-Nord (14:6, 15), 3. Heide-Wendland (18:12, 15), 4. Celle (17:10, 11), 5. Hildesheim (10:13, 9), 6. Stade (14:12, 7), 7. Vechta (10:14, 7), 8. Emsland-Süd (4:30, 0)

Stützpunktauswahl Heide-Wendland (Stützpunkt Dahlenburg): Melvin Eckardt, Levi Henke, Tom Schamott, Lorent Smajli, Jalal Saaed, Lasse Schmidt (alle MTV Treubund Lüneburg), Malte Neugebauer, Jannis Neugebauer (beide SV Scharnebeck), Tarah-Fee Burmann (VfL Wolfsburg - ex SV Ilmenau), Mika Herrmann (SV Wendisch-Evern), Paula Hoppe (TuS Barskamp). Trainer und Co-Trainer: Michael Wandtke, Patrick Wende.

Seite zuletzt aktualisiert am: 09.09.2019

Regionale Partner