17.02.2020

G-Junioren spielen ohne Punkte nur für den Spass in der Halle

80 Jungen und Mädels spielen nur aus Spass

Am 16.02.2020 fand die letzen Hallenrunde der G-Junioren in der Region Ost in der Sporthalle Gorleben statt.

Teilnehmer: SC Lüchow, TuS Woltersdorf, SV Gernania Breselenz, SV Karwitz, VfL Breese/Lgd., TSV Hitzacker, FC Gartow und MTV Dannenberg.

Rund 80 junge Fussballer und Fussballerinnen spielten ihre letze Hallenrunde für diese Saison aus. Es ging nicht um Punkte, sondern nur um Spass und Spiel. Am Ende der Spiele wurde jedes Kind mit einer Medaille bedacht.

Für viele war es die erste "Auszeichung" und darauf waren sie mächtig stolz.

20.01.2020

Hallenkreismeister U14-Junioren: VfL Lüneburg

U14-Hallenkreismeister: VfL Lüneburg

Die Lüneburger starteten mit einem 1:1 gegen JSG Wipperau. Es folgte ein ganz wichtiger 1:0 Sieg gegen Mitfavorit und ärgster Verfolger JSG Scharnebeck/Adendorf I und drei weitere Siege. Darunter ein 4:2 gegen SV Lemgow-Dangenstorf und 4:1 gegen SV Holdenstedt. Am Ende reichten die 13 Punkte vor Scharnebeck/Adendorf I und Wipperau II.

Ergebnisse>>

20.01.2020

Hallenkreismeister U15-Junioren: Lüneburger SK Hansa

Die U15 des LSK feiert zusammen mit den Fans. Foto: Jürgen Poersch

Neben den U16- jubelten am Wochenende auch die U15-Junioren des LSK Hansa. Erbstorf II, der ärgste Verfolger, wie sich später rausstellte, startete mit einem 1:1. Der LSK legte gleich mit 5:0 los. Es folgten vier weitere Siege ohne Gegentor. Das letzte Finalspiel gegen Erbstorf II wurde sogar zum Endspiel. Erbstorf musste gewinnen um den LSK noch von der Spitze zu verdrängen. Doch mit 2:0 wurde auch der fünfte Gegner der Lüneburger bezwungen. Hinter Erbstorf folgten drei Teams mit sechs Punkten. TuS Barskamp, JSG Roddau/Bardowick und Ochtmisser SV. FC Heidetal erreichte nur ein Punkt.

Ergebnisse>>

01.02.2020

Leistungksklassensieger U15-Junioren: Lüneburger SK Hansa

Sieger der U15-Leistungsklasse: Lüneburger SK (Foto: Jürgen Poersch)

Nach dem Gewinn der Hallen-Kreismeisterschaft und dem überraschenden Sieg in der folgenden Leistungsrunde hat es für die U15 des LSK am heutigen Samstag in Apensen (Kreis Stade) nicht zum Halbfinaleinzug gereicht.

Hat der Kreisligist LSK in der Leistungsrunde noch Landesligisten wie den MTV Treubund Lüneburg, VfL Lüneburg, JSG Ilmenautal und SV Holdenstedt ausgeschaltet, so war nach den beiden Auftaktniederlagen 1:2 gegen Buxtehude und 0:4 gegen den späteren Vize-Bezirksmeister Verden/Brunsbrock schon fast alles zu Ende. Als es gegen JSG WNK (Wurster Nordseeküste) nur ein 1:1 gab, waren nicht nur die Spieler des LSK geladen, als es kurz vor Schluss der Schiri "Aus" anzeigte und die WNK aber weiter spielten und den Ausgleich schossen. Nun mussten mindestens acht Treffer her. Aber es half auch ein 12:1 Sieg gegen Langlingen/Bröckel nicht mehr zum Halbfinaleinzug, weil Verden und WNK sich 2:2 trennten.

Ergebnisse der Leistungsrunde>>          Ergebnisse der Bezirksmeisterschaft>>

20.01.2020

Hallenkreismeister U16-Junioren: Lüneburger SK Hansa

Das Meisterteam des LSK (hinten v. l.): Florian Gerstenkorn, Nick Bensemann, Klaas Meyer, Jesper Detgen, Simon Goede. Vorne v. l.: Arash Abbasi und Tom Fehling.

Fünf Spiele fünf Siege, so der Abschluss für die U16-Junioren des Lüneburger SK in der Halle. Überhaupt gab es für die Lüneburger in 13 Hallenspielen zwölf Siege und nur eine Niederlage. Das 2:3 aus der Halbfinal-Runde gegen JSG Kirch-Westerweyhe/Molzen/Uhlenkickers wurde mit einem 2:0 in der Finalrunde wieder egalisiert und mit fünf Punkten Vorsprung vor der JSG der Hallentitel eingefahren. FC Oldenstedt II wurde Dritter vor TuS Barskamp. Mit drei Punkten belegten die JSG Wriedel/Ebstorf/Barum und Oldenstedt I die beiden letzten Plätze.

Ergebnisse>>

20.01.2020

Hallenkreismeister U17: MTV Treubund Lüneburg II

Hallenkreismeistern U17-Junioren: MTV Treubund Lüneburg II

In der Vorrunde noch Zweiter hinter Eintracht Lüneburg, weil es gegen die SVE nur ein 0:0 und gegen Ilmenautal gar eine Niederlage gab, wurden in der Finalrunde beide Konkurrenten bezwungen und der Titel eingefahren. Dafür gab es aber eine 1:2 Niederlage gegen den anderen Vorrundengruppensieger Heidetal. Vier Siege und fünf Tore reichten aber der zweiten Mannschaft des MTV Treubund zum Kreismeistertitel vor Ilmenautal und Heidetal. Die beiden anderen Lüneburger Vereine Eintracht und VfL wurden Vierter, bzw. Fünfter. Für die JSG Wipperau sprang am Sonntag in Amelinghausen außer einem Törchen nichts raus.

Ergebnisse>>

26.01.2020

Hallenkreismeister U18: TuS Barendorf

U18-Hallenkreismeister: TuS Barendorf

Barendorfer nutzen Heimvorteil

Start-Ziel-Sieg für die U18-Junioren des TuS in eigener Sporthalle. Nach vier knappen Siegen gegen JSG Aue Bodenteich (2:1), TuS Hitzacker (1:0), LSK Hansa (2:0), Treubund III (1:0), kam es im vorletzten Hallenspiel zu einem echten Endspiel. Dabei musste der MTV Treubund II, der im Eröffnungsspiel gegen MTV Treubund III nicht über ein 0:0 hinaus kam, für den Titel unbedingt gewinnen. Dem TuS Barendorf reichte dagegen ein unentschieden. So freuten die Hausherren sich über das torlose letzte Spiel und den Hallenkreismeister-Titel vor MTV Treubund II. Bodenteich und Treubund III wurden mit 7 Punkten 3. und 4. vor Hitzacker und LSK Hansa.

Auf die Teilnahme in der Leistungsklasse haben die Barendorfer jedoch verzichtet. Dafür ist der MTV Treubund II als Vize-Kreismeister dabei.

Ergebnisse>>

01.02.2020

Sieger der U18-Junioren Leistungsrunde: MTV Treubund Lüneburg

U18-Leistungsklassensieger: MTV Treubund

Mit drei Siegen und ohne Niederlage standen die U18-Junioren des MTV Treubund am Ende der Leistungsrunde mit elf Punkten ganz vorne. Mit einem klaren 3:0 startete das Leistungsteam gegen die eigene Zweite, die sich als Vize-Kreismeister qualifizierten, da der Kreismeister der U18, TuS Barendorf, auf eine teilnahme verzichteten. Nach einem 2:1 Sieg gegen VfL Brese-Langendorf folgten zwei Remis gegen Gellersen/Reppenstedt und Lemgow-Dangenstorf/Gartow. Der eigenen Zweiten haben es die Treubunder erste es zu verdanken, dass sie gegen dem VfL Breese-Langendorf ein 2:2 erkämpften und dem VfL zwei Punkte entführten, die den Wendländern am Ende zu Platz eins fehlten. Nach dem 5:3 der Treubunder über Teutonia Uelzen reichte dem VfL auch ein 5:1 gegen Gellersen/Reppenstedt nicht mehr für die Bezirksmeisterschaftsqualifikation, an der jetzt der MTV Treubund teilnimmt.

Seite zuletzt aktualisiert am: 24.02.2020

Regionale Partner