11.03.2020

E-Junioren schießen Tore zugunsten der Deutschen KinderKrebshilfe

Mittig v.l.: Ulli Büsch ( Sparkasse Lüneburg), Axel Huenges (Staffelleiter U10/11, Klaus-Dieter Arndt (Jugendobmann), Thomas Grupe ( Landeszeitung Lüneburg) und ganz rechts Schiedsrichter Wilfried Meyer (in gelb) bei der Überreichung eines Checks von 980 Euro der Sparkasse an die Kinder-Krebs-Hlfe. – mit Ulli Büsch, Axel Huenges, Klaus Dieter Arndt, Thomas Grupe und Wilfied Meyer hier: TSV Adendorf 1923 e. V.. Foto: M.Paul

Gut 920 Tore für den guten Zweck schossen die 61 E-Junioren-Teams bei den Hallenkreismeisterschaften im NFV-Kries Heide-Wendland. Die Lüneburger Landeszeitung spendet einen Euro pro geschossenem Tor, beim sogenannten E-Junioren-Cup, für die Deutsche KinderKrebshilfe. Wie üblich wurde wieder aufgerundet und somit konnte LZ-Prokurist Thomas Grupe einen symbolischen Check in Höhe von 980 Euro an den Vorsitzenden des Kreisjugendausschuss, Klaus Arndt am Sonntag in der Adendorfer Sporthalle überreichen.

Zum 15. Mal fand diese Spendenaktion nun bereits statt, bei der die Landeszeitung von Anfang an als Topsponsor dabei ist und vielen Kreisen in ganz Niedersachen mit getragen wird. Bei allen Turnieren wurde noch separat gesammelt. „Die Sammeldosen habe ich noch nicht alle zurückbekommen. Da kommt aber auf jeden Fall noch einmal ein guter Betrag dazu“, so Jugendobmann Arndt. „Es besteht gute Hoffnung, dass insgesamt um die 2.500 Euro für die KinderKrebshilfe zusammenkommen.

17.02.2020

G-Junioren spielen ohne Punkte nur für den Spass in der Halle

80 Jungen und Mädels spielen nur aus Spass

Am 16.02.2020 fand die letzen Hallenrunde der G-Junioren in der Region Ost in der Sporthalle Gorleben statt.

Teilnehmer: SC Lüchow, TuS Woltersdorf, SV Gernania Breselenz, SV Karwitz, VfL Breese/Lgd., TSV Hitzacker, FC Gartow und MTV Dannenberg.

Rund 80 junge Fussballer und Fussballerinnen spielten ihre letze Hallenrunde für diese Saison aus. Es ging nicht um Punkte, sondern nur um Spass und Spiel. Am Ende der Spiele wurde jedes Kind mit einer Medaille bedacht.

Für viele war es die erste "Auszeichung" und darauf waren sie mächtig stolz.

09.03.2020

Hallenkreismeister U8-Junioren: Thomasburger SV

Überraschender Hallenkreismeister U8-Junioren: Thomasburger SV

Dass sich das U8-Juniorenteam des Thomasburger SV für die Endrunde qualifizierte war schon eine Überraschung, aber dass das Team um Trainer Stefan Beyer auch noch Hallenkreismeister wurde, gleicht schon einer Sensation. In Dahlenburg setzte sich die Thomasburger erst nach dem letzten Spiel an die Tabellenspitze. Nach zwei Remis zum Auftakt (jeweils 1:1 gegen Ilmenautal und Teutonia Uelzen) folgten zwei Siege gegen Roddau (2:1) und Aue Ostedt (1:0). Das Spiel gegen den Ochtmisser SV war dann quasi das Endspiel um Platz 1 und die TSV-U8 musste gewinnen um den OSV-U8 noch zu überholen. In einer ganz engen Partie ging der TSV durch in Führung und hielt hinten bis zum Ende dicht, was auch am TSV-Keeper lag, dem wohl besten Torwart des Turniers. So war es ein spannendes Endrundenturnier für die Kleinsten, die so etwas wohl zum ersten Mal erleben durften, bei dem Thomasburg (11 Punkte) vor Ochtmissen und Ilmenautal (je 10 Punkte) am Ende die Nase vorn hatte.

Alle Ergebnisse>>        Siegerfoto folgt

09.03.2020

Hallenkreismeister U9-Junioren: Lüneburger SK Hansa

Die siegreiche U9 des Lüneburger SK (oben v. l.): Co-Trainer Olav Breyer, Finn, Mats, Erik, Konstantin, Tarik, Caspar, Trainer René Legrand. Liegend: Torwart Otto.
Foto: Heiko Peno

Die Jungen Löwen des Lüneburger SK Hansa setzen ihre Erfolgsserie fort. Bereits letztes Jahr als U8-Junioren holten sie einen Titel nach dem anderen. Nun geht es in Der Halle als U9 weiter. Mit nur einem Gegentreffer ohne Niederlage sicherten sich die Schwarz-Weißen am Samstag die Hallenkreismeisterschaft in Lüchow vor Holdenstedt und Suderburg (je 8 Pkt.) mit drei Punkten Vorsprung. Besonders sehenswert war der 6:0 Sieg über Mitfavorit JSG Suderburg/Hösseringen/Gerdau/Böddenstedt. Aber auch der 3:0 Auftaktsieg gegen Erbstorf zeigt wer hier Herr im Hause ist. Da sich im die Verfolger Holdenstedt und Suderburg die Punkte teilten, war der Drops gelutscht und der Titelgewinn stand vor dem 1:1 gegen Treubund bereits fest.

Alle Ergebnisse>>

09.03.2020

Hallenkreismeister U10-Junioren: MTV Treubund Lüneburg

Im letzten Jahr konnte der MTV Treubund sich für die Endrunde als U9 gar nicht qualifizieren und in diesem Jahr fünf Punkte Rückstand hinter Lemgow/Dangenstorf in der Qualirunde als Zweiter punktgleich mit Gellersen/Reppenstedt. Da waren Bienebüttel, Brietlingen und Bardowick in der Parallelqualirunde alle besser als der MTV. Quasi als Underdog starteten die Lüneburger in die Endrunde. Und dann beendeten sie mit fünf Siegen aus fünf Spielen bei nur zwei Gegentoren und sechs Punkten Vorsprung das Turnier als Kreismeister. Mats Gärtner hatte seine Jungs jederzeit voll im Griff und diese waren voll konzentriert. Zu Beginn gab es schon mal ein 3:0 gegen den amtierenden Vize-Hallenkreismeister Bardowick. Es folgte ein 3:1 über Brietlinen und 2:1 über Bienenbüttel. Ja sogar der amtierende Hallenkreismeister Lemgow-Dangenstorf wurde mit einem 1:0 Sieg aus der Halle geschickt. Das war der Titel für den MTV und die einzige Niederlage für die Wendländer. Da konnte gegen Gellersen/reppenstedt locker aufgespielt werden und Sekunden vor Schluss sprang dann auch noch der fünfte Sieg (1:0) bei raus. 

Alle Ergebnisse>>

1. MTV Treubund Lüneburg
2. TSV Bardowick
3. SV Lemgow-Dangenstorf
4. JSG Gellersen/Reppenstedt
5. TSV Bienenbüttel
6. TuS Brietlingen

09.03.2020

Hallenkreismeister U11-Junioren: MTV Treubund Lüneburg

Das Team stehend von links: Trainer Jonas Stelter, Hugo Grauert, Tim Gehrmann, Aron Fejza, Lennis Dukwin, Carl Schniewind ,Trainer David Böhm. Kniend Sverre Gramkow, Jannis Grüning, Julian Bauch, Levi Hanebeck, Noah Böhm, liegend Keeper Paul Hesslet. Nicht auf dem Foto Trainer Rainer Frehse.

Ihren souveränen Titel konnten die U11-Junioren am Sonntagvormittag ebendso souverän verteidigen. Lediglich ein 1:1 gegen den letzjährigen Zweiten Röbbelbach I brachte ein Punktverlust. Die beiden 5:0 Siege über Ochtmissen und VfL Lüneburg haben das aber mehr als wett gemacht. Auch Röbbelbach II wurde klar mit 3:0 besiegt. Gegen TUS Barendorf gab es den zweiten Gegentreffer zum 3:1 Erfolg. Bei 17 Toren in fünf Spielen, kann man das locker verkraften. Die Treubunder U11 legte vormittags vor und die Treubunder U10 folgte am Nachmittag mit dem Titelgewinn.

Alle Ergebnisse>>

Nun geht es am 22. März zur Bezirksmeisterschaft nach Buchholz in der Nordheide

09.03.2020

Hallenkreismeister U12-Junioren: JSG Bardowick/Adendorf

Mit vier Teams aus der Stadt Lüneburg ging es in die Endrunde, doch den Titel holten sich die Gastgeber. Die JSG Bardowick/Adendorf setzten sich souverän mit fünf Siegen in fünf Spielen ohne Gegentreffer in der heimischen Halle durch. "Nur" elf Treffer erzielten Grünen, letztes Jahr waren es noch 29, aber die Titelverteidigung war nie in Gefahr. Erst wurde Holdenstedt und Eintracht Lüneburg I 3:0, dann Eintracht II und Treubund II 2:0 besiegt. Im letzten Turnierspiel ließ die JSG es locker angehen und es gab "nur" ein 1:0 über Treubund I.

08.03.2020

Hallenkreismeister U13-Junioren: JSG Ilmenautal

Hallenkreismeister U13-Junioren: JSG Ilmenautal

Gestern konnte die JSG Ilmenautal ihren Hallentitel erfolgreich verteidigen. Bei den U13-Hallenkreismeisterschaften gab es nur ein Gegentor ohne Niederlage. Nach verhaltenem Start mit einem 0:0 gegen Ochtmissen fand die Mannschaft mit jedem Spiel besser ins Turnier. Es folgen zwei klare Siege gegen Bardowick/Brietlingen (3:0) und MTV Treubund (3:1) und die anfängliche Nervosität konnte mehr und mehr ablegt werden. Besonders in den ersten beiden Partien konnte die JSG von Glück sprechen nicht in Rückstand geraten zu sein. Das Spielglück schien auf der JSG-Seite zu sein. Im vorletzten Spiel ging es gegen den derzeitigen Tabellenführer LSK Hansa quasi schon um den Titel. Ein knapper 1:0 Sieg sorgte für den Tabellenwechsel. Das Turnier blieb bis zuletzt spannend, da der LSK mit einem Sieg mit der JSG gleichzog, durfte das letzte JSG Spiel nicht verloren gehen. Ein 1:0 über Aue Wrestedt sorgte für klare Verhältnisse und die Titelverteidigung. Aber auch LSK darf sich freuen.

Nächstes Wochenende nehmen beide an der Bezirksmeisterschaft teil, die in Brietlingen und Adendorf ausgetragen wird.

20.01.2020

Hallenkreismeister U14-Junioren: VfL Lüneburg

U14-Hallenkreismeister: VfL Lüneburg

Die Lüneburger starteten mit einem 1:1 gegen JSG Wipperau. Es folgte ein ganz wichtiger 1:0 Sieg gegen Mitfavorit und ärgster Verfolger JSG Scharnebeck/Adendorf I und drei weitere Siege. Darunter ein 4:2 gegen SV Lemgow-Dangenstorf und 4:1 gegen SV Holdenstedt. Am Ende reichten die 13 Punkte vor Scharnebeck/Adendorf I und Wipperau II.

Ergebnisse>>

20.01.2020

Hallenkreismeister U15-Junioren: Lüneburger SK Hansa

Die U15 des LSK feiert zusammen mit den Fans. Foto: Jürgen Poersch

Neben den U16- jubelten am Wochenende auch die U15-Junioren des LSK Hansa. Erbstorf II, der ärgste Verfolger, wie sich später rausstellte, startete mit einem 1:1. Der LSK legte gleich mit 5:0 los. Es folgten vier weitere Siege ohne Gegentor. Das letzte Finalspiel gegen Erbstorf II wurde sogar zum Endspiel. Erbstorf musste gewinnen um den LSK noch von der Spitze zu verdrängen. Doch mit 2:0 wurde auch der fünfte Gegner der Lüneburger bezwungen. Hinter Erbstorf folgten drei Teams mit sechs Punkten. TuS Barskamp, JSG Roddau/Bardowick und Ochtmisser SV. FC Heidetal erreichte nur ein Punkt.

Ergebnisse>>

01.02.2020

Leistungksklassensieger U15-Junioren: Lüneburger SK Hansa

Sieger der U15-Leistungsklasse: Lüneburger SK (Foto: Jürgen Poersch)

Nach dem Gewinn der Hallen-Kreismeisterschaft und dem überraschenden Sieg in der folgenden Leistungsrunde hat es für die U15 des LSK am heutigen Samstag in Apensen (Kreis Stade) nicht zum Halbfinaleinzug gereicht.

Hat der Kreisligist LSK in der Leistungsrunde noch Landesligisten wie den MTV Treubund Lüneburg, VfL Lüneburg, JSG Ilmenautal und SV Holdenstedt ausgeschaltet, so war nach den beiden Auftaktniederlagen 1:2 gegen Buxtehude und 0:4 gegen den späteren Vize-Bezirksmeister Verden/Brunsbrock schon fast alles zu Ende. Als es gegen JSG WNK (Wurster Nordseeküste) nur ein 1:1 gab, waren nicht nur die Spieler des LSK geladen, als es kurz vor Schluss der Schiri "Aus" anzeigte und die WNK aber weiter spielten und den Ausgleich schossen. Nun mussten mindestens acht Treffer her. Aber es half auch ein 12:1 Sieg gegen Langlingen/Bröckel nicht mehr zum Halbfinaleinzug, weil Verden und WNK sich 2:2 trennten.

Ergebnisse der Leistungsrunde>>          Ergebnisse der Bezirksmeisterschaft>>

20.01.2020

Hallenkreismeister U16-Junioren: Lüneburger SK Hansa

Das Meisterteam des LSK (hinten v. l.): Florian Gerstenkorn, Nick Bensemann, Klaas Meyer, Jesper Detgen, Simon Goede. Vorne v. l.: Arash Abbasi und Tom Fehling.

Fünf Spiele fünf Siege, so der Abschluss für die U16-Junioren des Lüneburger SK in der Halle. Überhaupt gab es für die Lüneburger in 13 Hallenspielen zwölf Siege und nur eine Niederlage. Das 2:3 aus der Halbfinal-Runde gegen JSG Kirch-Westerweyhe/Molzen/Uhlenkickers wurde mit einem 2:0 in der Finalrunde wieder egalisiert und mit fünf Punkten Vorsprung vor der JSG der Hallentitel eingefahren. FC Oldenstedt II wurde Dritter vor TuS Barskamp. Mit drei Punkten belegten die JSG Wriedel/Ebstorf/Barum und Oldenstedt I die beiden letzten Plätze.

Ergebnisse>>

20.01.2020

Hallenkreismeister U17: MTV Treubund Lüneburg II

Hallenkreismeistern U17-Junioren: MTV Treubund Lüneburg II

In der Vorrunde noch Zweiter hinter Eintracht Lüneburg, weil es gegen die SVE nur ein 0:0 und gegen Ilmenautal gar eine Niederlage gab, wurden in der Finalrunde beide Konkurrenten bezwungen und der Titel eingefahren. Dafür gab es aber eine 1:2 Niederlage gegen den anderen Vorrundengruppensieger Heidetal. Vier Siege und fünf Tore reichten aber der zweiten Mannschaft des MTV Treubund zum Kreismeistertitel vor Ilmenautal und Heidetal. Die beiden anderen Lüneburger Vereine Eintracht und VfL wurden Vierter, bzw. Fünfter. Für die JSG Wipperau sprang am Sonntag in Amelinghausen außer einem Törchen nichts raus.

Ergebnisse>>

26.01.2020

Hallenkreismeister U18: TuS Barendorf

U18-Hallenkreismeister: TuS Barendorf

Barendorfer nutzen Heimvorteil

Start-Ziel-Sieg für die U18-Junioren des TuS in eigener Sporthalle. Nach vier knappen Siegen gegen JSG Aue Bodenteich (2:1), TuS Hitzacker (1:0), LSK Hansa (2:0), Treubund III (1:0), kam es im vorletzten Hallenspiel zu einem echten Endspiel. Dabei musste der MTV Treubund II, der im Eröffnungsspiel gegen MTV Treubund III nicht über ein 0:0 hinaus kam, für den Titel unbedingt gewinnen. Dem TuS Barendorf reichte dagegen ein unentschieden. So freuten die Hausherren sich über das torlose letzte Spiel und den Hallenkreismeister-Titel vor MTV Treubund II. Bodenteich und Treubund III wurden mit 7 Punkten 3. und 4. vor Hitzacker und LSK Hansa.

Auf die Teilnahme in der Leistungsklasse haben die Barendorfer jedoch verzichtet. Dafür ist der MTV Treubund II als Vize-Kreismeister dabei.

Ergebnisse>>

01.02.2020

Sieger der U18-Junioren Leistungsrunde: MTV Treubund Lüneburg

U18-Leistungsklassensieger: MTV Treubund

Mit drei Siegen und ohne Niederlage standen die U18-Junioren des MTV Treubund am Ende der Leistungsrunde mit elf Punkten ganz vorne. Mit einem klaren 3:0 startete das Leistungsteam gegen die eigene Zweite, die sich als Vize-Kreismeister qualifizierten, da der Kreismeister der U18, TuS Barendorf, auf eine teilnahme verzichteten. Nach einem 2:1 Sieg gegen VfL Brese-Langendorf folgten zwei Remis gegen Gellersen/Reppenstedt und Lemgow-Dangenstorf/Gartow. Der eigenen Zweiten haben es die Treubunder erste es zu verdanken, dass sie gegen dem VfL Breese-Langendorf ein 2:2 erkämpften und dem VfL zwei Punkte entführten, die den Wendländern am Ende zu Platz eins fehlten. Nach dem 5:3 der Treubunder über Teutonia Uelzen reichte dem VfL auch ein 5:1 gegen Gellersen/Reppenstedt nicht mehr für die Bezirksmeisterschaftsqualifikation, an der jetzt der MTV Treubund teilnimmt.

Seite zuletzt aktualisiert am: 04.08.2020

Regionale Partner