17.02.2020

Hallen-Bezirksmeister der C-Juniorinnen: SV Eintracht Lüneburg

Die C-Juniorinnen der SV Eintracht Lüneburg gewinnen die Futsal-Bezirksmeisterschaften 2020

Das sind Geschichten, wie sie nur der Fußball schreibt: Obwohl sie mehrere ihrer Leistungsträgerinnen für einen NFV-Lehrgang abstellen mussten, gelang den C-Mädchen der SV Eintracht Lüneburg - angetrieben von ihrer überragenden Mannschaftsführerin Philippa Mews - mit einer starken Mannschaftsleistung der Sieg bei den Futsal-Bezirksmeisterschaften in Winsen / Aller.

Die Vorrunde begann sehr gut, im ersten Spiel gegen den ASV Faßberg gelang gleich ein Sieg. Auch das zweite Gruppenspiel gegen den Heeslinger SC wurde gewonnen, so dass man gemeinsam mit dem MTV Soltau die Tabelle anführte. Im dritten Gruppenspiel ließen sowohl der MTV Soltau auch der SV Eintracht Punkte liegen, beide spielten gegen die jeweiligen Gegner unentschieden. Bedingt durch die anderen Gruppenergebnisse standen beide jedoch vor ihrem direkten Aufeinandertreffen bereits als Halbfinalteilnehmer fest. Beide ließen es etwas ruhiger angehen und trennten sich 0:0.

Im Halbfinale traf der SV Eintracht Lüneburg auf den ATSV Scharmbeckstotel, den Tabellenführer der Bezirksliga auf dem Feld und ungeschlagenen Gruppenersten der Parallelgruppe. Zwar gerieten die Mädchen der SVE nach 10 Minuten unglücklich in Rückstand, antworteten jedoch umgehend mit dem verdienten Ausgleich durch Melina Bidad. Im 6-Meter-Schießen parierte die Torhüterin Mathilda Sellmann zunächst den dritten Schuss der Gegnerinnen, bevor sie selber sicher den entscheidenden 6-Meter versenkte.

Im zweiten Halbfinale setzte sich der MTV Soltau gegen Buchholz durch, so dass es im Finale wieder zu einem Aufeinandertreffen der beiden Gruppengegner kam. In einem äußerst umkämpften Finale erzielte Philippa Mews nach Traumpass von Pärja Großmann in der 9. Minute den vielumjubelten Führungstreffer. Danach mussten die Mädchen der SVE noch einige Minuten wütender Angriffe ihrer Gegnerinnen mit Glück und Geschick überstehen, dann war es geschafft: Die Bezirksmeisterschaft war geschafft! Das Trainerteam Sarina Meier und Michael Sellmann sowie die mitgereisten Eltern waren richtig stolz auf ihre Mädchen!

Nun warten bei den Landesmeisterschaften am 22.02.2020 in Bösel (Kreis Cloppenburg) mit Hannover 96 und dem SV Meppen prominente Gegner auf die Eintracht-Mädchen.

Alle Ergebnisse>>

Video der Siegerehrung>>

02.02.2020

Hallen-Bezirksmeister der Frauen: MTV Barum

MTV Barum II ist Bezirksmeister der Frauen geworden

Am Sonntag fanden in Salzhausen die Bezirksmeisterschaften der Frauen statt. Der MTV Barum holte sich den Titel ohne Niederlage und Gegentor.

In der Gruppe A entwickelte sich von Beginn an ein enger Schlagabtausch zwischen dem VfL Lüneburg und dem SV Eintracht Lüneburg. Beide Teams trafen gleich im ersten Gruppenspiel aufeinander, der VfL Lüneburg siegte mit 3:2 Toren. Da beide Teams anschließend ihr nächstes Gruppenspiel gewannen, musste sich in den letzten beiden Gruppenspielen entscheiden wer den ersten Gruppenplatz belegt und damit dem MTV Barum im Halbfinale aus dem Weg geht. Eintracht Lüneburg gewann dieses Spiel, VfL Lüneburg lag lange gegen den TSV Brunsbrock zurück, ehe ihnen in der letzten Spielminute der Ausgleich gelang und sie somit den ersten Platz belegten.

     Tabelle Gruppe A
     Verein         Pkt. Tore

  1. VfL Lüneburg      7  7:3
  2. SV Eintracht Lbg. 6  9:4
  3. TuS Brunsbrock    3  2:7
  4. Buchholzer FC     1  1:5

Nachdem am Freitagabend noch kurzfristig der TuS Fleestedt zusagte, konnten beide Gruppen mit je vier Mannschaften antreten. Der TuS Fleestedt wurde der Gruppe B zugeordnet und somit als Gegner des MTV Barum und des TuS Brietlingen.

Der MTV Barum startete in die Bezirksmeisterschaft mit einem 3:0 Sieg gegen den TSV Apensen und zeigte damit von Beginn an das sie den Titel erreichen wollten. Der TuS Brietlingen konnte auf Grund von Verletzungen, nicht mit dem vollen Team antreten. Das merkte man gleich im ersten Gruppenspiel welches mit 0:3 Toren gegen TuS Fleestedt verloren wurde. Der MTV Barum gewann seine nächsten beiden Gruppenspiele und war damit Gruppenerster. Der TuS Brietlingen steigerte sich, konnte jedoch keinen Sieg erringen und belegte nur den letzten Gruppenplatz.

     Tabelle Gruppe B
     Verein        Pkt. Tore

  1. MTV Barum       9  5:0
  2. TSV Apensen     6  6:3
  3. TuS Fleestedt   3  3:3
  4. TuS Brietlingen 0  0:8
Die besten vier Teams von links nach rechts: TSV Apensen, SV Eintracht Lüneburg, MTV Barum und VfL Lüneburg.

Somit standen von vier gestarteten Mannschaften aus dem Heide-Wendland-Kreis drei im Halbfinale.

Das erste Halbfinale bestritten der VfL Lüneburg und der TSV Apensen. In diesem Spiel zeigte der VfL seine spielerischen Möglichkeiten und siegte mit 3:0 Toren.

Anschließend standen sich der MTV Barum und SV Eintracht Lüneburg gegenüber. In einem guten Spiel ging der MTV Barum durch Christin Engel in Führung. Der SV Eintracht drückte anschließend sehr stark und wollte den Ausgleich erzielen. In den letzten Minuten machte der MTV dann aber mit 2 Toren von Marie Luise Meißner alles klar und gewann mit 3:0 Toren. Damit hatte sich das Team, genauso wie der VfL Lüneburg, für die Niedersachsenmeisterschaft qualifiziert.

Das Spiel um den dritten Platz verlor SV Eintracht Lüneburg dann mit 2:0 Toren gegen den TSV Apensen.

Finale:   MTV Barum - VfL Lüneburg  2:0
Im anschließenden Finale trafen die beiden besten Teams aufeinander. Der MTV Barum konnte bereits in den ersten Minuten durch Marie-Luise Meißner in Führung gehen, stand dann aber großem Druck des VfL Lüneburg gegenüber, aus dem sie sich nur sporadisch befreien konnten. Als dann Christina Meier zum 2:0 nach einem sehr gut vorgetragenen Angriff das 2:0 erzielte und man diesen Vorsprung mit großem Eifer verteidigte, war der Titel sicher und er Jubel groß.

18.01.2020

SV Eintracht Lüneburg II wird ohne Gegentor Hallenkreismeister der Frauen

Das Siegerteam mit: (h.v.l) Fatima El-Zein, Leonie Tebrügge, Jeruscha Steiner, Rabea Heyng, Chiara Menzel, Trainer Bastian Grube; (m.v.l.) Kathrin Berger, Jenny Lahmert, Sybell Rifatovic, Johanna von Vacano, Clara Kucklick; Vorne: Ronja Kruse

Am Samstag fand in der Sporthalle in Wrestedt das Finale der diesjährigen Hallenkreismeister-schaft der Frauen statt. Erstmals wurde in diesem Jahr FUTSAL gespielt. Alle Mannschaften standen dieser Neuerung positiv gegenüber und wünschten sich eine Fortsetzung in den nächsten Jahren.

Bereits zu Beginn zeigte das Team von SV Eintracht Lüneburg I, welches eigentlich die Zwote ist, das sie den Titel gewinnen wollen. Sie besiegte gleich die Zweitvertretung mit 5:0 Toren. Danach traf der zweite Favorit auf den Titel TuS Brietlingen auf den BSV Union Bevensen und siegte mit 1:0. Als sich danach die beiden Teams von SV Lemgow-Dangenstorf und SV Teutonia Uelzen mit einem 0:0 unentschieden trennten, schien es alles in Richtung von Eintracht Lüneburg und TuS Brietlingen zu laufen. Beide Mannschaften siegten in den nächsten Gruppenspielen und führten somit die Tabelle an. Während der SV Eintracht Lüneburg I auch sein drittes und viertes Gruppenspiel gewann, passte der TuS Brietlingen ein wenig, ihnen gelang gegen die Zweitvertretung der SV Eintracht nur ein 0:0 sowie gegen Teutonia Uelzen nur 1:1. Somit war die Meisterschaft entschieden, trotzdem zeigten beide Teams im direkten Auseinandertreffen nochmal was in ihnen steckt.in einem hochklassigen und sehr interessanten Spiel gab es Chancen auf beiden Seiten, am Ende trennten sie sich jedoch 0:0 unentschieden. Somit hatte jetzt Eintracht Lüneburg II, welche eigentlich Eintrachts Dritte ist, die Chance auf den zweiten Platz zu springen, dafür war aber ein Sieg gegen SV Lemgow-Dangenstorf von Nöten. Der SV Lemgow wehrte sich jedoch und erreichte am Ende ein 1:1.

Es ergibt sich daher folgende Abschlusstabelle:

                Verein                  Punkte   Tore 1.     SV Eintracht Lüneburg I    13       15:0 2.     TuS Brietlingen             9        5:1 3.     SV Eintracht Lüneburg II    8        4:6 4.     SV Teutonia Uelzen          3        1:5 5.     SV Lemgow-Dangenstorf       3        1:7 6.     BSV Union Bevensen          2        0:7
Die ersten drei plazierten Teams: Eintracht I, Brietlingen und Eintracht II

Da der SV Eintracht Lüneburg bereits für die Bezirksmeisterschaften gemeldet hatte, nimmt als zusätzlicher Vertreter aus unserem Kreis der TuS Brietlingen teil. Neben diesen beiden Teams haben auch der MTV Barum 2 und der VfL Lüneburg für die Bezirksmeisterschaften gemeldet, die am 02.02.2020 in Salzhausen stattfinden.

Alle Ergebnisse>>

Seite zuletzt aktualisiert am: 17.02.2020

Regionale Partner