23.06.2017

Meister 2. Kreisklasse 2017: TSV Mechtersen/Vögelsen II

Das Erfolgsteam, hinten von links: Pascal van-Nguyen, Trainer Florian Kollmorgen, Martin Lühr, Jan Hinrichsen, Björn Henrich, Christoph Lühr, Michael Weichhold, Johannes Oelrich; vorn von links: Bastian Hinrichs, Benjamin Wiederholz, René van-Nguyen, Malte Schröder, Henrik Dittmer, Dominik Henke, Felix Oelrich und Mohammed Messaoud.
Meister 2. KKVize-Meister 2. KK3. Platz 2. KK
TSV Mechtersen/Vögelsen II
FC Dynamo Lüneburg
TSV Bardowick II

Der TSV Mechtersen/Vögelsen II hat den Durchmarsch durch die 2. Fußball-Kreisklasse perfekt gemacht. Nach einem spannenden Zweikampf mit Dynamo Lüneburg sicherte sich der Neuling dank der besseren Tordifferenz den Titel. Den Aufstieg in die 1. Kreisklasse sicherten sich nicht nur die ersten Beiden, sondern auch der TSV Bardowick II durch den 4:0 Sieg im Relegationsspiel gegen 1.Kreisklassenabsteiger MTV Soderstorf.

08.06.2017

Ü40-Kreismeister 2017: MTV Treubund Lüneburg

Auf dem Bild stehend von links nach rechts: Andreas Brinkmann, Gunnar Brock, Volker Harms, Claas Renner, Thomas Stammwitz, Maik Alvermann; kniend von links nach rechts: Olaf Elsner, Oliver Wieben, Henrik Hohls, Timo Garbisch, Olaf Kranz, Christian Behne, Jens Sudeikat; Auf dem Foto fehlen: Peter Schirrmacher, Torsten Pirker, Florian Heuer, Ingo Pomorin, Felix Allmann, Frank Moorstein, Michael Semrau, Hans Wittkopp

Mit dem Hallen- und Feldkreismeistertitel ist es jetzt das 3. Double in Folge und somit der 6. Kreismeistertitel für die 'Turner'.

04.06.2017

Kreispokalsieger des Ligapokal der Reserven 2017: VfL Lüneburg

Kreispokalsieger des Ligapokals der Reserven 2017: VfL Lüneburg II
Finalgegner TSV Gellersen III

30.05.2017

Vize-Kreismeister Altherren 2017: TuS Barendorf

Das Team: Vorne v. l.: Denis Altemeier, Stefan Beyer, Ronald Range, Mikolaj Niemczyk, Christian Gebhardt, Florian Carlsen, Bruno Schleiss, Mole Nitschke, Jörn Sieben. Hinten v. l.: David Keese, Marius Körperich, Dennis Brennan, Joschka Opalka, Jochen Blunck, Mark Lindloff, Marcus Niedling, Uwe Herz (Trainer), Lennart Thiel, Mark Körperich (Trainer)

Es fehlen: Adrian Münzel, Andre Basien, Anton Krenz, Arne Siemers, Ben Nitschke, Christoph Sturm, Christopher Langanke, Daniel Jenckel, Danny Frehse, Dennis Hoyah, Dennis Neumann, Florian Thielert, Hendrik Althof, Hendrik Harms, Hendrik Malone, Hüsemetten Sönmez, Iwan Wittenbeck, Jan Wolter, Kai Salewski, Marc Brammer, Oliver Zotzmann, Peter Mross, Phillip Münster, Sebastian Meyer, Sebastian Schön
KreismeisterVize-Kreismeister3. Platz
SG Bleckede/Neetze/Thomasburg
TuS Barendorf
SG Treubund/Ilmenau

 

Gleich im ersten Jahr erreichten die Altherren des TuS Barendorf die Vize-Kreismeisterschaft.

30.05.2017

Vize-Meister der 1. Kreisklasse, Aufsteiger in die Kreisliga: Thomasburger SV

Das erfolgreiche Team: hinten vl.n.r: Manuel Schumacher, Marc Seidel, Trainer Oliver Frey, Hans-Christian Ohms, Lukas Jarraß, Niklas Frey, Jan Hofmann, Jan Seel, Frank Probst, Simon Stute, Dennis Schreiter, Tom Krzenzck, Dominic Fölsch, Nils Gödecke, Co-Trainer Markus Pauly, Torwarttrainer Lasse Jarraß, Torben Raschenberg. vorne v.l.n.r.: Jonas Kalauch, Ingo Hoffmann, Benjamin Hissung, Pascal Pauly, Tobias Bergmann, Marcus März, Ole Thies, Simon Kalesse, Michael Lubczyk, Robin Göhlke, Sebastian Meyer, Jobst Gödecke, Sven Hinz. Ligend davor: Dennis Bohr. Es fehlen: Mattis Meyer und Nils Illmer.
Meister 1. KKVize-Meister 1. KK3. Platz 1. KK
Eintracht Lüneburg II
Thomasburger SV
TSV Gellersen II

 

Vor zwei Jahren noch 2. Kreisklasse, Zusammen mit SC Lüneburg und Treubund III aufgestiegen. Nun folgten Sie dem SC Lüneburg, die den Aufstieg letztes Jahr schon schafften in die Kreisliga. Nur der MTV III muss noch weiter 1. Kreisklasse spielen.

30.05.2017

Meister der 3. Kreisklasse 2017: FC Heidetal II

Den Aufstieg schaften hinten links: Trainer Bernd Michaelis, Torben Martin, Jonas Warner, Thies Benecke, Maximilian Helwig, Musa Abakar Idriskhamis, Simon Witthöft. Mitte von links: Jan Michalski, Kevin Bergmann, Henning Sartisohn, Marvin Meyer, Alexander Witthöft, Tobias Vogt. Vorne von links: Maximilian Schwarz, Joshua Witthöft, Spielertrainer Stephan Schmidt, Michael Deiss, Domo Meyer, Sebastian Cohrs.
Meister 3. KKVize-Meister 3. KK3. Platz 3. KK
FC Heidetal II
SC Lüneburg IITSV Gellersen II

 

16 Siege aus 20 Spielen reichten dem FC Heidetal II um am Ende ganz oben in der 3. Kreisklasse zu stehen. Mit 78 Toren trafen sie auch fast 4 x bei jedem Spiel.

Der SC Lüneburg II kam mit einem 7:0 Sieg im letzten Spiel noch mal ran und festigten Platz 2. Beide Mannschaften spielen nächste Saison in der 2. Kreisklasse.

14.02.2017

Frauen-Hallenkreismeister 2017: VfL Lüneburg

Für den VfL spielten: Lina Jackels, Anna Kunze, Hanna Weise, Jeruscha Steiner, Nadja Kühl, Rebecca Brinkmann, Amelie Hess, Celine Meyer und Agal

Nach den 2. Herren wurden nun auch die Frauen des VfL an diesem Wochenende Hallenkreismeister 2017.

In der Gruppe 2 konnten sie sich nach Siegen gegen TuS Brietlingen II (6:0), SG Ochtmissen/Reppenstedt I (5:1) und SV Eintracht Lüneburg II (2:0) souverän den Platz 1 sichern. Platz 2 belegte die SV Eintracht Lüneburg II. In der Gruppe 1 setzten sich erwartungsgemäß die SV Eintracht Lüneburg I und der TuS Barskamp durch.

Im Halbfinale stand der VfL somit dem TuS Barskamp gegenüber, der ebenfalls klar mit 5:0 besiegt wurde. Im Finale wartete nun der Stadtrivale SV Eintracht Lüneburg I. In diesem sehr spannenden Endspiel ging die Eintracht früh mit 1:0 in Führung. Diesem Rückstand liefen die Grün-Weißen lange hinterher.  Doch das ständige Anrennen wurde kurz vor Schluss noch mit dem Ausgleich durch Nadja belohnt. Die Torhüterin Lina Jackels und ihre Abwehr retteten in den letzten Sekunden das 1:1.

Somit musste ein Neunmeterschießen für die Entscheidung sorgen. Während Eintracht einen Neunmeter nicht versenken konnte, verwandelten die 3 VfL Schützinnen Celine Meyer, Nadja Kühl und Amelie Hess eiskalt und sichten so ihrem Team die Hallenkreismeisterschaft 2017.

Bericht und Foto: VfL HP

Zu den Ergebnissen>>

Ü60 Hallenkreismeister 2017: SG Lüneburger SK/Rot-Gelb Harburg

Die ältesten Sieger h.v.l.: Roland Ulbricht, Fred Oelfke (Etsche) Ioannis Kafetzakis, Rainer Bätje, Ernst Blask; v.l.r.: Mladen Kranjcina (Malli), Werner Reiß, Wilfried Wernicke (Larry), Erhard Rölcke. Foto: Mladen Kranjcina
KreismeisterVize-Kreismeister3. Platz
Lüneburger SK/Rot Gelb Harburg
Rosengarten/NenndorfTuS Neetze II

 

 

Ü50 Hallenkreismeister 2017: FC Heidetal/Ilmenau

Die Seriensieger hinten von links: Michael Keil, Ralf Sievers, Jan Holdberg, Thomas Dau, Thomas Rudzinski, Volker Gottwald, Torsten Winter, Hartmut Schmidt, Rainer Beister; vorn von links: Merko Butenhoff, Frank Alpers, Ingo Meyer, Hüseyin Özdemir, Hartmut Lenz, Manfred Huschebeck; Es fehlen: Stefan Schirrmeister, Jens Alpers
KreismeisterVize-Kreismeister3. Platz
SG Heidetal/Ilmenau
MTV Treubund LüneburgSV Wendisch-Evern

 

Mehr >>

13.02.2017

Ü40-Senioren Hallenkreismeister 2017: MTV Treubund Lüneburg

Die kreismeister stehend von links nach rechts: Claas Renner, Peter Schirrmacher, Gunnar Brock, Volker Harms, Thomas Stammwitz, Maik Alvermann, Christian Behne, Kniend von links nach rechts: Oliver Wieben, Henrik Hohls, Olaf Kranz, Timo Garbisch, Olaf Elsner, Jens Sudeikat

HallenkreismeisterVize-Hallenkreismeister3. Platz
MTV Treubund Lüneburg
SV ScharnebeckSG Bleckede/Neetze

Treubunds Ü40 feiert Titelhattrick bei der Hallenkreismeisterschaft

Viel knapper kann eine Meisterschaft nicht entschieden werden als die gestrige Ü40-Hallenkreismeisterschaft. Nach einem überaus spannenden Turnierverlauf setzte sich am Ende wie die beiden Jahre davor der MTV erneut die Hallenkrone auf. Dass es dann am Ende für den MTV zur erfolgreichen Titelverteidigung gereicht hat, war letztlich dem ESV Lüneburg zu verdanken. Die Eisenbahner, vor ihrem letzten Spiel gegen die bis dato führende SG Bleckede/Neetze mittlerweile selbst ohne eigene Titelambition ausgestattet, rangen der favorisierten Mannschaft von der Elbe mit einer couragierten Energieleistung in einem spannenden Spiel ein 3:3 ab. Dieses Remis bedeutete, dass der MTV wie im Vorjahr mit 11 Punkten die Meisterschaft vor der SV Scharnebeck und der SG Bleckede/Neetze, die beide auf jeweils 10 Zähler kamen, für sich entschied.

Alle Ergebnisse und Abschlusstabellen>>

Ü40-Vize-Hallenkreismeister: SV Scharnebeck

Das Team h.v.l.: Andreas Pilgram, Jörg Dühring, Sven Budde, Andreas Vesper, Karstem Böttcher; v.v.l.: Frank Dühring, Guido Bauermeister, Thorsten Schmidt, Detlef Engler

12.02.2017

Herren Hallenkreismeister Liga 2017: SV Eintracht Lüneburg II

HallenkreismeisterVize-Hallenkreismeister3. Platz
SV Eintracht Lbg. II
MTV Treubund IIIOchtmisser SV

Eintracht II gewinnt im dritten entscheidenden Spiel gegen Treubund III

0:0 in der Vorrunde, 1:3 in der Endrunde und 5:2 im Finale. Das waren die Resultate des Kreismeisters der Hallen-Liga gegen den stärksten Mitkonkurrenten. 14 Teams sind angetreten um in zwei Vorrunden den diesjährigen Hallenmeister auszuspielen. Mit Soderstorf (1 Pkt.), Wendisch Evern II (2 Pkt.), Scharnebeck (4 Pkt.) und auch die LSV (8 Pkt.) aufgrund des schlechteren Torverhältnis blieben die ersten vier Teams nach der Vorrunde auf der Strecke.

In zwei Fünfer Gruppen ging es weiter. Dort trumpften Eintracht II und Treubund III – wieder in einer Gruppe – mit neun Punkten am besten auf. In der anderen Gruppe wurde Heidetal (8 Pkt.) vor Ochtmissen (6 Pkt.) Sieger. Nach jeweils zehn Spielen der zehn Teams standen die Halbfinals fest.

MTV Treubund III schlug Ochtmissen mit 3:2 und Eintracht II besiegte Heidetal mit 1:0 ebenso knapp.

Umso deutlicher gewann Ochtmissen das Spiel um Platz 3 mit 5:0 gegen Heidetal. Im Finale ging es mit sieben Toren hoch her. Zum dritten Mal trafen Treubund III und Eintracht II aufeinander. Und nach Siegen von Treubund und Remis, war jetzt die Eintracht II mit siegen dran. 5:2 besiegte der Spitzenreiter der 1. Kreisklasse den Klassenkonkurrenten und Nachbarn Treubund III doch deutlich.

Alle Ergebnisse und Abschlusstabellen>>

12.02.2017

Hallenkreismeister der Reserven 2017: VfL Lüneburg II

HallenkreismeisterVize-Hallenkreismeister3. Platz
VfL Lüneburg II
MTV Treubund Lüneburg VSC Lüneburg II

"Schlechtester" Vorrundengruppensieger wird Hallenkreismeister

Mit acht Punkten bei zwei Siegen beendete der VfL II als Gruppensieger die Vorrunde. TSV Gellersen III holte drei Siege in vier Spielen und der MTV Treubund V gar zehn Punkte, jedoch in fünf Spielen. Zehn Teams qualifizierten sich für die anschließende Endrunde. Neben den Gruppenersten auch die Gruppenzweiten Dynamo (9 Pkt.), SC Lüneburg II (8) und Treubund IV (7), sowie die Dritten Handorf II (8), Dynamo II (3) und Ilmenau III (4). Auch der FC Echem (7) als Vierte in der Sechsergruppe hat den Sprung in die Endrunde geschaft.

In den beiden Endrunden wurde dann MTV Treubund V und VfL Lüneburg mit zehn Punkten jeweils Gruppensieger. Zweiter wurde Gellersen III mit Neun und SC Lüneburg mit acht Punkten.

Somit kam es im Halbfinale zu folgenden Paarungen:

MTV Treubund V - SC Lüneburg II 2:1 und VfL Lüneburg II - TSV Gellersen III 3:1

Das Spiel um Platz 3 konnte der SC Lüneburg II mit 4:1 über Gellersen III für sich entscheiden. Im Finale fiel die Entscheidung erst nach einem Neunmeterschießen. Mit 4:3 bezwang der VfL Lüneburg II den MTV Treubund V da.

Alle Ergebnisse und Abschlusstabellen>>

11.02.2017

Altherren Hallenkreismeister 2017: TSV Gellersen

Die Sieger h.v.l.: Markus Wolansky, Philipp Meyn, Ingo Gronholz, Sebastian Klepatz, Mirco Exner, Gero Ziemer. V.v.l.: Philip Kowalewski, Tilo Schneidereit, Christoph Koplin.
HallenkreismeisterVize-Hallenkreismeister3. Platz
TSV Gellersen
TuS BarendorfTuS Reppenstedt

Kopf an Kopf-Rennen zwischen Gellersen und Barendorf

Das letzte Spiel beider Teams musste entscheiden. Hier siegte Gellersen souverän mit 3:0 und stieß Barendorf in letzter Sekunde vom Thron.

Im letzten Jahr scheiterte der TSV im Halbfinale an den späteren Sieger SG Bleckede/Neetze/Thomasburg, diesmal holte Gellersen den Altherren-Hallentitel. Die SG blieb dieses Jahr jedoch leer aus und landeten mit zwei Punkten auf den letzten Platz. Mit vier Siegen und einem Remis fürhrten die Barendorfer bis vor dem letzen Spiel die Tabelle an. Immerhin ist die Vizemeisterschaft eine Steigerung gegenüber dem letzten Jahr. Auch Barendorf scheiteten 2016 im Halbfinale.

Dritter wurde der TuS aus Reppenstedt mit vier Siegen und zwei Niederlagen. Platz Vier ging an die SG Soderstorf/Heidetal mit jeweils drei Siegen und Niederlagen. Nur ein Sieg ging an den SC Lüneburg (5.) und den MTV Treubund/Ilmenau (6.).

Alle Ergebnisse und Abschlusstabellen>>

Seite zuletzt aktualisiert am: 12.11.2018

Regionale Partner