18.04.2021

Solidarität mit dem SC Lüchow - Nach Corona, jetzt Feuer

Autor / Quelle: M. Paul

Foto: J. Wohlfeil (EJZ)

Arg gebeutelt ist der SC Lüchow, deren Fußballer durch ein Feuer alle Trainingsutensilien verloren haben.

Bereits am Karfreitag gab es ein Großfeuer an der Lüchower Sporthalle. Der Brand einer Grillhütte der Fußballer des SC Lüchow samt Geräteschuppen setzte auch die Turnhalle in Mitleidenschaft. Gegen 20 Uhr konnten die Flammen schon aus mehreren Kilometern Entfernung gesehen werden. Im weiteren Brandverlauf griffen die Flammen, die über die städtische Turnhalle schlugen auch die Fassade an, die stark beschädigt wurden. Ca. 100 Feuerwehrleute verhinderten eine weitere Ausbreitung und es hieß: „30 Minuten später und die Turnhalle sowie das Vereinsheim des SCL wären den Flammen zum Opfer gefallen.“ Es entstand hoher Sachschaden im 6-stelligen Bereich. Der Schuppen diente als Materiallager der Fußballer des SC Lüchow. Die stehen nun ohne Trainingsutensilien wie Hütchen, kleine Tore, Eckfahnen oder Bälle da.

Wir als Kreisverband gehen mit gutem Beispiel voran und spenden Bälle und Leibchen dem größten Verein im Landkreis Lüchow-Dannenberg. Die Nachbarvereine aus dem Kreis wurden schon angeschrieben und um Hilfe gebeten. Aus Solidaritätsgründen würde wir es begrüßen, wenn auch die Vereine aus den Kreisen Uelzen und Lüneburg einen kleinen Beitrag leisten könnten, um dem 160 Jahre alten Verein, der in der abgebrochenen Saison mit zwei Herren- und acht Junioren-Fußballteams am Start waren, spontan zu helfen.

Unter dem Stichwort „Brandhilfe SC Lüchow“ bitten wir auf eines der Konten des NFV-Kreises Heide-Wendland einen kleinen Hilfebeitrag zu überweisen, damit der SCL schon mal das Nötigste sich zu besorgen.

"Wir haben keine Trainingsmaterialien mehr", sagt Uwe Steinhäuser. Ob eine Versicherung den Schaden trägt, sei unklar." Da müssen wir gemeinsam eine Lösung finden, wie die Trainingsmöglichkeiten insbesondere für unsere Nachwuchsfußballer so schnell wie möglich wiederhergestellt werden können", betont der Vereinsvorsitzende. Aber auch Sachspenden, gebrauchte oder auch ausrangierte Trainingsutensilien werden dankend entgegengenommen, so der 1. Vorsitzende. Besonders den Kindern möchte der Verein es ermöglichen den Trainingsbetrieb wieder aufzunehmen. Es ist alles verbrannt.

https://www.facebook.com/ElbeJeetzelZeitung/videos/2923922474597832

Bankverbindung

  • NFV Kreis Heide-Wendland
    Volksbank Uelzen-Salzwedel eG
    DE15 2586 2292 0014 0007 00
Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 28.04.2021

Regionale Partner

Website-Tracking - Allgemeines Website-Tag (gtag.js):