16.04.2019

Krombacher Kreispokal Finalisten werden ermittelt

Am Ostermontag werden die Endspielteilernehmer gesucht, die am 29. bzw. 30. Mai beim SV Göhrde um den Krombacher Kreispokal spielen.

Erstmalig gibt es Finale, bei dem die Teilnehmer aus drei Kreisen sich für qualifizieren können. Am 22. April 2019 (Ostermontag) heißt es nicht Eier aus dem Nest holen, sondern Bälle in das Netz schießen.

Um 15:00 Uhr finden die Halbfinals des Krombacher Kreispokals statt. Nur ein Kreisligist hat es in die Runde der letzten Vier geschafft. Umso mehr möchten die Teams aus der 2. Reihe (1. Kreisklasse) für eine Überraschung sorgen.

Im 1. Halbfinale treffen die Lüneburger Kreispokalsieger aus 2013 und 2012 aufeinander. Da muss der designierte Bezirksliga Aufsteiger und Spitzenreiter der Heide-Wendland Liga TuS Barendorf zum Tabellenführer der 1. Kreisklasse Nord nach Barskamp.

1. Halbfinale

Auf dem Sportplatz

Hohe Luft 31, 21354 Barskamp

 

Im Wendland findet das 2. Halbfinale statt. Hier sind die Kreisklassenteilnehmer unter sich. Der Lüneburger Kreispokalsieger aus 2017 und Tabellenzweite aus der Nordstaffel, FC Heidetal, muss zum Tabellendritten aus der Südstaffel, TuS Wustrow, der 2018 im Wendland den Kreispokal gewann und somit einer von drei Titelverteidiger ist. Die beiden anderen, TuS Neetze (Lüneburg) und Union Bevensen (Uelzen), sind bereits ausgeschieden

2. Halbfinale

Fehlstadion
  Am Fehl, 29462 Wustrow

 

Das Finale findet am 29. Mai um 19:30 Uhr beim SV Göhrde in Nahrendorf statt.


Krombacher Reservenpokal

Die Uelzener müssen sich mit dem Krombacher Reservenpokal begnügen. Haben aber mit dem TSV Bienenbüttel II bereits einen Vertreter am 30. Mai beim SV Göhrde im Finale. Da nach den Viertelfinalspielen drei von acht Teams disqualifiziert wurden, gab es nur noch drei Sieger für das Halbfinale. Hier gab es bei der Auslosung ein Freilos für Bienenbüttel, die somit direkt ins Finale einzogen.

Der SC Kirch-Westerweyhe II muss zu den Eisenbahnern nach Lüneburg. Der ESV Lüneburg hatte eigentlich das Viertelfinale gegen TuS Erbstorf II verloren, wurde aber im Nachhinein als Sieger deklariert, weil Erbstof nicht spielberechtigte Spieler eingesetzt hatte.

Halbfinale Reservenpokal

Bockelmannstraße 2
  21337 Lüneburg

 

Das Finale findet am 30. Mai um 16:00 Uhr beim SV Göhrde in Nahrendorf statt.


 Die Halbfinals der Ü40-Senioren finden erst am Freitag den 26. April um 19:30 Uhr und das der Altherren bereit jetzt Donnerstag 18. April statt.

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 22.05.2019

Regionale Partner