25.04.2019

Kreisauswahl Juniorinnen

Am Sonntag spielt die Kreisauswahl der Juniorinnen (U 12-Juniorinnen) ab 11.00 Uhr in Oyten, Kreis Rotenburg/Wümme, ein Sichtungsturnier für den Teilbereich Nordost.

Die Kreisauswahl spielt in der Gruppe B gegen die Auswahlen aus den Kreisen Celle, Rotenburg, Stade und Verden.

Nachdem es im Herbst 2018 bei der ersten Sichtungsmaßnahme für die Feldserie noch nicht so gut lief, änderte sich das mit dem Sichtungsturnier in der Halle. Hier belegte die Auswahl den ersten Platz.

Dieses gute Abschneiden ist jetzt genügend Motivation um es auf dem Feld genauso gut zu machen.

Bis auf die Celler Auswahl sind die anderen Gegnerinnen noch relativ unbekannt, da weder im Herbst noch in der Halle Gegner waren. Gegen die spielstarke Celler Auswahl gab es im Herbst in zwei Spielen jeweils ein 0:0 unentschieden. Traditionell stark besetzt sind die Auswahlen aus den Kreisen Stade und Rotenburg, so dass auch hier enge Ergebnisse zu erwarten sind. Die Auswahl aus dem Kreis Verden dürfte in dieser Gruppe die schwächste Auswahl sein, aber auch nicht zu unterschätzen sein.

Nach Beendigung der Gruppenspiele beginnen ab 14.25 Uhr die Halbfinalspiele, für die sich jeweils die beiden Gruppenersten der Gruppen A und B qualifizieren. Daran schließen sich dann noch die Spiele um den dritten Platz sowie das Finale an.

Die Auswahl des Kreises Heide-Wendland fährt mit diesem Aufgebot am Sonntag nach Oyten:

Nele Stöber, Florentine Böller, Lea Obrecht, Sara Kutics, Pia Simonsen (alle TSV Adendorf), Annika Müller, Emma Plate (beide TuS Ebstorf), Sontje Lürßen (TSV Radbruch), Melia Kulinna (BSV Union Bevensen), Elizanne De Mitri (TSV Wrestedt/Stederdorf), Weronika Kozlowska (TSV Roddau), Nina Lambrecht (VfL Suderburg), Runa Bachl (JSG Röbbelbach), Lotta Rummert (TSV Bienenbüttel), Marie Bärwolf (SV Holdenstedt).

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 22.05.2019

Regionale Partner